Schwerer Unfall in Österreich Reisebus mit 30 Menschen umgekippt, mehrere Verletzte

Transfer-Endspurt im Ticker Drittes Real-Angebot abgelehnt: PSG stellt offenbar Gespräche über Mbappé ein

Kylian Mbappe von Paris lächelt beim Aufwärmen.

Kylian Mbappé (hier am 7. August) wechselt wohl doch nicht zu Real Madrid.

Die letzten Meter im Transfer-Marathon stehen bevor. Bis Dienstag, 18 Uhr sind Wechsel in Bundesliga, Premier League und Co. möglich. EXPRESS.de begleitet den Endspurt im Transfer-Ticker.

Köln. Endspurt im Transfer-Countdown. Noch bis Dienstag (31. August), 18 Uhr ist das Transferfenster in Deutschland geöffnet, nach dem „Deadline Day“ ist in der Bundesliga und auch in den anderen europäischen Top-Ligen dann zunächst bis Jahresende Schluss.

Nachdem der Transfermarkt rund um die EM 2021 zunächst nur langsam Fahrt aufnahm, steht ein turbulenter Abschluss des Transfer-Sommers bevor. EXPRESS.de begleitet die abschließenden gut 30 Stunden mit allen Gerüchten und Vollzugsmeldungen im Ticker.


Transfer-Ticker: Alle Wechsel und Gerüchte im Überblick

21.27 Uhr: Frankfurt: Jakic kommt, Zuber geht

  • Erstligist Eintracht Frankfurt verpflichtete den kroatischen Mittelfeldspieler Kristijan Jakic leihweise von Dinamo Zagreb. Der 24-Jährige unterschrieb einen Vertrag für die laufende Saison. Der Schweizer EM-Teilnehmer Steven Zuber hingegen verlässt die Eintracht in Richtung AEK Athen. Der 30-Jährige schließt sich den Griechen ebenfalls für eine Saison auf Leihbasis an, anschließend besitzt AEK eine Kaufoption. Zudem tätigten die Frankfurter eine Investition in die Zukunft. Sie verpflichteten Mittelstürmer Igor Matanovic (18) vom FC St. Pauli bis 2026 und liehen ihn gleich wieder für zwei Jahre an den Zweitligisten aus.

21.19 Uhr: Schalke verleiht Kabak an Norwich City

  • Fußball-Zweitligist FC Schalke 04 gibt Abwehrspieler Ozan Kabak an den englischen Premier-League-Club Norwich City ab. Der 21 Jahre alte türkische Nationalspieler wechselt auf Leihbasis für diese Saison zum Team von Trainer Daniel Farke. Zudem sei eine Kaufoption vereinbart worden, die unter bestimmten Bedingungen zu einer Kaufpflicht werde. Kabak war in der ersten Jahreshälfte an den FC Liverpool verliehen worden.

20.02 Uhr: Paris St. Germain bricht offenbar Gespräche über Mbappé-Wechsel ab

  • Paris St. Germain hat offenbar die Verhandlungen mit Real Madrid über einen Wechsel von Kylian Mbappé (22) abgebrochen. Das berichtet der englische Mirror. Demnach habe Real drei Angebote abgegeben: Zunächst 160 Millionen Euro, dann 169 Millionen Euro und zuletzt 179 Millionen Euro. Keines wurde angenommen, jetzt wollen die Spanier nicht noch mehr draufpacken. Auch weil die Zeit im Transferfenster nun knapp werde, habe PSG die Verhandlungen nun abgebrochen. Ob es wirklich so kommt oder ob es ein Teil des Millionenpokers ist, wird sich in den nächsten Stunden zeigen.

18.32 Uhr: Union Berlin holt Ex-Schalker Bastian Oczipka


  • Der 1. FC Union Berlin hat Abwehrspieler Bastian Oczipka verpflichtet. Einen Tag vor dem Ende der Transferperiode gaben die Köpenicker am Montag (30. August 2021) die Verpflichtung des ehemaligen Schalke-Profis bekannt. Nach dem Abstieg mit S04 war Oczipkas Vertrag ausgelaufen, der 32-Jährige war somit ablösefrei. Über die Dauer seines Kontrakt bei den Eisernen gab es keine Angaben. Ausgebildet wurde Oczipka bei Bayer 04 Leverkusen, spielte aber auch für Hansa Rostock und den FC St. Pauli, ehe er von Eintracht Frankfurt im Sommer 2017 zum FC Schalke gewechselt war. Er kommt auf 286 Bundesligaspiele.

18.02 Uhr: Hannover 96 holt Hinterseer als Ducksch-Ersatz

  • Fußball-Zweitligist Hannover 96 hat nach dem Verkauf seines Torjägers Marvin Ducksch an Werder Bremen kurzfristig Ersatz verpflichtet. Die Niedersachsen nahmen den Zweitliga-erfahrenen Stürmer Lukas Hinterseer (30) unter Vertrag. Der 13-malige österreichische Nationalspieler kommt von Ulsan Hyundai aus Südkorea, er erhält einen Zweijahresvertrag.

17.37 Uhr: Filip Kostic vor Wechsel von Eintracht Frankfurt zu Lazio Rom – erstes Angebot an falsche Adresse

  • Der Streik von Eintracht Frankfurts Filip Kostic (28) hat offenbar Erfolg. Eintracht Frankfurt ist laut „Bild“ bereit, den Flügelflitzer für eine Ablöse in Höhe von rund 15 Millionen Euro zu Lazio Rom ziehen zu lassen. Zuletzt hatte der Serbe ein Training geschwänzt, um seinem Wechselwunsch Nachdruck zu verleihen. Kurios: Ein erstes Angebot über 10 Millionen Euro sollen die Italiener zunächst an eine falsche E-Mail-Adresse geschickt haben. Inzwischen ist der Kontakt zwischen den Klubs aber hergestellt, der Wechsel soll bis Dienstag über die Bühne gehen.

16.16 Uhr: Bayern München macht Verpflichtung von Marcel Sabitzer offiziel

15.41 Uhr: Borussia Dortmund leiht Marin Pongracic vom VfL Wolfsburg

  • Verstärkung für die auch unter Marco Rose (44) häufig wacklige BVB-Abwehr. Laut „Bild“ steht die Ausleihe von Innenverteidiger Marin Pongracic (23) vom VfL Wolfsburg unmittelbar vor dem Abschluss. Der Deutsch-Kroate spielt bei den Wölfen unter Trainer Mark van Bommel (44) keine Rolle und bestritt seit seinem Wechsel vor anderthalb Jahren erst 23 Pflichtspiele für den aktuellen Bundesliga-Tabellenführer. Rose kennt den früheren Jugendspieler von Bayern und 1860 München aus der gemeinsamen Zeit bei Red Bull Salzburg. Im Deal mit Wolfsburg soll auch eine Kaufoption über rund 12 Millionen Euro verankert sein.

14.49 Uhr: BVB mit ehemaligem Bayern-Wunschtransfer Callum Hudson-Odoi einig

  • Die unendliche Geschichte um Chelsea-Talent Callum Hudson-Odoi (20) und einen Wechsel in die Bundesliga erhält offenbar ein neues Kapitel. Nachdem in der Vergangenheit ein Transfer zu Bayern München mehrmals am Veto des FC Chelsea gescheitert war, verhindern die Blues jetzt offenbar auch den angepeilten Wechsel zu Borussia Dortmund. Der BVB soll sich mit dem Spieler laut Sky bereits über eine Leihe einig sein. Allerdings will der Klub von Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel (47) das Talent trotz geringer Chancen auf Spielzeit nicht abgeben. Nur wenn sich kurzfristig noch ein möglicher Ersatzmann für den Flügelstürmer auftun sollte, wäre der Champions-League-Sieger dem Vernehmen nach gesprächsbereit.

13.49 Uhr: Rückkehr von Miralem Pjanic zu Juventus Turin vor Abschluss

  • Erst im vergangenen Sommer holte der FC Barcelona Miralem Pjanic (31) als neuen Regisseur im Mittelfeld, jetzt steht der Bosnier schon wieder vor der Rückkehr zu Juventus Turin. Die „Gazzetta dello Sport“ berichtet, dass Pjanic zunächst per Leihe nach Italien wechseln soll. Um den von Trainer Ronald Koeman (58) kaum berücksichtigten Mittelfeldspieler noch abgeben zu können, soll Barca sogar eingewilligt haben, die Hälfte des Jahresgehalts für die Saison 2021/2022 zu zahlen. Im vergangenen Sommer hatten Barcelona und Juventus die Transfers von Pjanic und Arthur (25) miteinander verrechnet. 

13.22 Uhr: Ex-Bundesliga-Profi Valentino Lazaro vor nächster Auslandsstation

  • Der österreichische Nationalspieler Valentino Lazaro (25) steht kurz vor einem neuen Auslands-Abenteuer. Nach seiner Leih-Station bei Borussia Mönchengladbach in der vergangenen Spielzeit zieht es den Flügelspieler jetzt zu Benfica Lissabon. Inter Mailand gibt Lazaro, der 2019 für 22 Millionen Euro von Hertha BSC gekommen war, erneut auf Leihbasis ab. Eine Kaufoption über 8,5 Millionen Euro ist laut portugiesischen Medien vereinbart. Vor einigen Wochen gab es auch Spekulationen um eine mögliche Rückhol-Aktion der Berliner, die sich jedoch nicht konkretisiert hatte.

12.49 Uhr: Werben um Schalkes Ozan Kabak nimmt Form an

  • Über den ganzen Sommer verlief die Suche nach einem neuen Arbeitgeber für Abwehrtalent Ozan Kabak (21) von Schalke 04 schleppend, jetzt könnte alles ganz schnell gehen. Nachdem es zunächst aus England Berichte über das Interesse zweier Klubs aus der Premier League gegeben hatte, ist Aufsteiger Norwich City jetzt offenbar in der Pole Position. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat der Klub um den deutschen Trainer Daniel Farke (44) ein Angebot für eine Leihe abgegeben, das eine Kaufoption im zweistelligen Millionenbereich beinhalten soll.

12.37 Uhr: Manchester City verlängert mit Ruben Dias

  • Pep Guardiolas Klub Manchester City verlängert mit dem portugiesischen Verteidiger Ruben Dias (24). Der Nationalspieler Portugals kam im September 2020 von Benfica Lissabon zu City und unterschrieb zunächst einen Vertrag bis 2026. Nun wurde die Laufzeit des Kontrakts bis 2027 ausgeweitet. Am Donnerstag erhielt der Innenverteidiger die Auszeichnung „Europas Verteidiger des Jahres“ von der UEFA.

12.25 Uhr: Eintracht Frankfurt verleiht Steven Zuber nach Griechenland

  • Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber (30) verlässt den Bundesligisten Eintracht Frankfurt Richtung Griechenland. Der flexibel einsetzbare Außenspieler, der auch an der EM im Sommer teilnahm, schließt sich auf Leihbasis AEK Athen an. Anschließend verfügt AEK über eine Kaufoption. Zuber war im Sommer 2020 von der TSG Hoffenheim zur Eintracht gewechselt und absolvierte 20 Ligaspiele für die Hessen. Bei AEK Athen trifft Zuber auf den ehemaliger Dortmunder Damien Le Tallec (31).

11.55 Uhr: Marvin Friedrich dementiert Berlin-Wechsel von Union zu Hertha

  • Es wäre ein echtes Transfer-Novum gewesen: Marvin Friedrich sollte laut Sky-Informationen als erster Spieler im Profi-Bereich von Union Berlin zu Stadtrivale Hertha BSC wechseln. Eine stattliche Millionen-Summe wäre für einen der stabilsten Verteidiger der vergangenen Bundesliga-Saison fällig geworden, doch Friedrich selbst hat gar kein Interesse am Transfer. „Schon allein wegen meiner großen Verbundenheit zu Union werde ich definitiv nicht zu Hertha gehen“, beendete er die Berliner Wechsel-Debatte gegenüber Sport1 am Montag.

11.25 Uhr: Verhandlungen um Kylian Mbappé drohen zu scheitern

  • Im Wirbel um das Debüt von Lionel Messi (34) ging der Mann des Tages beim 2:0-Sieg von PSG in Reims beinahe ein wenig unter. Kylian Mbappé (22) erzielte beide Treffer, nachdem er überraschend in der Startelf stand. Der Wechsel zu Real Madrid für 170 Millionen Euro war zum Greifen nah, könnte sich jetzt aber doch noch auf den nächsten Sommer verschieben. Laut „Marca“ ist PSG nicht bereit, für die angebotene Summe zu verkaufen, will vielmehr mit dem Sturm-Trio Messi, Mbappé und Neymar (29) den großen Angriff auf die Champions League wagen. 2022 wäre Mbappé dann ablösefrei zu haben.

Die teuersten Transfers des Sommers wickelte bislang die englische Premier League ab. Mit Jack Grealish (117,5 Millionen Euro) und Romelu Lukaku (115 Millionen Euro) holten Manchester City und der FC Chelsea als einzige Klubs neue Superstars für eine dreistellige Millionensumme. Auf Platz drei folgt Manchester United mit dem Transfer von Jadon Sancho (21) für 85 Millionen Euro. Der Wechsel von Lionel Messi (34) zu PSG ging dagegen ablösefrei über die Bühne.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.