„War sein ausdrücklicher Wunsch“ Sancho-Wechsel von Borussia Dortmund nach Manchester fix

Jadon Sancho jubelt

Jadon Sancho jubelt künftig für Manchester United. Der Engländer verlässt den BVB nach vier Jahren.

Der Wechsel von Jadon Sancho von Borussia Dortmund zu Manchester United ist fix. Für den 21-Jährigen zahlen die Red Devils 85 Millionen Euro an den BVB.

Manchester. Bereits während der EM 2021 war bekannt geworden, dass Borussia Dortmund und Manchester United sich über einen Transfer von Jadon Sancho (21) einig sind. In der Folge räumten die Parteien noch die letzten kleinen Fragezeichen aus dem Weg, am Freitag (23. Juli 2021) wurde der Wechsel endgültig offiziell.

Jadon Sancho: „Beim BVB konnte ich zu dem Spieler reifen, der ich heute bin“

Jadon Sancho wechselt nun für 85 Millionen Euro Ablöse von Borussia Dortmund zu Manchester United, bei den „Red Devils“ erhält er die Rückennummer 25.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (62) über den Transfer: „Es war Jadons ausdrücklicher Wunsch, zurück in sein Heimatland und in die Premier League zu wechseln, er hat sich dabei jederzeit absolut korrekt verhalten. Ich möchte mich daher im Namen aller Borussen bei ihm bedanken.“

Sancho selbst ist dem BVB dankbar, dass er die Chance bekommen hat, in Dortmund den Durchbruch seiner Profi-Karriere geschafft zu haben: „Ich kann den Verantwortlichen von Borussia Dortmund nicht genug danken für die Chance, die sie mir als sehr jungem Spieler geboten haben. Beim BVB konnte ich zu dem Spieler reifen, der ich heute bin. Der DFB-Pokalsieg in der vergangenen Saison war ein krönendes Ende meiner Zeit beim BVB. Aber auch der Support und die Liebe der unglaublichen Fans wird mir immer als etwas Besonderes in Erinnerung bleiben.“

Jadon Sancho kam 2017 von Manchester City

Dortmund-Sportdirektor Michael Zorc spricht ebenfalls über die sportliche Entwicklung Sanchos. Mit wichtigen Toren und Assists habe der Engländer einen großen Teil zum Erfolg des BVB beigetragen. „Wir danken ihm für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine weitere Laufbahn nur das Beste.“

Sancho war im Sommer 2017 aus dem Nachwuchs von Manchester City zum BVB gekommen. Der endgültige Durchbruch bei den Schwarz-Gelben gelang ihm dann in der Saison 2018/19 mit zwölf Toren und 18 Assists in 34 Bundesliga-Spielen. In vier Spielzeiten lief Sancho in 104 Pflichtspielen für den BVB auf (38 Tore, 51 Vorlagen).

Im EM-Finale gegen Italien war Sancho (22 Länderspiele, drei Tore, fünf Assists) zuletzt zum tragischen Helden geworden: Er verschoss am 11. Juli im Heim-Endspiel von Wembley für England einen von drei Elfmetern. Der Offensiv-Star war zuvor im Turnierverlauf von Coach Gareth Southgate (50) nur sporadisch eingesetzt worden. (tsc/kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.