Unwetterwarnung in Köln DWD warnt vor starken Gewittern – auch Windböen und Platzregen im Anmarsch

Kader-Knaller vor Pokal-Hit Nagelsmann rasiert RB-Star – BVB-Knipser Haaland zurück?

Neuer Inhalt (1)

Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig, hier beim Bundesliga-Spiel in Dortmund am 8. Mai, hat seinen Linksaußen Angeliño für das Finale im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund aus dem Kader geworfen.

Leipzig/Dortmund – Für beide Teams ist es das Spiel des Jahres: Sowohl der BVB als auch RB Leipzig könnten im Finale des DFB-Pokals am Donnerstagabend (13. Mai, 20.45 Uhr, ARD & Sky) ihre Saison mit einem Titel noch versöhnlich und erfolgreich abschließen. Den Sachsen, die sich in der Liga erst vor vier Tagen in Dortmund mit 2:3 geschlagen geben mussten, winkt zudem die Chance zur süßen Revanche. Doch bei RB sorgt einen Tag vor dem Showdown im Berliner Olympiastadion eine Personalie für Wirbel.

  • RB Leipzig fordert BVB im Finale des DFB-Pokals
  • RB-Trainer Julian Nagelsmann streicht Angeliño aus Kader
  • Erling Haaland könnte gegen RB Comeback feiern

Denn RB-Coach Julian Nagelsmann (33) strich seinen Flügel-Flitzer Angeliño (24) aus dem Aufgebot für das zweite Pokalfinale der Vereinsgeschichte!

Alles zum Thema Julian Nagelsmann

Julian Nagelsmann streicht Angeliño aus dem Final-Kader

„Auf die genauen Gründe muss ich jetzt nicht eingehen, auf jeden Fall ist er nicht dabei, steht nicht im Kader“, stellte Nagelsmann am Mittwoch (12. Mai) klar. Rums!

Dabei war der quirlige Spanier in der laufenden Saison einer der Durchstarter bei den Leipzigern gewesen, verbuchte in bisher 36 Pflichtspiel-Einsätzen acht Tore und elf Assists. Doch nun das Kader-Aus für den Außenbahnspieler. Weil es Angeliño zuletzt offenbar an der nötigen Einstellung mangelte. Der Coach soll Berichten zufolge vor allem mit dem jüngsten Auftritt in Dortmund nicht zufrieden gewesen sein.

Neuer Inhalt (1)

Coach Julian Nagelsmann (l.) hat Angeliño vor dem Finale im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund aus dem Kader von RB Leipzig geworfen. Hier tauschen sich beide am 22. Dezember 2020 nach dem 3:0 in der Bundesliga beim FC Augsburg aus.

Im Training habe Nagelsmann daher eine Reaktion erwartet – diese sei jedoch ausgeblieben. Daraufhin zog der junge Coach, der in der kommenden Saison beim Rekordmeister FC Bayern München an der Seitenlinie stehen wird, die Reißleine und warf den Spanier raus.

DFB-Pokal: BVB-Star Erling Haaland im Finale wieder dabei?

Auch beim Final-Gegner dreht sich derweil alles um eine Personalie: Super-Stürmer Erling Haaland (20, 37 Tore in 38 Saisonspielen, dazu elf Vorlagen) musste beim BVB zuletzt angeschlagen passen – er wird allerdings offenbar rechtzeitig fit. Der Norweger konnte jüngst nach zwei Wochen Pause wieder trainieren. BVB-Coach Edin Terzic (38) dürfte seinen Torjäger aber wahrscheinlich dennoch ins Aufgebot berufen. „Wir werden abwarten“, sagte er. Haaland war jedoch auch im Abschlusstraining im Olympiastadion am Ball.

Neuer Inhalt (1)

Erling Haaland beim Abschlusstraining des BVB im Berliner Olympiastadion am Mittwoch (12. Mai). Der Norweger könnte im Finale des DFB-Pokals gegen RB Leipzig nach Verletzungspause wieder zum Einsatz kommen.

Dortmund holte den Pokal zuletzt im Jahr 2017 (2:1 im Finale gegen Eintracht Frankfurt). Leipzig steht zum zweiten Mal im Endspiel, unterlag bei der Premiere im Jahr 2019 dem FC Bayern mit 0:3. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.