Olympia Traumtor reicht nicht – Deutschland fliegt gegen Elfenbeinküste raus

Marco Richter (links, im Hintergrund Max Kruse) im Olympia-Gruppenspiel von Deutschland gegen die Elfenbeinküste am 28. Juli im japanischen Rifu.

Marco Richter (links im weißen Trikot, im Hintergrund Max Kruse) im Olympia-Gruppenspiel von Deutschland gegen die Elfenbeinküste am 28. Juli im japanischen Rifu.

Deutschlands Olympia-Fußballer haben bei Olympia den Sprung ins Viertelfinale geschafft. Gegen die Elfenbeinküste strich die DFB-Auswahl durch ein 1:1 die Segel und ist bereits in der Vorrunde gescheitert.

Rifu. Bitteres Aus für die deutsche Fußball-Auswahl bei Olympia. Im abschließenden Gruppenspiel gegen die Elfenbeinküste hieß es am Mittwoch (28. Juli) „siegen oder fliegen“ – und die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz (58) verabschiedete sich in der Gruppenphase.

Nur ein Sieg hätte für den Sprung ins Viertelfinale gereicht, der 1:1-Endstand bedeutete das Olympia-Aus für die Silbermedaillen-Gewinner von 2016. 

Nach torlosem ersten Durchgang gab es in Minute 67 den großen Schock, als Benjamin Henrichs (24) nach einer scharfen Hereingabe ein Eigentor unterlief. Deutschland drängte anschließend, kam sechs Minuten später auch zum Ausgleich durch Eduard Löwen (24).

Doch für den erlösenden Siegtreffer reichte es in der Schlussphase nicht mehr. Fußballfans ärgerten sich derweil über das ZDF, das statt Deutschland - Elfenbeinküste in der entscheidenden Phase zum Judo geschaltet hatte.

Alles zum Thema DFB

Lesen Sie hier noch einmal den Liveticker der Partie Deutschland - Elfenbeinküste:


Deutschland: Müller - Henrichs, Uduokhai, Torunarigha, Raum - Amiri (88. Schlotterbeck), Arnold (45. Löwen), Maier (79. Stach), Richter (62. Teuchert) - Kruse, Ache.

Elfenbeinküste: Ira - Diallo, Dabila, Bailly, Singo - Keita, Doumbia (57. Diallo) - Gradel, Kessie, Kouame (90.+3 Ouattara) – Dao.

Tore: 1:0 Henrichs (66., ET), 1:1 Löwen (73.)


Das ist bitter! Deutschland scheidet nach aufopferungsvollem Kampf und der bislang besten Leistung bei diesem Olympia-Turnier schon nach der Vorrunde aus demselben aus. Die Elfenbeinküste war dabei der erwartet schwierige Gegner, der nun ungeschlagen in die K.O.-Runde einzieht. Dass ausgerechnet ein Eigentor das Schicksal der Rumpf-Mannschaft von Stefan Kuntz besiegelt, passt zur Gesamtsituation um das Olympia-Team des DFB. 

Abpfiff

90.+3: Die Elfenbeinküste wechselt noch mal, um Zeit zu gewinnen. Ouattara kommt für Kouame.

90.+2: Noch mal Eckball für den DFB. Ohne Erfolg! Danach musste sich Torhüter Müller, der mit noch vorne gekommen war, mächtig sputen, um rechtzeitig wieder im Kasten zu stehen. 

90.: Deutschland bekommt weitere fünf Minuten, um den Sieg zu erzwingen. Powerplay jetzt!

88.: Nadiem Amiri verlässt das Feld, um den frischen Innenverteidiger Keven Schlotterbeck sein Glück als Angreifer versuchen zu lassen. 

87.: Die Elf der Elfenbeinküste versucht ab und an trotzdem, noch eigenhändig die Entscheidung zu erwirken, ist nun aber wieder so uneffektiv wie noch in der ersten Hälfte.

84.: Die Ivorer haben angesichts des Spielstandes bei eigenem Ballbesitz verständlicherweise viel Zeit.

82.: Deutschland hat noch rund zehn Minuten für den Führungstreffer. Derweil darf Gradel vielversprechend auf Müllers Tor abschließen, verzieht aber glücklicherweise und trifft das Außennetz.

79.: Der ehrlicherweise unauffällige Arne Maier macht für die Schlussphase im Mittelfeld Platz für Anton Stach.

77.: Uff! Top-Chance jetzt wieder für die Elfenbeinküste. Einen Volley aus zweiter Reihe kann Florian Müller sehenswert entschärfen. Die erste schwierige Parade für den Neu-Stuttgarter.

76.: Das junge DFB-Team gibt jetzt alles. Bezeichnend für das Spiel und die Situation allerdings, dass der Ausgleich mittels eines Standards fallen musste.

74.: Nach einer Ecke für Deutschland ist es wieder Löwen, der einen Volley in Richtung Tor bringt. Dieses Mal ist allerdings ein Ivorer dazwischen.

73.: Eduard Löwen verwandelt einen feinen Freistoß für die Kuntz-Elf aus zentraler Position. Aus ca. 20 Metern schlägt der Ball hinter Mauer und Torhüter links im Tor ein.

1:1 für Deutschland

70.: Aber Deutschland gibt sich nicht auf: Nach einem Steilpass ist Teuchert in rechter Position frei vor dem Tor. Ira im Tor der Ivorer kann sich aber erstmals auszeichnen. 

66.: Schön ist anders, aber das könnte das Olympische Turnier für das DFB-Team gewesen sein. Ein Einwurf kullert irgendwie in den Fünf-Meter-Raum zu Dao, Uduokhai und Henrichs können nicht mehr so recht stören. Am Ende ist es sogar Letzterer, dem ein Eigentor zugeschrieben wird.

1:0 für die Elfenbeinküste

65.: Kouame mit einem der wenigen Bälle der Elfenbeinküste, die auf ein leeres Tor drin gewesen wären. Müller hält den Kopfball aber ohne Probleme.

64.: Die Ivorer verteidigen jetzt vermehrt ohne Rücksicht auf Verluste, wollen den Deutschen keinen Rhythmus gewähren. In Halbzeit eins wäre hier manches eine Gelbe Karte gewesen. 

62.: Das war auch die letzte Aktion des Augsburgers. Für ihn kommt Cedric Teuchert.

62.: Kruse holt auf der anderen Seite den nächsten Eckball heraus. Den kann Ira zwar nicht festhalten, der darauffolgende Schuss von Richter geht allerdings weit über das Tor.

60.: Während Deutschland sich ein wenig schwer tut, kommt die Elfenbeinküste mal wieder zum Abschluss. Der Kopfball von Gradel ist mal wieder ungefährlich.

56.: Doumbia geht zum wiederholten Mal auf dem Spielfeld zu Boden, bittet um Hilfe und kann dann eigentlich doch selbstständig den Rasen verlassen, um ausgewechselt zu werden. Es kommt Amad Diallo.

54.: Amiri schickt Raum etwas zu steil, ansonsten wäre auf der linken Seite Platz gewesen. 

50.: Löwen fügt sich gleich gut ein und erwirkt gleich eine Ecke für Deutschland, wenngleich diese ohne Erfolg bleibt. Es folgt ein weiterer Eckball, leider mit demselben Ergebnis.

48.: Kurzer Trubel um ein vermeintliches Handspiel im Strafraum der Ivorer, der Ball war jedoch nur an der Schulter. Folglich kein Strafstoß für Deutschland.

46.: Mit der zweiten Hälfte kommt auf Seiten des DFB Eduard Löwen für Kapitän Maximilian Arnold. Die Spielführer-Binde trägt fortan Max Kruse.

2. Halbzeit

11.03 Uhr: Die Mannschaften befinden sich jetzt wieder auf dem Platz. Für Maximilian Arnold ist die Vorrunde derweil schon beendet. Zu gefährlich wäre für den Sechser eine weitere Halbzeit mit Gelb-Vorbelastung hinsichtlich einer erneuten Gelbsperre in der K.O.-Runde

Der Halbzeitpfiff kommt für die Mannen von Stefan Kuntz jetzt schon beinahe erlösend, so sehr hatten die Ivorer noch mal losgelegt auf den letzten Metern der ersten Hälfte. Im Grunde gilt dennoch: Was Spielidee und Konzentration angeht war das über weite Strecken die bislang beste Vorstellung des DFB bei den Olympischen Spielen. In Halbzeit zwei gilt es, daran anzuknüpfen und vor allem in Führung zu gehen, sonst ist nach der Vorrunde trotzdem Schluss. 

Halbzeit

45.+2: Wieder Chance Elfenbeinküste, wieder Ecke, wieder harmlos.

45.+1: Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. Die Halbzeit könnte der DFB gerade schon gut gebrauchen. 

45.: Eine erneute Ecke der inzwischen deutlich erstarkten Ivorer bleibt ohne Konsequenzen.

42.: Dann direkt wieder Deutschland. Dem starken Abschluss von Amiri ging leider eine Abseitsposition von Ache voraus.

41.: Nächste Gelegenheit für die Elfenbeinküste. Der Kopfballabschluss geht allerdings weit an Müllers Tor vorbei.

36.: Bemerkenswert: Wie die anderen Gruppen-Gegner des DFB spielen auch die Ivorer quasi ausschließlich über Henrichs' rechte Verteidigungsseite. Der Leipziger macht heute allerdings einen deutlich besseren Job als zuletzt.

34.: Bei der darauffolgenden Ecke verletzt sich Dabila, der nun am Rand behandelt wird.

33.: Und dann kommt es tatsächlich zum ersten starken Angriff der Elfenbeinküste. Torunarigha verhindert aber, dass Florian Müller erstmals eingreifen muss. 

29.: Maximilian Arnold sieht im zweiten Olympia-Spiel seine dritte Gelbe Karte. Eine harte Entscheidung nach recht fair geführtem Zweikampf.

25.: Und wieder die Großchance für Ache nach Flanke von Kruse. Das Geburtstagskind gewinnt mal wieder das Kopfballduell im Strafraum und kommt seinem dritten Turnier-Treffer immer näher. Dieses Mal rettet die Ivorer die Querlatte.

24.: Ein munteres Spiel ist das jetzt. Im Eifer des Gefechts wird Kapitän Maximilian Arnold versehentlich vom Schiedsrichter gefällt.

23.: Richter nach hohem Anspiel mit akrobatischem Seitfallzieher, den Ira ohne Probleme hält. Nun gibt der DFB seinem Gegner allerdings gleich zweimal die Chance zu kontern. 

21.: Mit Keita bekommt der zweite Ivorer nach einem harten Zweikampf im Mittelfeld eine Gelbe Karte. 

19.: Mit einem langen Ball aus dem Halbfeld sucht Henrichs wieder Zielspieler Ache, der ist per Kopf erneut nicht präzise genug.

17.: Inzwischen setzt sich die Elfenbeinküste ein wenig in der deutschen Hälfte fest, ohne jemals besonders gefährlich zu werden. 

12.: Die Ivorer stehen jetzt defensiv sehr hoch. Der DFB kombiniert schön, Amiri ist daraufhin im Zentrum nur per Foul zu stoppen. 

11.: Deutschland mit fußballerisch erheblich besserem Start als in den vergangenen Begegnungen. Richter testet Ira zweimal, danach kommt infolge einer Ecke auch Kruse erneut zum Abschluss.

10.: Für den Frankfurter Stürmer wäre ein Weiterkommen heute ein schönes Geburtstagsgeschenk, Ache wird heute 23 Jahre alt.

8.: Kruse sucht und findet von der linken Seite Sturm-Kollege Ragnar Ache. Der bekommt seinen Kopfball jedoch nicht aufs Tor.

4.: Die Elfenbeinküste hält den Ball hier gerne ruhig in den eigenen Reihen. Klar: Ihnen würde ein weiteres 0:0 genügen.

2.: Erste Chance für die deutsche Mannschaft, nach feinem Steckpass ist Kruse allerdings im Abseits.

1.: Und nach wenigen Sekunden die erste Gelbe Karte des Spiels: Ivorer Kouame greift im Kopfballduell mit dem Ellenbogen ein. 

1.: Das Spiel wird von der Elfenbeinküste angestoßen. Entscheidungszeit in Gruppe D des Olympischen Fußballturniers.

Anpfiff

9.55 Uhr: Es laufen die Nationalhymnen beider Kontrahenten. 

9.54 Uhr: In diesem Moment betreten beide Mannschaften den Platz. Deutschland wird angeführt von Arnold, als letzter DFB-Spieler kommt der frisch verlobte Max Kruse aus den Katakomben.  

9.51 Uhr: Zurück in der deutschen Startelf befindet sich Kapitän Maximilian Arnold. Der Kapitän war nach Gelb-Roter Karte gegen Brasilien gesperrt gewesen. Dafür fehlt heute der rotgesperrte Amos Pieper, für ihn rückt Berliner Torunarigha in die Aufstellung.

9.41 Uhr: Ähnlich wie der DFB tat sich auch die ivorische Auswahl gegen Saudi-Arabien schwer, gewann genauso knapp mit einem Tor Vorsprung (2:1). Gegen Brasilien ließ sich die Elfenbeinküste allerdings nicht nahezu so vorführen wie die Kuntz-Elf, rang den Südamerikanern sogar ein 0:0-Unentschieden ab.

9.38 Uhr: Inzwischen ist auch die Startformation der Ivorer bekannt. So beginnt die Elfenbeinküste das Duell mit Deutschland: Ira - Diallo, Dabila, Bailly, Singo - Keita, Doumbia - Gradel, Kessie, Kouame - Dao

9.30 Uhr: Herzlich Willkommen zum letzten Vorrunden-Spiel aus Rifu! Für Stefan Kuntz und seine Elf geht es heute um das Weiterkommen im Olympischen Turnier. Die dafür nötigen drei Punkte soll diese Elf erringen: Müller - Henrichs, Uduokhai, Torunarigha, Raum - Amiri, Arnold, Maier, Richter - Kruse, Ache.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.