Eklat im „Dschungelcamp“ Hitzige Zuschauer-Debatte – Prüfung wird zum Desaster

Bea Fiedler_200121

Bea Fiedler erzählte erst am Montag (18. Januar), dass sie seit zwölf Jahren keinen Alkohol mehr trinkt. Einen Tag später wurde eine Flasche Wein ins Tiny House gestellt. Das sorgte für mächtig Zoff...

Köln – Dicke Luft im Tiny House! Zwar sind sie noch nicht lange in ihrem 18-Quadratmeter-Reich eingepfercht, doch schon knallte es beim zweiten „Dschungelshow“-Trio ordentlich.

  • „Dschungelcamp“ Tag 5: Flasche Wein sorgt für Zoff
  • Bea Fiedler bringt Lars Tönsfeuerborn auf die Palme
  • „Dschungelshow“: Prüfung wird zum Desaster

Ex-Playmate Bea Fiedler war mit den Nerven am Ende und hatte die Nase gestrichen voll. Das wiederum brachte Mitbewohner Lars Tönsfeuerborn auf die Palme.

Alles zum Thema Twitter
  • Trauer um früheren NBA-Star Ex-Atlanta-Hawks-Forward Adreian Payne in Orlando erschossen
  • Kehrt Donald Trump bald zurück? Elon Musk schießt gegen Twitter: „Falsch und einfach nur dumm“
  • „Gehackt?“ Panne vor „Tagesschau“ bei ARD und WDR, Sender reagiert
  • FC Barcelona Schock-Szenen in Spanien: Notarzteinsatz überschattet Katalanen-Sieg
  • „Sehr besorgniserregend“ Darts-Star James Wade musste in Leverkusener Klinik – so ist sein Zustand
  • Ukraine-Krieg Sein Albtraum wird wahr – nächste empfindliche Niederlage für Putin
  • Twitter-Beben Nach Deal-Abbruch und Aktien-Einsturz: Elon Musk wird deutlich
  • Zehn Tote bei Amoklauf in USA Täter erst 18 – er übertrug die Bluttat live im Internet
  • Unfall im Lauda-Ferrari F1-Fahrer Leclerc crasht mit historischem Acht-Millionen-Dollar-Wagen
  • Europa League Spott für Frankfurts Final-Gegner: Glasgow Rangers blamieren sich mit Sevilla-Tweet

Nachdem er sie zunächst noch – vergeblich – aufzubauen versucht hatte, platzte es aus ihm heraus. Er machte der Schauspielerin eine ordentliche Ansage. „Schrei die Worte und dann ist es gut“, fuhr er die 63-Jährige an. Damit meinte er natürlich den Satz „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“, mit dem die Kandidaten nicht nur eine Prüfung, sondern auch ihre eigene Teilnahme sofort beenden können.

Doch was war passiert?

„Dschungelcamp“ Tag 5: Bea Fiedler trinkt keinen Alkohol mehr

Erst am Montag (18. Januar) sprach Fiedler davon, dass sie in den „Achtzigern gesoffen habe, wie ein Loch“. Nachdem sie die Schock-Diagnose Leberzirrhose bekommen hatte, schwor sie dem Alkohol ab. Das ist mittlerweile zwölf Jahre her.

Doch am Dienstag (19. Januar) gab es eine Überraschung für die drei Dschungelcamp-Insassen: eine Flasche Wein.

Bea Fiedler zeigte sich im Sprechzimmer empört: „Eine Flasche Wein? Ich glaube, ich spinne! Das ist nicht fair! Hier wird mit zweierlei Maß gemessen! Die kriegen Stoff und können sich besaufen und ich kriege als Ausgleich nicht mal ein, zwei Zigaretten.“

Lars Tönsfeuerborn versuchte Fiedler noch zu beruhigen: „Du musst auch ein bisschen runterkommen. Du weißt doch, worauf du dich hier einlässt“, so der „Prince Charming“-Gewinner.

Zwar könne Tönsfeuerborn Fiedlers schwierige Nikotin-Situation verstehen und nachvollziehen, dennoch wollte er nicht, dass sie ihre miese Laune an ihm auslässt. Fiedler nur: „Du hast mir gar nichts zu sagen!“

Ersatz-„Dschungelcamp“ Tag 5: Hitzige Diskussion in den sozialen Netzwerken

Das Alkohol-Gate löste in den sozialen Netzwerken eine hitzige Diskussion aus. Zwar sagte Fiedler über sich selbst, nie Alkoholikerin gewesen zu sein, doch einige Zuschauer empfanden die Weinflaschen-Überraschung als unglücklich.

Eine andere Zuschauerin schrieb zur Twitter-Debatte: „Leute, kommt mal runter. Nicht jeder, der früher viel Alkohol getrunken hat und jetzt nicht mehr, ist gleich trockener Alkoholiker. Bea hat selbst gesagt, dass sie es nicht ist.“

„Dschungelcamp“ Tag 5: Prüfung wird zum Desaster

Bei der „Dschungelprüfungs-Tauglichkeitsprüfung“ versagten die drei Kandidaten auf ganzer Linie. Die Prüfung war eine ohne Tiere. Die Organisation Peta hatte am Dienstag (19. Januar) noch schwere Anschuldigungen gegen RTL erhoben.

Mit dem Cabrio-Buggy mussten Bea, Lars und Lydia einen Parcour im Außenbereich durchfahren. Die Schwierigkeit dabei: Lars trug eine blickdichte Brille und saß am Steuer. Bea wurde ihm gegenüber platziert, mit dem Rücken zur Fahrtrichtung und hatte Kopfhörer auf, um nichts zu hören. Lydia saß auf dem Rücksitz, hatte den Mund verbunden und konnte nicht sprechen. Sie war die einzige, die die Strecke einsehen konnte und musste Fiedler die richtige Richtung mit Händen und Füßen zeigen.

Dschungel_Prüfung_Tag5_19012021

Dschungelprüfung an Tag 5: Bea Fiedler ist die taube Beifahrerin, Lars Tönsfeuerborn der blinde Fahrer und Lydia Kelovitz die stumme Koordinatorin.

Aufgabe des Trios war es, den Parcours mit dem Cabrio-Buggy zu absolvieren und es binnen 15 Minuten über die Ziel-Linie zu schaffen. 

Dschungelcamp_Prüfung_200121

Die Prüfung ging so richtig nach hinten los. Am Ende gab es ein „Schlotzen“-Bad.

Doch schon nach ein paar Metern war klar: Das wird so nix. Die Kommunikation der drei Kandidaten hinkte und am Ende gab es keinen einzigen Stern. (sku/volk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.