So läuft's bei den FC-Teams Frauen chancenlos – U21 jubelt dank Dietz – nächster Diehl-Hattrick

Der 1. FC Köln verliert in der Frauen-Bundesliga gegen den FC Bayern München.

Die Frauen des 1. FC Köln kassierten am Freitag (1. Oktober 2021) eine Heim-Klatsche gegen den FC Bayern München.

Die Männermannschaft des 1. FC Köln ist mit einem 3:1-Sieg gegen Greuther Fürth in die Länderspielpause gegangen. So lief der Spieltag für die weiteren Teams der Geißböcke.

Köln. Nicht nur die Profis des 1. FC Köln waren am Freitagabend (1. Oktober 2021) gefordert – auch für die Frauen und die U21 ging es um Punkte.

Die Mädels von Sascha Glass (48) waren gegen Meister und Spitzenreiter FC Bayern München chancenlos, kassierten im schwierigsten Heimspiel der Saison im Franz-Kremer-Stadion eine 0:6-Klatsche.

Rachel Rinast: „Da war der Wurm drin“

Die Favoritinnen waren von Beginn an am Drücker und gingen nach einem Einwurf aus dem Gewusel heraus durch Maximiliane Rall in Führung (18.). Saki Kumagai (22.), noch einmal Rall (27.) und Linda Dallmann (44.) machten noch vor der Pause alles klar. 0:4, der FC legte sich die Bälle aber auch selbst ins Tor, verteidigte im eigenen Strafraum teils katastrophal.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
  • Bundesliga live So sehen Sie den FC-Doppelpack in Frankfurt und gegen Stuttgart im TV
  • „Fühle mich verarscht“ Wieder Schiri-Ärger in der Bundesliga – VAR-Boss in der Kritik
  • Trainer-Karussell Kurz nach Trainerentlassung: Ex-Baumgart-Assistent neuer Chefcoach in Bielefeld
  • Transfer-News Ronaldo bei Manchester United unzufrieden: Diese Stars sollen deshalb kommen
  • Kracher im Video Ex-FC-Bubi gelingt spektakulärer Treffer: „Beste Tor, das ich je erzielt habe“
  • FC weiter ohne Uth Baumgart kündigt Euro-Rotation an und erklärt Schindlers kurioses Hin und Her
  • Irres Geständnis Schiedsrichter Aytekin ermahnte Profis, doch es war nur ein großer Bluff
  • „Viele gute Aktionen dabei“ Feuertaufe bestanden: Baumgart lobt FC-Debütanten
  • „Wenn jemand geholt wird...“ Gerüchteküche brodelt, Dietz trifft: FC-Profis ballern gegen Transfer an
  • Hitze-Kollaps bei DAZN? Massive technische Probleme bei Streams – Fans weltweit betroffen

FC-Verteidigerin Rachel Rinast (30) sagte bei „Magenta Sport“: „Bei den Standards war der Wurm drin. Aus dem Spiel heraus haben wir kaum was zugelassen, auch wenn Bayern viel Ballbesitz hatte. Dass das Team einfach überragend ist, darüber müssen wir nicht sprechen.“

Nach der Pause legten die Münchnerinnen noch einen Doppelschlag durch Glódís Viggósdóttir und  Viviane Asseyi (73./75.) nach. Während die Kölnerinnen weiterhin auf ihren ersten Bundesliga-Sieg nach dem Aufstieg warten, führt Bayern die Tabelle nach vier Spieltagen mit zwölf Punkten und 21:0 Toren an. Nächste Woche (Sonntag, 10. Oktober 2021, 16 Uhr) wartet mit dem VfL Wolfsburg der nächste Top-Gegner auf den FC.

Auswärtssiege für U21 und U19 des 1. FC Köln

Die U21 von Mark Zimmermann (47) hat sich derweil in der Spitzengruppe der Regionalliga West festgebissen. Köln nahm am Freitagabend einen 1:0-Auswärtssieg vom FC Wegberg-Beeck mit nach Hause – dank Florian Dietz (23)! Der Stürmer führt die Torschützenliste der Liga mit zehn Treffern (in neun Einsätzen an), jubelt im Durchschnitt alle 69 Minuten.

Florian Dietz spielt für die U21 des 1. FC Köln.

U21-Stürmer Florian Dietz (hier am 2. September 2021 am Geißbockheim) ist der Top-Torschütze der Regionalliga West.

Unter der Woche hatte die U21 eine 0:2-Pleite im Nachholspiel beim SC Wiedenbrück kassiert. Die für kommenden Samstag (9. Oktober, 14 Uhr) angesetzte Heimpartie gegen den SV Rödinghausen wurde auf den 27. Oktober (Mittwoch, 14 Uhr) verschoben.

Wieder in Torlaune präsentierte sich U19-Stürmer Justin Diehl. Der 16-Jährige erzielte Samstagvormittag (2. Oktober) beim 9:1-Erfolg gegen Alemannia Aachen wie schon in der Vorwoche beim 6:1 gegen Fortuna Düsseldorf einen Hattrick.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Pierre Nadjombe, Simon Breuer und Winzent Suchanek steuerten jeweils einen Doppelpack bei. Die Jungs von Stefan Ruthenbeck (49) hatten am Mittwoch ihre Youth-League-Premiere gegen den KRC Genk mit 2:4 verloren. In der Bundesliga West feierten sie den zweiten Sieg in Folge. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.