Bayer vor Knaller gegen BVB Seoane hofft auf einen Kaltstart von Palacios

Dreikampf in Augsburg: Exequiel Palacios und Charles Aranguiz stoppen Daniel Caligiuri.

Während Bayer-Profi Charles Aranguiz (r. im Spiel gegen Augsburg am 28. August 2021) nicht rechtzeitig zurückkehrt, könnte es Exequiel Palacios (l.) noch in die Startelf schaffen.

Neben der Partie Leipzig gegen Bayern ist das Spiel von Bayer Leverkusen gegen Borussia Dortmund das zweite große Highlight des Spieltags. Bayers Trainer Gerardo Seoane will sich gegen den BVB nicht verstecken – und hofft noch auf den Argentinier Exequiel Palacios.

Leverkusen. Standortbestimmung in der BayArena: Bayer Leverkusen trifft am Samstag (15.30 Uhr, Sky) auf Borussia Dortmund und kann den starken Saison-Start am vierten Spieltag der Bundesliga vergolden.

„Wir wissen um die zwei, drei Top-Teams in der Liga. Mit denen wollen wir uns messen“, sagt Bayer-Trainer Gerardo Seoane (42). Und Borussia Dortmund gehört für ihn da eindeutig dazu.

„Der BVB hat eine ambitionierte Mannschaft, die ganz nach oben will. Vor allem in der Offensive sind sie überragend, mit herausragender Schnelligkeit“, erklärte der Schweizer über den BVB-Angriff um Super-Stürmer Erling Haaland (21).

Palacios kommt über Madrid zurück zu Bayer 04

Doch mit welchem Personal der Schweizer Coach in Diensten der Werkself gegen Borussia Dortmund an den Start geht, hängt von einer Personalie ab: Noch hofft man unterm Bayer-Kreuz, dass Exequiel Palacios (24) es reichtzeitig zum Spiel schafft. Noch ist der argentinische Nationalspieler nach dem Länderspiel gegen Bolivien (3:0) am 9. September 2021 auf dem Weg zurück, über Madrid soll er aber noch am Freitagabend im Rheinland eintreffen.

Aber reicht das, um einsatzbereit zu sein? „Arturo Vidal kam schon mal um 12 Uhr mittags in Leverkusen an und hat dann um 15.30 Uhr gespielt“, erzählt Geschäftsführer Rudi Völler dem Kicker. Und auch Seoane hält einen Kaltstart für Palacios im Bereich des Möglichen. „Wir müssen abwarten, wann er hier ankommt, er hat in den drei Partien nicht viel gespielt. Physisch müsste er dazu in der Lage sein.“

Trainer Gerardo Seoane dirigiert seine Leverkusener Mannschaft.

Bayer 04-Coach Gerardo Seoane (hier im Auswärtsspiel beim FC Augsburg am 28. August 2021) will sich gegen den BVB nicht verstecken.

Zwei andere Südamerika-Reisende müssen dagegen passen: Charles Aranguiz (32, Chile) und Piero Hincapie (19, Equador) trudeln erst nach dem Bundesliga-Hit gegen Dortmund wieder in Deutschland ein. Seoane: „Das wäre aus gesundheitlicher Sicht ohnehin nicht zu verantworten, selbst wenn sie rechtzeitig hier wären.“

Florian Wirtz frisch trotz Länderspiel-Nacht 

Keine Sorgen macht sich Seoane bei Florian Wirtz (18), der seit der Länderspielpause drittjüngster Nationalspieler der DFB-Geschichte ist – aber die Nacht mit den Teamkollegen im Flieger in Edinburgh verbringen musste. „Florian ist ein guter Schläfer. Wir freuen uns, dass er Spielzeit sammeln konnte und einen gesunden und frisch motivierten Florian Wirtz bei uns zu haben“, sagt der Bayer-Coach.

Und so will er selbstbewusst in das Heimspiel gehen, die BayArena ist mit 17.605 Zuschauern, darunter rund 800 Dortmundern, ausverkauft. Seoane: „Wir werden uns nicht verstecken, sondern versuchen, zu Hause unser Spiel zu spielen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.