Neuer Job für Ex-Kölner Taktikfuchs Thomas Broich soll Bundesliga-Klub neue Struktur geben

Thomas Broich hält ein ARD-Mirko in der Hand und steht im Stadion des 1. FC Kaiserslautern.

Er ist ein gefragter Mann: Thomas Broich gilt als absoluter Taktikexperte und arbeitet daher auch für die Sportschau. Das Bild ist vom 18. September 2020.

Bei Hertha BSC geht es drunter und drüber. Daran möchte Fredi Bobic etwas ändern, weshalb er nun einen echten Taktikexperten an Land gezogen hat.

Hertha BSC hat am Mittwoch (8. Dezember 2021) einen Neuzugang präsentiert! Allerdings nicht für den Kader des kriselnden Bundesligisten, sondern für die Koordination des Nachwuchsbereichs. Bei dem Mann handelt es sich um einen ehemaligen Spieler des 1. FC Köln.

Der aus München stammende Thomas Broich (40) wird ab dem 1. Januar 2022 die Position „Leiter Methodik“ bei den Berlinern übernehmen. Zuvor arbeitete Broich als U15-Trainer von Eintracht Frankfurt.

Thomas Broich, der Fußball-Fachmann

„Das Erarbeiten von Prinzipien sowie Themenblöcken im Gesamtprozess unser Spielkonzeption und die methodische Vermittlung dieser Inhalte sind die zentralen Themen seiner Tätigkeit in unserer Akademie“, erklärte Herthas Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic (50), der Broich schon aus der Zeit bei der Eintracht kennt.

Bobic bezeichnete Broich, der den Spitznamen Mozart trägt, als einen absoluten Fachmann, wenn es um taktisches Verständnis geht. Er soll dem Verein eine nachhaltige Struktur, den Jugendspielern ein Konzept vorgeben.

Thomas Broich: „Jetzt freue ich mich sehr darauf“

Der neue Leiter Methodik Broich erklärte: „Ich habe in meiner aktiven Zeit viele Erfahrungen sammeln können, wie Trainer ihre Idee vom Fußball an Spieler weitergeben.“ Weiter sagte der 40-Jährige: „Das Thema, wie man konzeptionell Inhalte einer Spielphilosophie entwickelt und sie methodisch vermittelt, hat mich schon immer sehr interessiert.“

Chris Katongo hat den Ball, Thomas Broich versucht, ihm den Ball abzujagen.

Köln Thomas Broich im Zweikampf mit Bielefelds Chris Katongo am 27. Februar 2009.

Über das Engagement bei den krisengeschüttelten Berlinern ist Broich froh, seine Motivation hoch: „Jetzt freue ich mich sehr darauf, meinen Input in diesem Bereich in die Hertha BSC Fußball-Akademie einbringen zu können und mit allen Beteiligten an diesen Themen zu arbeiten.“

Der Superstar in Australien: Thomas Broich

Nach seiner Zeit in Deutschland, wo er beim FC, dem Erzrivalen aus Mönchengladbach und in Nürnberg gespielt hatte, zog es Broich nach Australien in die A-League. Dort wurde der Mittelfeldstratege 2014 zum Fußballer des Jahrzehnts ernannt. Insgesamt spielte Broich sieben Jahre in Australien für Brisbane Roar, gewann dreimal die Meisterschaft.

Nach seinem Karriereende im Jahr 2017 macht er sich als Taktikanalyst für die Sportschau und den Streaming-Dienst DAZN einen Namen. Dieser Tätigkeit wird Broich auch weiterhin nachgehen. „Seine Tätigkeit als TV-Experte setzt der frühere Mittelfeldspieler nach gemeinsamer Absprache fort“, gab der Hauptstadtklub bekannt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.