Dortmunds Erfolgs-Interimstrainer Reißen sich zwei Bundesliga-Klubs um Edin Terzic?

Neuer Inhalt (1)

Edin Terzic, hier beim Sieg gegen RB Leipzig am Samstag (8. Mai), hat Borussia Dortmund zurück in die Erfolgsspur gebracht.

Dortmund – Es ist der heißeste Stuhl des Jahres. Selten wurde auf dem Trainerposten so sehr rochiert wie in diesem Sommer. Und während sich die Schlagzeilen zuletzt immer wieder um die Personalien Nagelsmann, Flick, Hütter oder Rose drehen, punktete sich BVB-Interimscoach Edin Terzic (38) ins Rampenlicht. Nun haben offenbar gleich zwei Bundesligisten Interesse an ihm.

  • Edin Terzic hat den BVB wieder auf Kurs gebracht
  • Dortmunds Interimstrainer steht wohl bei Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt auf dem Zettel
  • BVB: Eigentlich soll Terzic ab Sommer Co-Trainer von Marco Rose werden

Dabei soll es sich nach Informationen der „Bild“ und der „Sport Bild“ um Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt handeln. Durch seine konstant guten Leistungen in den vergangenen Wochen überzeugte Terzic seine anfänglich lautstarken Kritiker. Seit seinem Antritt bei Borussia Dortmund im Dezember 2020 als Nachfolger von Lucien Favre (63) hat der zumindest als Cheftrainer unerfahrene Coach die Truppe wieder in die Spur gebracht.

Edin Terzic soll Co-Trainer von Marco Rose werden

Eigentlich war der Trainer nur als Interimslösung bis zum Sommer gedacht, dann beerbt ihn der Gladbacher Trainer Marco Rose (44) – Terzic würde Co-Trainer. So waren die Absprachen. Doch unter Terzic gewann der BVB die vergangenen fünf Bundesligapartien und überholte damit Eintracht Frankfurt – die Dortmunder sind wieder auf Champions-League-Kurs. Dabei deutet sich eine fulminante Schlussphase in der Bundesliga an. Am Donnerstag (12. Mai/20.45 Uhr/Sky und ARD) kann er gegen RB Leipzig den DFB Pokal holen.

Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt haben Interesse an Terzic

Bei Bayer Leverkusen haben die Verantwortlichen um Rudi Völler (61) und Simon Rolfes (39) mit Interimstrainer Hannes Wolf (40) derzeit zwar einen aussichtsreichen Kandidaten auch für die kommende Saison, dessen Vertrag läuft aber bisher nur bis Ende Mai – dann kehrt er zum DFB zurück. Daher blickt Bayer auch in Richtung Dortmund und Terzic.

Der zweite Interessent ist Eintracht Frankfurt. Bei den Hessen sucht man einen Nachfolger für den Österreicher Adi Hütter (51), der im Sommer für 7,5 Millionen Euro zu Borussia Mönchengladbach wechselt. Bei der Eintracht könnte Terzic neben fußballerischem Sachverstand auch mit seiner Emotionalität gut ankommen.

Dem Bericht zufolge würde sich der BVB bei einem Wechselwunsch von Edin Terzic nicht querstellen. Sollte der Trainer sich an die BVB-Bosse wenden, würden sie ihm die Freigabe für einen Cheftrainer-Posten geben.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.