„Seid ihr eigentlich bescheuert?“ Wilde Debatte um ZDF bei Deutschlands Olympia-Aus

Marco Richter ist nach Deutschlands Olympia-Aus gegen die Elfenbeinküste enttäuscht.

Marco Richter ist nach Deutschlands Olympia-Aus gegen die Elfenbeinküste am 28. Juli enttäuscht. Viele Fußballfans ärgerte auch die Übertragung des Spiels im ZDF.

Rund um das Olympia-Aus der deutschen Fußballer hat es auch Ärger im ZDF gegeben. Der Sender schaltete kurz nach dem Ausgleich zum Judo und übertrug die Partie zeitweise nur im Livestream. Auf Twitter ärgerten sich Fans über das Vorgehen, andere verteidigten die Entscheidung.

Rifu/Tokio. Fußball-Frust bei den deutschen Olympia-Fans. Durch ein 1:1 gegen die Elfenbeinküste im entscheidenden Gruppenspiel verabschiedete sich das Team von Bundestrainer Stefan Kuntz (58) bereits in der Vorrunde aus dem Olympischen Turnier.

Doch nicht nur das sorgte bei Fußballfans für Ärger: Mitten in der entscheidenden Schlussphase schaltete das ZDF zum Judo, wo Eduard Trippel (24) im Halbfinale gegen Mihael Zgank (27) aus der Türkei kämpfte.

Nachdem in den Tagen zuvor ähnliche Entscheidungen oftmals zeitversetzt gezeigt worden waren, entschied sich der Mainzer Sender für die längere Unterbrechung der Fußball-Übertragung, die parallel immerhin im Livestream zu sehen war.

Fan-Kritik für ZDF bei Übertragung von Deutschlands Olympia-Aus

In den sozialen Netzwerken sorgte das teils für Frust und entsprechend wütende Kommentare. „Seid ihr eigentlich bescheuert, ihr schaltet in der 77. Minute Fußball weg um Judo zu zeigen?!“, fragte ein User entgeistert, der gerne weiter Deutschland gegen die Elfenbeinküste gesehen hätte.

Viele andere kritische Kommentare verärgerter Fußballfans gingen in eine ähnliche Richtung: „Wenn das ZDF das Fußballspiel überträgt, sollte es nicht unterbrochen werden. Andere Punkte kann man später bringen.“

Olympia-Fans verteidigen Vorgehen des ZDF bei Deutschlands Fußball-Aus

Allerdings gab es auch mehrere Gegenstimmen. Insbesondere Sport-Fans, die sich an der ohnehin gigantischen Präsenz des Fußballs im Vergleich zu allen anderen Sportarten im TV stören, freuten sich über die Abwechslung. Schließlich wird auch bei Olympia in keinem anderen Wettbewerb ein Spiel der Vorrunde über 90 Minuten am Stück übertragen.

„Andere Leute sind einfach froh, dass auch mal anderen Sportarten Zeit und Raum im Fernsehen gegeben wird“, konterte ein Nutzer. Ein weiterer Sport-Fan stimmte zu: „Leute regen sich auf, weil ZDF vom mittelschlechten Fußball zum Weltklasse-Judo umschaltet und haben die Olympischen Spiele auch echt nicht kapiert.“

ZDF zeigt Fußball-Schlussphase und Judo-Entscheidung live

In der entscheidenden Phase, kurz vor Beginn der Nachspielzeit, wechselte das ZDF dann doch zurück zum Fußball. Die letzten Olympia-Minuten der deutschen Auswahl waren damit für TV-Zuschauer live zu sehen.

Sekunden nach Abpfiff ging es dann wieder zum Judo, wo es mit dem Final-Einzug von Trippel dann immerhin schnellen Trost für das „Team D“ gab. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.