Einst bei Werder und dem HSV Ex-Bundesliga-Flop Eljero Elia vor Comeback bei Jugendklub

Eljero Elia im Spiel bei Ajax Amsterdam

Eljero Elia, hier am 22. April 2021 im Trikot des FC Utrecht während des Eredivisie-Spiels bei Ajax Amsterdam, steht offenbar vor einer Rückkehr zu seinem Jugendklub ADO Den Haag.

Eljero Elia wurde in der Bundesliga nie wirklich glücklich. Jetzt steht der ehemalige Angreifer des HSV und von Werder Bremen vor einem Comeback bei seinem Jugendklub ADO Den Haag.

Den Haag. Den deutschen Fußball-Fans ist Eljero Elia (34) durch seine Bundesliga-Engagements beim HSV und Werder Bremen noch bestens bekannt. Der exzentrische Außenspieler galt stets als hochveranlagt – stand sich im Verlauf seiner Karriere aber immer mal wieder auch selbst im Weg. Nun könnte das Comeback bei seinem Jugendklub folgen.

Denn wie unter anderem das niederländische Portal „Voetbal International“ berichtet, verhandelt der Angreifer aktuell mit Zweitligist ADO Den Haag. Elia hatte zuletzt beim FC Utrecht gespielt, seinen Vertrag beim aktuellen Tabellen-Sechsten der Eredivisie aber im Sommer aufgelöst.

Ex-HSV-Angreifer Eljero Elia vor Rückkehr nach Den Haag

Nun könnte Elia für seinen Jugendklub Den Haag auf den Rasen zurückkehren. Bei ADO hatte er im Jahr 2005 einst den Sprung aus der U19 zu den Profis geschafft.

Den Verein, der im Sommer nach mehr als zehn Jahren erstmals wieder in die zweite Liga abgestiegen war, plagen mittlerweile allerdings riesige Finanzprobleme. Berichten zufolge sei Elia bereit, zu helfen. Doch ob der niederländische Verband eine Zusammenarbeit überhaupt erlauben würde, sei aktuell noch unklar, heißt es. Elia sei dennoch aktuell zu Gesprächen vor Ort.

Eljero Elia: Mega-Talent wurde in der Bundesliga nicht glücklich

Elia war im Jahr 2009 für neun Millionen Euro von Twente Enschede zum HSV gekommen, wurde aber in der Hansestadt letztlich nicht glücklich (65 Spiele – acht Tore, zwölf Assists). Zwei Jahre später folgte die Flucht nach Italien zu Juventus Turin, doch auch dort lief es nicht rund (fünf Einsätze – kein Tor). Aber auch die Rückkehr des Angreifers in die Bundesliga stand unter keinem guten Stern: 2012 heuerte Elia beim Hamburger Nord-Rivalen Werder Bremen an. Seine Ausbeute dort: 68 Partien – nur fünf Treffer und acht Vorlagen.

Eljero Elia und Marcell Jansen kämpfen um den Ball

Eljero Elia (l.), hier für Werder Bremen am 21. September 2013 im Nord-Derby gegen den HSV um Marcell Jansen am Ball, wurde in der Bundesliga nie wirklich glücklich.

Für Wirbel sorgte er vor allem neben dem Platz: Unter anderem wurde der Offensivspieler nach einer nächtlichen Raser-Fahrt mit Teamkollege Marko Arnautovic (32) suspendiert. 2015 schließlich der Abschied: Elia ging zurück in seine niederländische Heimat zu Feyenoord, zwei Jahre später dann in die Türkei, wo er 2020 mit Basaksehir die türkische Meisterschaft holte.

Eljero Elia: Meiste Spiele für Basaksehir

In drei Jahren lief er für den Hauptstadtklub in 86 Pflichtspielen auf (zwölf Tore, acht Assists) – für keinen Verein in seiner Karriere stand er öfter auf dem Rasen als für die Istanbuler.

Nach einer abermals verkorksten Saison in Utrecht (zwei Treffer) folgte die Vertragsauflösung in diesem Sommer – nun könnte der 30-fache Nationalspieler in Den Haag zu seinen Wurzeln zurückkehren und seine Karriere ausklingen lassen. Zuletzt hatte es auch Gerüchte über ein Engagement Elias bei MLS-Klub Inter Miami gegeben. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.