So geht's für den FC weiter Hier melden sich die Profis aus dem Mini-Urlaub zurück

Neuer Inhalt (2)

Tim Lemperle (r.) und Sava Cestic kommen vom Corona-Test.

Köln – Das war es schon wieder mit der Mini-Pause beim 1. FC Köln: Nur sechs Tage nach dem zähen Pokalsieg gegen den VfL Osnabrück und der nächtlichen Corona-Test-Session ist die Mannschaft von Markus Gisdol (51) zurück am Geißbockheim.

Neuer Inhalt (2)

Dominick Drexler Montagabend am Geißbockheim

Um den vorgeschriebenen Fünf-Tages-Rhythmus einzuhalten, traf sich der gesamte FC-Tross am Montagabend für den nächsten obligatorischen Covid-Test. Mit dabei: der neue Leiter Administration Lizenzspielerabteilung, Lukas Berg (27).

1. FC Köln nimmt Training mit Doppelschicht wieder auf

Alles zum Thema Markus Gisdol

Am Dienstag geht es dann wieder auf dem Platz zur Sache, die Vorbereitung auf die erste Partie des neuen Jahres, am Samstag gegen den FC Augsburg (15.30 Uhr, Sky), beginnt.

Nach ein paar besinnlichen und entspannten Weihnachtstagen hat Gisdol zum Start direkt eine Doppelschicht angeordnet. Die FC-Profis trainieren sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag.

Neuer Inhalt (2)

Ondrej Duda (r.) verbrachte Weihnachten in der Slowakei und flog am Montag zurück nach Köln.

Dann wird nach rund einem Monat Pause auch Abwehrspieler Rafael Czichos (30) erstmals wieder mit den Kollegen auf dem Rasen stehen. Der Routinier hatte sich beim Sensationssieg gegen Borussia Dortmund (2:1) eine Adduktoren-Verletzung zugezogen und war seitdem ausgefallen. Ob der Verteidiger rechtzeitig fit wird für das Spiel gegen den FCA, bleibt abzuwarten.

In dieser Woche noch nicht mit dabei sein wird Marvin Obuz (18). Der Youngster, der von den FC-Verantwortlichen befördert wurde und nun dauerhaft bei den Profis trainieren darf, hat noch bis zum 4. Januar Urlaub.

Seine Kollegen haben zum Jahreswechsel ein deutlich strafferes Programm vor sich. Aufgrund des engen Terminplans bleibt nicht mal Zeit, Silvester zu feiern. Am Neujahrstag stehen das Augsburg-Abschlusstraining und der nächste Corona-Test an.

1. FC Köln vor straffem Programm im neuen Jahr

Von nun an geht es Schlag auf Schlag. Im Optimalfall, sollte es im DFB-Pokal weit gehen, haben die Kölner bis Saisonende nur noch ein freies Wochenende, wenn Ende März die Nationalmannschaften im Einsatz sind. 

Am kommenden Wochenende wird es für den FC nicht nur im Rhein-Energie-Stadion gegen den FCA spannend – Sonntag (ab 17.30 Uhr) wird in der Sportschau auch das Achtelfinale des DFB-Pokals (2./3. Februar) ausgelost. 

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Coach Gisdol blickt voraus: „21 Spiele in viereinhalb Monaten ohne Pause – das gab es wohl noch nie in der Bundesliga. Das wird eine ganz neue Situation, die es zu meistern gilt."

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.