Kölsche Kanter-Siege FC-Frauen ohne Pokal-Probleme – U19-Stürmer Diehl schießt Düsseldorf ab

Marith Müller-Prießen spielt für den 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt.

Marith Müller-Prießen, hier am 11. September 2021 in Frankfurt, zog mit dem 1. FC Köln gegen Arminia Bielefeld ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein.

Erfolgreicher Sonntag für den 1. FC Köln: Die Frauen setzten sich im DFB-Pokal bei Arminia Bielefeld durch, die U19 feierte einen deutlichen Derby-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf.

Bielefeld/Köln. Ab ins Achtelfinale! Das Frauen-Team des 1. FC Köln hat sich in der 2. Runde des DFB-Pokals keine Blöße gegeben und am Sonntagnachmittag (26. September 2021) klar mit 6:0 bei Regionalligist Arminia Bielefeld gewonnen.

Frauen des 1. FC Köln stehen im Achtelfinale des DFB-Pokals

Amber Barrett brachte die FC-Mädels vom Elfmeterpunkt aus in Führung (23.), nach der Pause wurde es dann deutlich: Eunice Beckmann (48.) und Marith Müller-Prießen (51.) erhöhten per Doppelschlag auf 3:0. Und auch Barrett hatte noch nicht genug, legte mit ihrem zweiten Treffer des Tages das 4:0 nach (67.). Den doppelten Schlusspunkt setzte Peggy Kuznik (77./86.).

In der ersten Runde hatten die FC-Frauen mit 7:0 bei der TSG Lütter triumphiert. In der Bundesliga warten die Aufsteigerinnen noch auf ihren ersten Saisonsieg, haben nach den ersten drei Partien einen Punkt auf dem Konto.

Und es wird nicht einfacher: Am Freitag (1. Oktober, 19.15 Uhr) ist Meister FC Bayern in Köln zu Gast. Die Münchnerinnen kommen mit einer weißen Weste, stehen mit neun Punkten und 15:0 Toren an der Tabellenspitze.

U19 des 1. FC Köln schenkt Fortuna Düsseldorf sechs Tore ein

Bereits Sonntagmittag feierte die Kölner U19 ihren ersten Saisonsieg – und was für einen! Die Jungs von Stefan Ruthenbeck (49) landeten in der Bundesliga West einen 6:1-Derby-Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Besonders Justin Diehl war in Torlaune, brachte den FC mit einem Hattrick in Führung (30./37./63.). Zwischenzeitlich hatte Lennard Wagemann die Gäste auf 1:2 herangebracht (53.). Die weiteren Kölner Treffer erzielten Namory Cisse (70.), Simon Breuer (78.) und Rijad Smajic (85.).

Damit sammelten die FC-Talente – nach der 1:4-Pleite auf Schalke zum Liga-Auftakt und dem 0:1-Pokal-Aus gegen Borussia Mönchengladbach – ordentlich Selbstvertrauen, bevor am Mittwoch (18 Uhr) der lang erwartete Auftakt in der Youth League ansteht. Dann empfängt Köln im Franz-Kremer-Stadion den KRC Genk zum Erstrunden-Hinspiel. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.