Bitteres Aus für FC-Talente DFB-Pokal: U19 scheitert im Derby an Gladbach

Stefan Ruthenbeck und sein Staff an der Seitenlinie

Coach Stefan Ruthenbeck (r.), hier beim Testspiel seiner U19 gegen RW Oberhausen am 8. August 2021, ist mit den A-Junioren des 1. FC Köln in der ersten Runde des DFB-Pokals gescheitert.

Die U19 des 1. FC Köln muss nach dem 0:1 im Derby gegen Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal früh die Segel streichen. Doch es geht Schlag auf Schlag weiter für die FC-Youngster.

Köln. Bitterer Pokal-Abend für die Youngster des 1. FC Köln! Am Mittwoch (22. September 2021) musste die U19 um Coach Stefan Ruthenbeck (49) bereits in der ersten Runde – und ausgerechnet gegen Erzrivale Borussia Mönchengladbach – die Segel streichen. Nach dem 0:1 im Derby ist das Pokal-Abenteuer der Kölner Talente früh zu Ende.

Den Unterschied machte am Ende ein einziges Törchen: Joker Cameron Arnold (18) hatte nach 72 Minuten einen Volley-Schuss in den FC-Maschen versenkt. Es sollte der goldene Treffer des Abends sein.

DFB-Pokal: U19 des 1. FC Köln scheitert im Derby

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
  • Bundesliga live So sehen Sie den FC-Doppelpack in Frankfurt und gegen Stuttgart im TV
  • „Fühle mich verarscht“ Wieder Schiri-Ärger in der Bundesliga – VAR-Boss in der Kritik
  • Trainer-Karussell Kurz nach Trainerentlassung: Ex-Baumgart-Assistent neuer Chefcoach in Bielefeld
  • Transfer-News Ronaldo bei Manchester United unzufrieden: Diese Stars sollen deshalb kommen
  • Kracher im Video Ex-FC-Bubi gelingt spektakulärer Treffer: „Beste Tor, das ich je erzielt habe“
  • FC weiter ohne Uth Baumgart kündigt Euro-Rotation an und erklärt Schindlers kurioses Hin und Her
  • Irres Geständnis Schiedsrichter Aytekin ermahnte Profis, doch es war nur ein großer Bluff
  • „Viele gute Aktionen dabei“ Feuertaufe bestanden: Baumgart lobt FC-Debütanten
  • „Wenn jemand geholt wird...“ Gerüchteküche brodelt, Dietz trifft: FC-Profis ballern gegen Transfer an
  • Hitze-Kollaps bei DAZN? Massive technische Probleme bei Streams – Fans weltweit betroffen

Zwar versuchten die jungen Geißböcke vor allem in der Schlussphase der Partie noch einmal alles. Doch Gladbach-Keeper Ben Zich (18) war nicht zu überwinden – der Fohlen-Schlussmann rettete seinem Team zudem in der 90. Minute bei einer Top-Chance durch Kölns Namory Cisse (18) noch das Weiterkommen.

Zuvor hatten die Kölner Talente bereits einige Chancen liegen lassen. Am Ende erwiesen sich die vor allem im zweiten Spielabschnitt stärker werdenden Gäste vom Niederrhein als die abgezocktere Truppe.

Nach dem bitteren Pokal-Aus warten nun aber bereits die nächsten Aufgaben: Am kommenden Mittwoch (29. September, 18 Uhr) steht das erste von zwei Duellen mit dem belgischen Klub KRC Genk in der Youth League an. Erstmals überhaupt spielt eine Kölner U19 dabei international. Zuvor steht am Sonntag (11 Uhr) noch das Duell in der A-Junioren-Bundesliga mit Rheinland-Rivale Fortuna Düsseldorf auf dem Programm. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.