Auf dem Feld gaben Union-Kollegen Gas Kruse schimpft über Autohaus wegen Lamborghini

Max-Kruse-Frankfurt

Union-Stürmer Max Kruse freut sich über ein Tor im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt am 20. März.

Berlin – Auf dem Rasen stürmt Max Kruse (33) wieder los. Nach seinem langen verletzungsbedingten Ausfall wegen eines Muskelbündelrisses startet der Angreifer von Union Berlin jetzt durch. In sieben Spielen nach seiner Verletzung erzielte der ehemalige Nationalspieler vier Treffer für die Eisernen.

  • Max Kruse sorgte mal wieder privat für Wirbel
  • Der Stürmer von Union Berlin ärgerte sich über ein Luxus-Autohaus
  • Der Ex-Nationalspieler beschwerte sich auf Instagram über die Behandlung

Während der 33-Jährige am Samstagnachmittag (17. April)  im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart eher blass blieb, gaben zumindest seine Kollegen auf dem Spielfeld richtig Gas. Die Eisernen besiegten den Aufsteiger mit 2:1 und dürfen weiter von der Teilnahme an der Europa League in der kommenden Saison hoffen.

Dafür sorgt Kruse für Wirbel im privaten Bereich. Der Angreifer beschwerte sich auf seinen sozialen Netzwerken über eine Beratung eines Autohauses – wegen eines neuen Lamborghini.

Da packt sich der Großteil der Bevölkerung in der aktuellen Pandemie an den Kopf: Solche Probleme müsste man haben...

Max Kruse fühlte sich schlecht beraten

Er fühlte sich von einem Luxus-Autohaus in Stuhr bei Bremen seiner Meinung nach nicht gut genug behandelt. „In jedem Autohaus sollte man versuchen, den Kunden glücklich zu machen. Gerade in gewissen Preiskategorien erwarte ich einen gewissen Service“, schimpfte Kruse auf dem Videoportal Twitch.

Max_Kruse

Der Maserati von Bundesliga-Star Max Kruse im Jahr 2013 war im Camouflage-Look lackiert.

Zuvor hatte der Stürmer seinem Ärger auf Instagram wegen des Luxusautos Luft gemacht. Kruse, der als großer Fan schneller Sportwagen gilt, hatte sich für einen Lamborghini Urus interessiert, deren fünf Modell-Variationen laut der Homepage des Autohauses zwischen 302 000 und 474 000 Euro (brutto) kosten.

Jedoch meinte Kruse, dass er von einer Beraterin des Autohauses nicht zuvorkommend behandelt worden sei. Zudem erhielt er angeblich auch keine weiteren versprochenen Angebote.

Max Kruse gab am Samstag ein Update

Am Samstag gab Max Kruse dann ein Update in seiner Instagram-Story: „Hollmann International hat sich gemeldet, direkt mit drei Leuten. Sie haben sich entschuldigt. Sehr nett auf jeden Fall. Aber schade, dass es erst eine Insta-Story brauchte, damit sich einer bei mir meldet. Sie schicken mir jetzt ein paar Autos zu. Mal sehen, ob wir ins Geschäft kommen. Keine Garantie, aber ich höre es mir an.“

Gegen Stuttgart feiert Kruse mit den Berlinern den zehnten Saisonsieg. Grischa Prömmel und Petar Musa mit seinem ersten Bundesligatreffer sorgten vor der Pause für einen beruhigenden 2:0-Vorsprung, die Gäste schafften nur den Anschluss durch Philipp Förster.

„Wir waren sehr effektiv und hatten etwas Glück mit den zweiten Bällen. Ich finde es in Ordnung, dass wir Europa sprechen, die Motivation ist absolut da“, erklärte Christopher Trimmel, der beide Berliner Tore vorbereitete. „Wir haben nun schwere Spiele vor der Brust, aber jetzt geht es ans Eingemachte.“ (fne)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.