Drittes Trikot für die Königsklasse Nach Fan-Beschwerden: BVB nun mit sichtbarem Wappen

Dortmunds Marco Reus beim Spiel gegen Lissabon mit dem Ball am Fuß.

Marco Reus im überarbeiteten Dortmunder Trikot mit sichtbarem Logo gegen Lissabon am 28. September 2021.

Der BVB hat nach Fan-Beschwerden eine dritte Version seines Champions-League-Trikots anfertigen lassen. Damit sollte die „Wappen-Saga“ bei den Dortmundern endlich ein Ende haben.

Dortmund. Na mal schauen, wie diese Variante ankommt: Der BVB hat sein Champions-League-Trikot schon wieder geändert! Grund sind wiederholte Fan-Beschwerden über das Dress der Dortmunder.

Als das Design schon vor Monaten erstmals im Internet verbreitet wurde, hatte es den ersten Sturmlauf der BVB-Anhänger gegeben. Der Grund: Ausrüster Puma verzichtete auf dem Jersey komplett auf das obligatorische Vereinswappen auf der linken Brust. Stattdessen prangte über dem Sponsoren-Schriftzug in schwarzen Lettern „BVB 09“.

Wegen Fan-Beschwerden: BVB ändert Europapokal-Trikot schon wieder

Doch das Design kam gar nicht gut an: Die BVB-Anhänger gingen in den sozialen Netzwerken auf die Barrikaden – und hatten mit ihrem Protest tatsächlich auch Erfolg. Puma legte eine neue Variante auf, diesmal mit Vereinswappen.

Dumm nur: Das Logo war nicht – wie gewohnt – in Schwarz-Gelb, sondern transparent gehalten. Und daher mehr oder weniger ebenfalls unsichtbar. In besagtem Dress liefen Erling Haaland (21) und Kollegen dann zum Königsklassen-Auftakt vor anderthalb Wochen bei Besiktas Istanbul auf (2:1 am 15. September 2021) – und wieder gab’s heftigen Gegenwind von den Fans.

Erling Haaland im Champions-League-Spiel bei Besiktas Istanbul

Erling Haaland während des Champions-League-Spiels des BVB bei Besiktas Istanbul am 15. September 2021. Das transparente und kaum sichtbare Wappen auf dem Dress kam bei den Fans nicht gut an.

Und abermals reagierte der Klub – und ließ beim Ausrüster eine dritte Version anfertigen. Die hat nun wieder das „originale“ Wappen auf der Brust und war am vergangenen Freitag von der UEFA auch genehmigt worden.

Damit dürfte die Dortmunder Trikot-Saga dann wohl auch ein versöhnliches Ende gefunden haben. Am Dienstag trugen die Akteure das neue Outfit gegen Sporting Lissabon. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.