Personal-Sorgen beim BVB Rose beklagt vier Verletzte bei Test-Pleite gegen Bilbao  

Marius Wolf liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Rasen.

Marius Wolf verletzte sich beim Testspiel von Borussia Dortmund gegen Athletic Bilbao am 24. Juli.

Borussia Dortmund und Trainer Marco Rose mussten am Samstag nicht nur die nächste Pleite in der Vorbereitung einstecken, auch die Verletzten-Liste des BVB ist weiter angewachsen.

St. Gallen. Das erste Testspiel im Trainingslager in Bad Ragaz (Schweiz) ist für den BVB ein Nachmittag zum Vergessen gewesen. Die Schwarz-Gelben blieben beim 0:2 gegen Athletic Bilbao blass und kassierten die zweite Pleite in Serie. Trainer Marco Rose (44) hat außerdem gleich vier neue Verletzte zu beklagen.

Mit Blick auf das erste Pflichtspiel in weniger als zwei Wochen, am 7. August im DFB-Pokal bei Wehen-Wiesbaden, werden die Personal-Sorgen beim BVB größer, auch wenn die ersten EM-Fahrer schon bald zur Mannschaft stoßen sollen und ein Neuzugang im Anmarsch ist.

Borussia Dortmund: Reyna, Wolf, Dahoud und Bynoe-Gittens bei Bilbao-Test verletzt

Das Testspiel gegen die Spanier war noch gar nicht angepfiffen, da gab es schon die erste schlechte Nachricht für BVB-Trainer Rose. Giovanni Reyna (18) musste wegen Oberschenkelproblemen kurzfristig passen und aus der Startelf gestrichen werden.

Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte (0:0) erwischte es den amtierenden DFB-Pokalsieger dann in der zweiten Halbzeit richtig übel. Die Schwarz-Gelben kassierten innerhalb von sechs Minuten (51., Elfmeter und 57. Minute) zwei Gegentreffer und mussten insgesamt drei weitere Verletzungen hinnehmen.

Marius Wolf verlässt gestützt von Betreuern und mit bandagiertem Knöchel den Platz.

Marius Wolf musste mit bandagiertem Knöchel und gestützt von Betreuern den Platz verlassen.

Den tragischen Anfang machte Marius Wolf (26), der in der vergangenen Saison noch an den 1. FC Köln ausgeliehen war. Nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung musste der Flügelspieler mit bandagiertem Knöchel und gestützt von Betreuern vom Platz.

Etwa 15 Minuten später erwischte es dann Mahmoud Dahoud (25) nach einer fiesen Grätsche von Bilbaos Mikel Vesga (28) am rechten Spunggelenk. Kurz vor Schluss humpelte zu allem Überflus dann auch noch der für Wolf eingewechselte Youngster Jamie Bynoe-Gittens (16) vom Platz.

Borussia Dortmund: Marco Rose über die Verletzten bei Bilbao-Pleite

„So kurz nach dem Spiel macht es keinen Sinn, Prognosen zu den Verletzten abzugeben. Wir müssen die Jungs erst untersuchen“, erklärte BVB-Trainer Rose nach dem Spiel.

Der Ex-Gladbach-Coach stellt sich aber auf teils längere Ausfälle ein: „Ich glaube schon, dass wir Verletzungen dabeihaben, durch die wir eine bestimmte Zeit auf die Jungs verzichten müssen. Wir gehen davon aus, dass wir bei Gio frühzeitig reagiert haben.“

BVB-Trainer Marco Rose gibt Anweisungen während dem Testspiel.

BVB-Trainer Marco Rose beklagt nach dem Testspiel gegen Bilbao am 24. Juli gleich vier verletzte Spieler.

Schon vor den vier Ausfällen im Testspiel gegen Bilbao waren die Dortmunder von mehreren Verletzten geplagt. Gerade in der Defensive herrscht enormer Personalmangel.

Innenverteidiger Dan-Axel Zagadou (22), Rechtsverteidiger Mateu Morey (21) und auch Neuzugang Soumaila Coulibaly (17) sind weiterhin verletzt. Hinzu kommen die Fragezeichen hinter dem Gesundheitszustand von Abwehr-Boss Mats Hummels (32), der aktuell noch im EM-Urlaub weilt. Ebenso wie der Schweizer EM-Fahrer Manuel Akanji (26). 

In der Innenverteidung übernahmen gegen Bilbao wieder die U23-Spieler Lennard Maloney (21) und Antonios Papadopoulos (21), der nach dem letzten Testspiel ein Sonderlob von Marco Rose erhielt. Trotz der vielen U23-Spieler, die aktuell bei den Profis aushelfen, startete die Zweitvertretung des BVB am gleichen Tag in der 3. Liga mit einem 2:1-Sieg beim FSV Zwickau in die Saison.

BVB: Guerreiro zurück in Dortmund, Malen-Verpflichtung vor Abschluss

Hinzu kommen jetzt also noch mehrere Verletzte im Mittelfeld, sowie mit Reyna ein Offensiv-Allrounder. BVB-Superstürmer Erling Haaland (21), der während dem Spiel mit einem kuriosen Autogramm einen Kindertraum erfüllte, stand zwar erstmals für 45 Minuten in der Vorbereitung auf dem Platz, blieb aber ebenso harmlos wie seine Kollegen.

Offensiv-Verstärkung ist mit Niederlande-Star Donyell Malen (22) schon im Anmarsch, der den Abgang von Jadon Sancho (21) zu Manchester United auffangen soll. Wie die „Bild“ berichtet ist die Offensiv-Rakete von PSV Eindhoven bereits am Sonntagvormittag (25. Juli) im Trainingslager angekommen. Der 22-Jährige soll demnach noch am Sonntag seinen Vertrag beim BVB unterschreiben.

Borussia Dortmund setzt auf baldige Rückkehrer seiner EM-Fahrer

Bereits am Sonntag in der Schweiz angekommen ist EM-Fahrer Raphael Guerreiro (27). Und auch die restlichen EM-Fahrer sollen bis zum Ende des Trainingslagers am kommenden Samstag dazustoßen.

Dann sollen neben Akanji und Hummels auch Emre Can (27), Thorgan Hazard (28), Jude Bellingham (18), Axel Witsel (32) und Thomas Meunier (29) wieder zur Mannschaft stoßen. Allerdings können sie nicht sofort in die Einheiten einsteigen, sondern müssen zunächst über zwei Tage auf Corona getestet werden. (cho)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.