Unfall auf der A4 Mini-Van überschlägt sich – mehrere Personen verletzt

BVB heiß auf Frankreich-Juwel Hugo Ekitike Plant die Borussia schon ohne Erling Haaland?

Hugo Ekitike aus Reims gegen den Franzosen Joris Sainati .

Wird diese Sturm-Latte der Haaland-Nachfolger? Hugo Ekitike (r.), hier am 29. Januar 2022 im französischen Pokal gegen Bastias Joris Sainati, ist im Visier des BVB.

Borussia Dortmund plant offenbar ohne Erling Haaland seine Bundesliga-Zukunft. Jetzt kommt raus: Ein französisches Ausnahme-Talent könnte den norwegischen Superstar ersetzen.

Borussia Dortmund bastelt am Kader der Zukunft. Salzburgs Karem Adeyemi (20) steht ganz oben auf dem Wunschzettel des Bayern-Verfolgers. Aber es wird auch klar: Der BVB fahndet bereits intensiv nach einem Nachfolger für den wechselwilligen Erling Haaland (21). Und ist offenbar in Frankreich fündig geworden, wie am 16. Februar 2022 spekuliert wird.

Nach Informationen der Bild ist der BVB mittendrin im Rennen um das französische Ausnahmetalent Hugo Ekitike (19). Der 1,90 Meter große U21-Nationalspieler spielt bei Stade Reims, sollte eigentlich schon im Winter zum neureichen englischen Club Newcastle United wechseln. Doch der Stürmer selbst legte sein Veto ein – weil er nach Dortmund will?

Borussia Dortmund Topadresse für Europas Jungstars

Die Borussia gilt inzwischen europaweit als beste Adresse für junge Spieler, die sich auf dem Weg zum Topstar weiterentwickeln wollen. Hier bekommen sie Spielzeit in Liga und Champions League. Bestes Beispiel ist eben Haaland, der im Sommer für 75 Millionen Euro aus seinem Vertrag herauskann.

Alles zum Thema Erling Haaland
  • Was Haaland damit zu tun hat Lewandowski spricht über Gründe für Barca-Wechsel
  • 2:0-Sieg bei City-Debüt Haaland trotz Premieren-Doppelpack: „Ich vermisse Dortmund“
  • Premier League Ex-Bundesliga-Profi düpiert United und Ronaldo – Haaland feiert Traum-Debüt
  • 360 Millionen Euro für Sesko? Dieser Salzburg-Bubi könnte alle Transfer-Dimensionen sprengen
  • „Nicht wiederzuerkennen“ Haaland-Rätsel bei Supercup-Pleite: Mega-Fehlschuss und Chancen-Wucher
  • City besiegt Bayern ohne Mané Erling Haaland gelingt Debüt-Treffer bei Testspiel
  • „Du bist nicht allein!“ So reagiert die Fußball-Welt auf Horror-Diagnose bei BVB-Star Sébastien Haller
  • Ex-Köln-Boss Klare Worte zum BVB: „Was bleibt von Haaland übrig?“ – FC Bayern bleibt mit DNA im Vorteil
  • „Kann man sich viel abschauen“ FC-Stürmer Tigges lernte hautnah von Superstar – so läuft seine Vorbereitung
  • Auf den Spuren von Messi und Haaland FC-Juwel unter 100 größten Talenten der Welt

Ekitike ist ein solches Juwel, gilt als Frankreichs größte Sturmhoffnung und dürfte Dortmund rund 20 Millionen Euro kosten – wie damals Haaland, als er ebenfalls mit 19 aus Salzburg zum BVB wechselte.

Borussia Dortmund holt im Sommer Karim Adeyemi

Bei den Westfalen könnte Ekitike mit Adeyemi zusammen stürmen. Denn dessen Transfer nach Dortmund zeichnet sich immer mehr ab. Am Rande des Champions League-Spiels der ebenfalls interessierten Bayern gegen RB Salzburg ließ eine Aussage von Ehrenpräsident Uli Hoeneß tief blicken: „Er ist grundsätzlich ein sehr guter Spieler. Wenn du so einen holen willst, musst du ihm eine Perspektive aufzeigen. Da haben es die Dortmunder leichter“, sagte Hoeneß.

Salzburgs Karim David Adeyemi jubelt nach seinem Treffer zum 1:0.

Karim David Adeyemi, hier am 29. Oktober 2021 gegen den VfL Wolfsburg, soll im Sommer zu Borussia Dortmund wechseln.

Hoeneß begründet die Haltung der Bayern, nicht zum Äußersten gegangen zu sein: „Wir haben Coman, Lewandoski, Sané und Gnabry. Und Musiala auch noch. Sonst wäre das ein Spieler, mit dem man sich beschäftigen muss.“

Allerdings waren die Bayern schon interessiert an Adeyemi, er war sogar an der Säbener Straße zu Besuch, entschieden sich aber letztlich für eine Vertragsverlängerung mit dem französischen Nationalspieler Kingsley Coman (25). Am Ende soll nun Borussia Dortmund das Rennen gemacht haben.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.