Schock-Diagnose nach Knie-Unfall Fortuna-Star Kownacki fällt monatelang aus

Dawid Kownacki sitzt auf dem Boden

Der nächste Rückschlag für Fortuna-Stürmer Dawid Kownacki, hier am 24. April 2021 beim Spiel in Paderborn.

Dawid Kownacki hat sich schwer am Knie verletzt. Es ist das nächste Kapitel im Drama um den polnischen Stürmer von Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf.

Düsseldorf. Beim Abschlusstraining vor der Partie gegen Jahn Regensburg verletzte sich Fortuna-Stürmer Dawid Kownacki (24) am Freitag (17. September 2021) am Knie. Am Montag wurden weitere Untersuchungen gemacht, dort wurde bestätigt, was eigentlich schon vorher feststand: Kownacki wird länger ausfallen.

„Der Stürmer hat sich im Abschlusstraining vor dem Heimspiel gegen Jahn Regensburg einen Außenbandriss im rechten Knie zugezogen und muss operiert werden“, teilte der Klub mit.

Als Fortuna Düsseldorfs Stürmer vor dem 1:1 gegen Jahn Regensburg auf Krücken ins Stadion humpelte, war schon allen klar, dass es den Polen schwerer erwischt hat.

Beim Abschlusstraining am Freitag knallte er mit einem Mitspieler zusammen, sein Knie wurde dabei überstreckt. Preußer sagte anschließend: „Ich mache mir Sorgen um Dawid! Es sieht schon danach aus, dass es etwas schwerer ist.“

Dawid Kownacki ist teuerster Einkauf der Klubgeschichte

Diese Verletzung ist der nächste herbe Rückschlag im Zusammenspiel zwischen Fortuna und Kownacki. Mit rund 6,5 Millionen Euro ist der Angreifer der teuerste Einkauf der Klubgeschichte. Wie groß die Hoffnung bei der Verpflichtung von Kownacki 2019 war, zeigt der Satz von Ex-Trainer Friedhelm Funkel (67) damals: „Dawid ist einer der besten Spieler, die ich je trainiert habe.“ Zack, damit war die Messlatte sehr hoch gelegt.

Dawid Kownacki wollte nicht mit Robert Lewandowski verglichen werden

Bisher kam der polnische Nationalstürmer, der früher so ungern mit Robert Lewandowski verglichen wurde, nicht annähernd heran. In 65 Spielen für Fortuna in Bundesliga, Zweiter Liga und Pokal erzielte er zwölf Tore und lieferte sieben Vorlagen. Das sind keine Zahlen, die man von einem teuren Heilsbringer erwartet.

Noch interessanter wird es, wenn man die vier Tore und die eine Vorlage abzieht, die er in dem halben Jahr vor seiner Festverpflichtung als Leihspieler von Sampdoria Genua erzielt hatte.

In den vergangenen zwei Spielzeiten kam Kownacki dann nie mehr so richtig in Fahrt. Falsche Ernährung, fehlende professionelle Einstellung und fehlende Form durch zahlreiche Muskelverletzungen warfen ihn in seiner Entwicklung zurück.

Vor der aktuellen Spielzeit hofften dann alle Fortuna-Anhänger auf die Magie des neuen Trainers. Doch auch unter Preußer lief nichts zusammen. Zuletzt sah es auch so aus, als würde Kownacki immer lustloser zum Training kommen.

SC Heerenveen streckt Fühler nach Dawid Kownacki aus

Nach EXPRESS.de-Informationen ist es ausgemachte Sache, dass der Verein Kownacki gerne loswerden würde. Der niederländische Klub SC Heerenveen (Vierter in der Eredivisie) hat auch schon mal die Fühler ausgestreckt. Doch die schwere Knie-Verletzung wird einen Transfer im Winter-Fenster sicher erschweren.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.