„Dürfen höchstens 25 sein“ Bea Fiedler fliegt nach Sexbeichte aus „Dschungelshow“

Bea Fiedler

Bea Fiedler ist raus. Nach Frank Fussbroich musste sie als Zweite die „Dschungelshow“ verlassen.

Hürth – Harter Tobak und interessante Sexbeichte in Folge 6 des Ersatz-„Dschungelcamps“. Am Mittwoch (20. Januar) mussten die drei Kandidaten Bea Fiedler, Lydia Kelovitz und Lars Tönsfeuerborn die Zähne zusammenbeißen. Denn: Es wurde schmerzhaft in der nächsten „Dschungelprüfungs-Tauglichkeitsprüfung“ mit dem Namen „ABC Schock“.

  • „Dschungelshow“: Bea Fiedler spricht über ihr Sexleben und steht auf Jüngere
  • Lydia Kelovitz stürzt bei Prüfung nach Stromschlag
  • „Dschungelcamp“: Das sind die drei neuen Kandidaten im Tiny House

Bea Fiedler sprach dann auch erneut über ihr Sex-Leben. Erst hatte sie zugegeben, seit 15 Jahren keinen Sex gehabt zu haben, nun kommt auch raus: Sie steht auf Jüngere.

„Dschungelshow“: Lydia Kelovitz singt für Dr. Bob

Alles zum Thema RTL
  • ZDF-Fernsehgarten Kampf der „Let's-Dance“-Stars bei Kiwi: „Es wird krasser denn je“
  • „Wer wird Millionär?“ Ex-9live-Moderator rät sich zum Riesengewinn – Jauch baff: „Gibt es nicht! Irre!“
  • Martin Rütter Hunde-Profi verschlägt es bei Erziehungsmethode die Sprache – „völliger Quatsch“
  • RTL-Turmspringen Thorsten Legat fällt aus – üble Hodenverletzung
  • „Let’s Dance“ Nach Finale spricht Janin Ullmann aus, was sie über ihrer Mitstreiter denkt
  • Lola Weippert Alter Mann beleidigt Moderatorin aufs Übelste – sie stellt ihn bloß
  • Katja Burkard Moderatorin bringt Köln zum Jubeln – daran ist auch ihr Outfit schuld
  • „Sommerhaus der Stars“ Ex-Kandidatin macht besonderes Liebesgeständnis – „keine Angst“
  • „Let's Dance“ ist schuld Amira Pocher zeigt Dessous – und verrät uns pikante Details über ihre Brüste
  • Sarah Engels Tränen-Statement aus dem Urlaub mit Julian: „Scheint nicht immer nur die Sonne“

DSDS-Sternchen Lydia machte keinen Hehl daraus, in Dr. Bob verliebt zu sein. In der neuen Folge kam es zu einem Liebesständchen. Und auch Dr. Bob zeigte sich überrascht von Lydias Song-Darbietung.

Mit den Worten „It's a plus“ (dt.: Das ist ein Pluspunkt) fand er nur lobende Worte für die 30-Jährige, die ja schon klar machte, gerne „Knick-Knack“ mit dem Dschungelcamp-Urgestein zu vollziehen.

Ersatz-„Dschungelcamp“: Harte Dschungelprüfung bringt Lydia Kelovitz zu Fall

In der „Dschungelprüfung-Tauglichkeitsprüfung“ sollte um insgesamt neun Sterne buchstabiert werden, ein Zeitlimit gab es dabei nicht.

Vor den Kandidaten standen erneut die sogenannten „Hellholes“. Natürlich kam auch tierischer Besuch auf die Camper zu.

In den „Hellholes“ befanden sich jeweils drei Holzplatten mit aufgeschriebenen Kategorien. Nacheinander traten die Kandidaten zu den Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich und mussten Wörter korrekt buchstabieren, jeweils zu den aus den „Hellholes“ gezogenen Kategorien.

Wurde falsch buchstabiert, bekamen die Prüflinge Stromschläge als Strafe. Wurde richtig buchstabiert, gab es einen Stern.

Lydia Kelovitz_200121

Lydia Kelovitz stürzt am Mittwoch (20. Januar) bei der „Dschungelprüfungs-Tauglichkeitsprüfung“. Durch falsche Antworten im Buchstabieren von Bea Fiedler, werden Lydia Kelovitz und Lars Tönsfeuerborn mit einem Stromschlag bestraft.

Bea Fiedler vergeigte bei einem Wort und Lydia Kelovitz stürzte nach einem Stromschlag.

Wie gewohnt in ihrer theatralischen Krawall-Art. Am Ende gab es immerhin fünf von neun Sternen.

„Dschungelshow“ : Bea Fiedler steht auf Toy Boys

Bereits am Dienstag hatte Bea Fiedler über ihr Sexleben gesprochen und offenbart, seit über 15 Jahren keinen Sex mehr gehabt zu haben. „Ich habe seit 15 Jahren keinen Sex mehr gehabt. Will ich aber auch nicht, ich vermisse nichts. Ganz im Gegenteil. Die Männer sollen mir vom Leib bleiben. Keinen Bock mehr.“

Am Mittwoch (20. Januar) folgten prompt die nächsten pikanten Liebes-Details der Ex-Sexbombe.

Bea Fiedler: „Ich hatte keine Zeit, war ja ständig unterwegs und habe nur aus dem Koffer gelebt. Entweder, der Typ hat mich betrogen, weil ich so lange weg war oder wir haben uns entfremdet. Es war immer mehr Spaß als alles andere.“

Ihr Beuteschema erklärte sie auch: „Die, die vom Alter her zu mir passen würden, kann ich nicht nehmen. Weil ich sonst einen Brechreiz kriege.“

Fiedler weiter: „Meine Männer dürfen höchstens 25 sein. Dann fangen die schon an, abzubauen.“

Geholfen hat Fiedlers Sexbeichte allerdings nicht. Am Ende der Folge musste sie als zweite Kandidatin nach Frank Fussbroich die Show verlassen und hat nun keine Chance mehr auf das „goldene Ticket“ und einen Platz im regulären Dschungelcamp 2022 in Australien.

Lars Tönsfeuerborn und Lydia Kelovitz können sich hingegen auf das Halbfinale freuen.

„Dschungelcamp“: Neue Camper stehen in den Startlöchern

Die nächsten drei Anwärter für das Tiny House in Hürth stehen schon in den Startlöchern für Donnerstag, den 21. Januar 2021: „Bachelor“ Oliver Sanne, „Prince Charming“-Kandidat Sam Dylan und Reality-Sternchen Christina Dimitriou. (volk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.