Sieg-Garant für den 1. FC Köln Gladbach-Schreck Özcan heiß auf den nächsten Derby-Dreier

Salih Özcan trainiert beim 1. FC Köln.

Salih Özcan am Mittwoch (24. November 2021) beim Start der Derby-Vorbereitung am Geißbockheim

1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach – ein FC-Profi geht beim rheinischen Duell immer als Sieger vom Platz: Salih Özcan.

Mit ihm in der Derby-Startelf kann am Samstag (27. November 2021, 15.30 Uhr, Sky) eigentlich nichts schiefgehen: Salih Özcan (23) ist Kölns Gladbach-Schreck!

Dreimal spielte der U21-Europameister gegen den FC-Rivalen vom Niederrhein – dreimal gingen die Geißböcke als Sieger vom Platz. „Auf Statistiken lege ich nicht so viel Wert“, sagt Özcan. „Aber so ein Derby ist immer etwas Besonderes, das vergisst man nie. Gerade der Risse-Hammer in Gladbach war schon was Geiles.“

Salih Özcan: Drei Derby-Siege gegen Borussia Mönchengladbach

Im November 2016 tippte Özcan in seiner ersten Profi-Saison den Traum-Freistoß von Marcel Risse (31) zum 2:1-Triumph im Borussia-Park an. „Eine super Vorlage“, grinst Özcan, der auch bei den beiden bislang letzten Derby-Siegen auf dem Platz stand – jeweils 2:1 in der Abstiegssaison 17/18 und Anfang Februar durch den Elvis-Doppelpack.

Samstagnachmittag hat Özcan wieder beste Chancen auf die Startelf. Aber nicht, weil Steffen Baumgart (49) viel auf Statistiken gibt – sondern aufgrund der zuletzt überzeugenden Leistungen des Sechsers, der nach dem Aus von Ellyes Skhiri (26) keine Sekunde verpasst hat. Der FC-Coach, der sich vehement für Özcans Vertragsverlängerung eingesetzt hatte, lobt: „Salih führt sehr gute Zweikämpfe. Sein Spiel wird immer besser und klarer. Mit dem Tor hat er sich belohnt.“

Salih Özcan soll nach Tor-Debüt in Mainz weitermachen

Der Kopfballtreffer zum 1:1 in Mainz war das Debüt-Tor des Kölner Eigengewächses in der Bundesliga. „Ausgegeben habe ich noch keinen, aber ich organisiere noch etwas Schönes“, verspricht Özcan seinen Teamkollegen. Baumgart treibt ihn nach der Premiere an: „Das hat lang gedauert. Jetzt hoffe ich, dass er weitermacht.“

Am besten am Samstag – dann wird Özcan endgültig zum Gladbach-Schreck! „Die Vorfreude ist groß. Wir wollen die drei Punkte bei uns behalten“, sagt der Ehrenfelder, der die besonderen Duelle schon aus der Jugend kennt: „In Derbys ist man immer ein bisschen heißer, ich persönlich bin da mehr auf Dampf und versuche, in den Zweikämpfen noch härter reinzugehen.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

In der Tabelle könnte der FC zu Borussia Mönchengladbach aufschließen, wäre mit einem Sieg punktgleich – das gab‘s in den vergangenen Saisons selten. Özcan: „Letztes Jahr standen wir mit dem Rücken zur Wand. Das sieht jetzt ganz anders aus. Auch die Gegner respektieren uns und wissen, worauf sie achten müssen. Gladbach sicherlich auch.“

Und worauf muss der FC achten? „Gladbach hat eine sehr gute Mannschaft. Wir müssen die Räume dicht halten. Sie spielen zu lassen, wäre ein Fehler.“ Genau wie in einem Derby auf Özcan zu verzichten! Saß er gegen die Borussia nur auf der Bank oder stand gar nicht erst im Kader, setzte es immer Pleiten…

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.