„Fällt mir nicht leicht“ Das ist Baumgarts FC-Kader für Leipzig – Hübers ist zurück

Bundesliga-Start Bayern-Kracher bei der Eintracht: Neuer reist nicht mit dem Team nach Frankfurt

Bayerns Torwart Manuel Neuer fängt einen Ball im Training.

Manuel Neuer (hier beim Training am 22. Juli 2022) fehlte zuletzt wegen einer Magen-Darm-Erkrankung.

Der FC Bayern München bangt vor dem Spiel bei Eintracht Frankfurt um Torwart Manuel Neuer. Der Keeper soll einzeln anreisen und erst am Spieltag zur Mannschaft stoßen.

Die 60. Bundesliga-Saison beginnt gleich mit einem ordentlichen Kracher. Das Duell zwischen Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt und Meister Bayern München am Freitag (5. August 2022, 20.30 Uhr/Sat.1, DAZN) verspricht spannend zu werden. Die Gäste bangten bis zuletzt noch um ihren Kapitän und Keeper.

Manuel Neuer (36) fehlte am Mittwoch und Donnerstag im Training, kann auch nicht mit der Mannschaft Richtung Frankfurt fliegen. Eine Magen-Darm-Verstimmung hat dem Torwart zugesetzt.

„Es war nur die eine Nacht, wo es ihn ein bisschen zerlegt hat. Magen-Darm kommt ja manchmal sehr abrupt und schnell und geht dann auch schnell wieder. Die Prognose ist ganz gut. Ihm geht‘s besser. Wenn die Entwicklung so weitergeht, kann er morgen spielen“, sagte Trainer Julian Nagelsmann (35) am Donnerstag.

Manuel Neuer wird vor Spiel bei Eintracht Frankfurt isoliert

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
  • Talk-Gäste im Überblick Ex-FC-Boss beim „Doppelpass“ – Bundesliga-Torjäger im „Sportstudio“
  • „Fällt mir nicht leicht“ Das ist Baumgarts FC-Kader für Leipzig – Hübers ist zurück
  • Nach Modeste-Abgang beim FC Baumgarts Sturm-Plan für Leipzig – der Stand bei Tigges & Andersson
  • Bundesliga live BVB & Bayern am Wochenende gefordert – hier sehen Sie die Spiele heute und Sonntag
  • Conference League FC-Gegner im Porträt: Ex-Köln-Profi war hier zu Jahresbeginn noch Trainer
  • 1. FC Köln gegen RB Leipzig Trainer Steffen Baumgart spricht über Auswärtsspiel beim Pokalsieger
  • Trotz Bayer-Vergangenheit Warum Toni Kroos dem 1. FC Köln in der Bundesliga die Daumen drückt
  • Liga-Auftakt, Stadien, TV-Übertragung Alle Infos zum Start der Frauen-Bundesliga 2022/23
  • TOTO 13er Ergebniswette Rund 400.000 Euro im Jackpot
  • FC-Allzweckwaffe Ljubicic über Modeste-Aus & Tor-Start: „Das werdet ihr von mir nicht so oft sehen“

Dennoch sind die Bayern-Verantwortlichen vorsichtig, schließlich sollen sich nicht weitere Mitspieler beim Nationalspieler anstecken. „Dass wir auch noch bisschen eine Vorsichtsmaßnahme haben. Grundsätzlich ist er laut Arzt nicht mehr ansteckend, aber es gibt immer ein kleines Restrisiko“, sagte Nagelsmann. „Deshalb isolieren wir ihn bis Freitag früh von der Mannschaft.“

Neuer reist nicht mit den Spielern, sondern mit Betreuern an den Main. Erst bei der Spielbesprechung am Freitag soll er wieder auf die Kollegen treffen. Leon Goretzka (27) und Eric Maxim Choupo-Moting (33, beide Aufbau-Training) sowie Kingsley Coman (26, Rotsperre) fehlen beim Liga-Start. Dafür könnte der von Stade Rennes verpflichtete Mathys Tel (17) erstmals im Kader stehen. Für das Stürmertalent liegt mittlerweile eine Spielberechtigung vor.

Auch ohne Robert Lewandowski (33) sieht Nagelsmann seine Truppe besser aufgestellt. „Ich finde schon, dass unser Kader besser geworden ist“, betonte er. Und doch weiß er, dass dieser Luxuskader ihn auch vor Probleme stellen wird. „Es gibt Moderationsthemen im Verlauf einer Saison, um alle bei Laune zu halten“, merkte aber auch an: „Die Überzeugung, dass man alle bei Laune halten kann, wird mit der ersten Kadernominierung weg sein.“

Sich selbst setzt der Coach auch unter Druck. Den Wunsch der Bayern, ein Foto mit den bisher errungenen Trophäen zu machen, lehnte Nagelsmann ab. Supercup und Meisterschale waren ihm zu wenig. „Ich würde gerne mal ein Foto machen, wo mehr Dinger draufstehen, ich hoffe, dass wir das nach der Saison mit etwas mehr Schmuck um mich herum machen können“, sagte er.

Julian Nagelsmann: Viel Lob für Frankfurts Neuzugang Mario Götze

Während bei den Bayern in Frankfurt vor allem Neuzugang Sadio Mané (30) im Fokus stehen dürfte, blicken bei der Eintracht alle auf Mario Götze (30). Der sei ein „sehr guter Transfer“, der „der Bundesliga guttut“, so Nagelsmann.

Er bezeichnete Götze als „sehr intelligenten, netten Mann“, der zudem ein „herausragender Fußballer“ sei. „Für unser Spiel ist das jetzt nicht überragend, weil er einfach gut ist“, scherzte Nagelsmann und ergänzte augenzwinkernd: „Ich wünsche ihm, dass er gut spielt, aber nicht überragend.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.