FC-Kader unter der Lupe Überraschungen & Enttäuschungen – wer muss jetzt durchstarten?

Neuer Inhalt (2)

Die FC-Profis um Anthony Modeste (r.) und Salih Özcan (2.v.r.) beim Pokal-Sieg gegen Osnabrück

Köln – Es geht wieder rund am Geißbockheim!

Durch die Mini-Weihnachtspause haben die FC-Profis nur fünfeinhalb Tage Urlaub hinter sich, mussten schon Montagabend zum Corona-Test. Und dennoch wird das erste Spiel des neuen Jahres, am Samstag gegen den FC Augsburg (15.30 Uhr, Sky), ein kleiner Neustart – den einige Jungs auch dringend nötig haben…

Neuer Inhalt (2)

Für Markus Gisdol und den 1. FC Köln geht es Samstag gegen den FC Augsburg weiter.

EXPRESS blickt auf den Kölner Kader: Wer sind bislang die Überraschungen und Enttäuschungen, wer muss jetzt durchstarten?

Alles zum Thema Markus Gisdol
  • Vertrag beim 1. FC Köln aufgelöst Personal-Überraschung: Ex-Co-Trainer heuert bei Zweitligisten an
  • Süße Szene & neue Gerüchte Modeste-Sohn beim Tony-Training – Interesse aus der Türkei?
  • „Könnte mir das gut vorstellen“ Neuer Nationaltrainer: Hat Österreich sogar zwei Ex-FC-Trainer auf der Liste?
  • FC der größte Gewinner Köln dominiert im Tabellen-Vergleich vor dem Saisonfinale
  • „Hässlich“ und „schwach“ Spieler tritt gegen Ex-FC-Coach Gisdol nach
  • „Man kann Markus nur gratulieren“ Wegen Putins Krieg: Gisdol tritt als Moskau-Trainer zurück – FC reagiert
  • Statt Leihe komplett weg FC löst Vertrag mit Abwehr-Talent Cestic sofort auf
  • Tops und Flops des FC-Jahres Kölsche Coups, Trennungen und Emotionen – der XXL-Rückblick
  • Das FC-Jahr in Zahlen Alle Torschützen und Dauerbrenner – so weit lief Skhiri
  • Christian Streich feiert Zehnjähriges in Freiburg Hätten Sie's gewusst? Diese Trainer coachten derweil den FC

Die Gewinner des ersten Saisonabschnitts beim 1. FC Köln

Sein Name steht wohl stellvertretend für den Aufwärtstrend bei FC: Torwart Timo Horn (27) verbesserte sich nach seinem Patzer am 2. Spieltag in Bielefeld von Woche zu Woche und hielt in den letzten vier Pflichtspielen des Jahres dreimal die Null. Vor allem beim 1:0-Erfolg in Mainz überragte die Nummer eins.

Neuer Inhalt (2)

Jan Thielmann, Elvis Rexhbecaj und Timo Horn (v.l.) nach dem Pokal-Spiel gegen den VfL Osnabrück

Nach verhaltenem Start ist Leih-Rückkehrer Salih Özcan (22) mittlerweile gesetzt als Taktgeber im Mittelfeld. Der U21-Nationalspieler harmoniert immer besser mit Elvis Rexhbecaj (23), der sein Leistungsniveau ebenfalls stabilisieren konnte.

Spielmacher Ondrej Duda (26) entpuppte sich vor allem als falsche Neun als riesiger Gewinn für Coach Markus Gisdol (51), ist mit zwei Treffern sowie drei Vorlagen Topscorer und zudem ein herausragender Standard-Schütze.

Jan Thielmann (18) hat nach seiner Debüt-Saison den nächsten Schritt gemacht, wird effektiver. Das U17-Meister konnte sich trotz zahlreicher Offensiv-Neuzugänge behaupten, machte schon elf Spiele (ein Tor, zwei Vorlagen).

Mit Abwehr-Talent Sava Cestic (19) hatten vor der Saison nur wenige gerechnet. Nach seiner guten Vorbereitung musste der Innenverteidiger zwar bis zum 9. Spieltag in Dortmund warten, um seine Chance zu erhalten, doch diese nutzte er dann bravourös.

Ebenfalls auf Kurs: Jannes Horn (23), der in zwölf von 13 Liga-Spielen auf dem Rasen stand und zeigte, dass er auch als Innenverteidiger in der Dreierkette eine Option ist.

Neuer Inhalt (2)

Jonas Hector (l.) und Jorge Meré Anfang Dezember auf dem Trainingsplatz

Profis wie Sebastiaan Bornauw (21), Ellyes Skhiri (25), Marius Wolf (25) und Ismail Jakobs (21) sind gesetzt, zeigten aber Schwankungen.

Diese Spieler des 1. FC Köln bleiben bislang hinter den Erwartungen zurück

Anthony Modeste (32) schoss den FC gegen den VfL Osnabrück ins Achtelfinale des DFB-Pokals, hat allerdings Seuchen-Monate hinter sich. Nach seinen langwierigen Verletzungsproblemen stand der Franzose in der Bundesliga nur mickrige 76 Minuten auf dem Rasen (null Tore).

Neuer Inhalt (2)

Anthony Modeste stand kurz vor Weihnachten gegen Osnabrück erstmals in dieser Saison in der Startelf des 1. FC Köln.

Auch Neuzugang Sebastian Andersson (29) hat große Knie-Sorgen, fällt im neuen Jahr wochenlang aus. Wann und ob er dem FC endlich weiterhelfen kann, ist aktuell völlig unklar!

Kingsley Ehizibue (25) bisheriges Köln-Engagement ist eine Berg- und Talfahrt. Aus seinem derzeitigen Leistungsloch scheint der Niederländer nicht herauszufinden. Seit seiner schlimmen Anfangsphase beim 1:1 in Stuttgart, als Easy nach nur 17 Minuten raus musste, ist der Rechtsverteidiger abgemeldet. 

Nach seinem Startelf-Einsatz gegen Gladbach wirkte es, als könne Leih-Rückkehrer Frederik Sörensen (28) beim FC doch noch mal angreifen. Fehlanzeige! Der Däne konnte im Anschluss froh sein, wenn er überhaupt im Kader stand, spielte keine einzige Minute mehr.

Neuer Inhalt (2)

Marco Höger (l.) und Christian Clemens sind beim 1. FC Köln nur Ersatz.

Ein Schicksal, das die chancenlosen Christian Clemens (29) und Marco Höger (31) nur zu gut kennen. Alles andere als ein Abschied (spätestens) zum Saisonende, wenn die Verträge des kölschen Duos auslaufen, wäre eine faustdicke Überraschung.

Ähnlich schwer hat es Lettland-Leihgabe Tolu Arokodare (20).

Jonas Hector bereit für Startelf?

Und wer steht im Hinrunden-Endspurt besonders im Fokus?

Für Jonas Hector (30), der immer näher an die Startelf rückt, sowie Rafael Czichos (30), der sich nach seiner Verletzungspause zurückmeldet, kam die Mini-Unterbrechung genau richtig. Jorge Meré (23) muss seine Steigerung untermauern. Einen neuen Angriff auf die Startelf will auch Benno Schmitz (26) unternehmen, der lange ausfiel, bei Gisdol aber eigentlich hoch im Kurs steht.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Für Dimitrios Limnios (22) und Noah Katterbach (19) werden es nach eher sporadischen Einsätzen ebenfalls wegweisende Wochen. Zudem lauern Talente wie Marvin Obuz (18) und Tim Lemperle (18), die in der Regionalliga bereits brillierten, auf ihre große Chance.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.