Rauchwolke über Sylt Feuerwehr im Großeinsatz – Brandgeruch auf der ganzen Insel

Erste Länderspiele im WM-Jahr Flick verzichtet auf alle Dortmunder und sorgt für eine Überraschung

Fußball: Nationalmannschaft, Training vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien. Bundestrainer Hansi Flick. +++ dpa-Bildfunk +++

Hansi Flick (hier beim Training der Nationalmannschaft am 5. Oktober 2021) steht vor den ersten Länderspielen im WM-Jahr.

Hansi Flick hat sein Aufgebot für die ersten Länderspiele im Jahr nominiert. Auffallend: Kein Spieler von Borussia Dortmund hat den Sprung in den Kader geschafft, dafür ist eine Überraschung dabei.

Start in das WM-Jahr. In acht Monaten beginnt das Turnier in Katar. Die ersten Duelle zum Einspielen stehen für die Nationalmannschaft nun an. Gegen Israel in Sinsheim (26. März 2022) und drei Tage später in Amsterdam gegen die Niederlande ist die DFB-Elf erstmals wieder gefordert.

Am Freitag (18. März 2022) hat Hansi Flick (57) seinen Kader für die beiden Duelle nominiert. EXPRESS.de war dabei, als der Bundestrainer über sein Aufgebot und die anstehenden Länderspiele sprach. Das sagt Flick über…

…die aktuelle Situation: „Wenn man die Bilder sieht, die uns aus der Ukraine zugespielt werden - es schmerzt einfach. Da wird einem schnell klar, dass das, was wir machen, nur Fußball ist. Aber wir können froh sein, dass wir ihn ausüben können. Wir wollen allen Menschen in dieser schrecklichen Zeit mit den zwei Spielen Spaß und Freude vermitteln und eine kleine Ablenkung für die Menschen, die sich große Sorgen machen, bieten. Wir sind privilegiert, dürfen unseren Sport ausüben.“

  • Gerüchte um DFB-Trikot Ist das schon das Deutschland-Shirt für die WM 2022?
  • Frauen-EM Final-Drama in Wembley: DFB-Team unterliegt England in der Verlängerung
  • „Die Mannschaft“ Entscheidung einstimmig: DFB-Team trennt sich von langjährigem Begleiter
  • Thriller-Sieg gegen Frankreich Finale! Deutsche Fußballerinnen tilgen historische EM-Schmach
  • Große Sorge um Goretzka DFB-Star verpasst Saisonstart - Auswirkung auf Transfer-Pläne?
  • Kehrtwende perfekt Unterschrift bei Erdogan-Klub: Özil-Wechsel nach Vertragsauflösung fix
  • EM-Auftakt im Liveticker Deutschland feiert Schützenfest gegen Dänemark – Tor und große Ehre für Popp
  • 7:1 gegen Brasilien Heute vor acht Jahren: DFB-Elf demütigt Gastgeber – Wer stand in Löw-Elf?
  • Südafrika, Brasilien, Italien Flicks Stars sind im Urlaub: Gündogan feiert Traumhochzeit 
  • Irres WM-Doping Diese Tor-Party gegen Italien hat Spaß gemacht

…seinen Kader: „Wir haben einen 26er-Kader nominiert. Im November haben wir gesehen, wie schnell sich der Kader reduziert. Karim Adeyemi wird am Freitag noch einmal untersucht. Es kann sein, dass er noch ausfällt.“

...seine Torhüter: „Ich habe Bernd Leno die Situation in London vor Ort erklärt. Er spielt aktuell bei Arsenal nicht. Kevin Trapp ist aufgrund seiner Leistungen zu Recht dabei.“

Hansi Flick: Ausfall von Niklas Süle schmerzt sehr

…die Abwehrsorgen: „Niklas Süle fällt aus, das schmerzt. Antonio Rüdiger und er sind in der Innenverteidigung das Maß aller Dinge. Es tut mir enorm leid, dass er nicht dabei sein kann. Wir haben wenig Zeit, um uns einzuspielen. Aber wir setzen auf den Sommer, um uns gezielt auf die WM vorzubereiten. Lukas Klostermann musste auch absagen, er ist nicht bei 100 Prozent. Robin Gosens hat noch kein Spiel über 90 Minuten gemacht. Im Juni wird er voll da sein. Dafür ist Benjamin Henrichs erstmals in meiner Amtszeit dabei. Er hat eine gute Entwicklung gemacht unter Domenico Tedesco in Leipzig. Auch Robin Koch spielt Woche für Woche gegen die Besten der Besten in der Premier League. Zudem wird Nico Schlotterbeck auf jeden Fall sein erstes Länderspiel machen.“

…sein Mittelfeld: „Julian Weigl war schon lang nicht mehr dabei. Ich hab mit Maxi Arnold gesprochen, er hat im November einen guten Eindruck hinterlassen. Ich weiß, welche Qualitäten er hat, er ist im Blickfeld. Anton Stach ist sicher eine Überraschung. In Mainz macht er seine Sache sehr gut, ist aber noch nicht ausgereift. Wir wollen sehen, welches Potential er uns anbietet. Er hat ein paar gute Qualitäten, die wir brauchen können.“

Hansi Flick: Wenn Florian Wirtz wieder fit ist, fährt er mit zur WM

…das Verletzungs-Drama um Florian Wirtz: „2013 hat sich Sami Khedira im November das Kreuzband gerissen, war dann bei der WM trotzdem dabei. Florian hat nun einen Monat länger Zeit. Das ist für ihn das große Ziel, bei der WM dabei zu sein. Er muss den Fokus auf die Reha setzen. Da spielen viele Faktoren eine Rolle: Die OP muss top verlaufen, der Heilungsprozess muss im Fluss sein. Flo hat den Antrieb, dass er dabei sein möchte. Er wird alles dafür tun, um diese Minimalchance noch zu nutzen. Wenn er fit ist und die Qualität wieder einbringt, dann ist er in Katar dabei.“

Der Kader für die Länderspiele gegen Israel und die Niederlande

  • Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)
  • Abwehr: Mathias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Christian Günter, Nico Schlotterbeck (beide SC Freiburg), Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Thilo Kehrer (Paris St. Germain), Robin Koch (Leeds United), David Raum (TSG Hoffenheim), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)
  • Mittelfeld/Angriff: Karim Adeyemi (Red Bull Salzburg), Julian Draxler (Paris St. Germain), Serge Gnabry, Joshua Kimmich, Thomas Müller, Jamal Musiala, Leroy Sané (alle FC Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz, Timo Werner (beide FC Chelsea), Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach), Anton Stach (FSV Mainz 05), Julian Weigl (Benfica Lissabon)

…das Fehlen von BVB-Spielern im Kader: „Das hat nichts damit zu tun, dass wir denken, dass die Qualität in Dortmund nicht stimmt. Sie sind weiter im Blickfeld. Mats Hummels hat corona-bedingt nicht gespielt. Ich habe Donnerstag auch mit ihm telefoniert und vereinbart, dass ihm zwei Wochen Training guttun. Auch Marco Reus ist noch nicht so weit. Ich möchte Spieler dabei haben, die möglichst beide Spiele machen können. Emre Can war auch öfter verletzt, hat auch keinen Rhythmus. Mo Dahoud war schon zweimal dabei, da wissen wir, was er kann. Julian Brandt hat zuletzt auch wenig gespielt. Julian Draxler, der sich im November verletzt hat, hat die Chance noch einmal verdient, daher hat er den Vorzug vor Brandt bekommen.“

…das Bayern-Duo Leon Goretzka und Jamal Musiala: „Wir haben uns ausgetauscht. Es war logisch, dass Leon nun die zwei Wochen Training bei Bayern nutzen kann, um viele Dinge aufzuholen. Ich habe bei Jamal auch schon dran gedacht, ihn auf der Sechs spielen zu lassen. Er ist schlau im Zweikampf, kriegt immer einen Fuß dazwischen, löst Eins-zu-eins-Situationen gut. Ich freue mich, dass er mehr Einsatzzeiten hat.“

Hansi Flick: Es wird schwer für den BVB, die Bayern noch einzuholen

…den Meisterkampf: „Vor drei Wochen haben alle Bayern als Meister gesehen. Ich glaube schon, dass die Qualität von Bayern sehr hoch ist. Es wird schwer für Dortmund, sie noch einmal einzuholen. Es ist noch mal einen Tick spannender geworden. Der BVB kann noch mal dran schnuppern. Aber ich glaube, für Dortmund sind andere Dinge wichtiger.“

…seine wichtigste Botschaft im WM-Jahr: „Wenn ich sehe, wie viele Spieler immer mal wieder angeschlagen sind: Es ist ein großes Ziel für uns, da eine Stabilität reinzubekommen. Wenn wir in Katar erfolgreich sein wollen, ist es die Grundvoraussetzung, dass alle topfit sind. Da liegt der Fokus drauf. Jeder einzelne muss versuchen, noch einen Tick mehr zu machen, um fit zu sein. Die Verantwortung liegt da bei den Spielern. Das werden wir überprüfen. Wenn keine Entwicklung da ist, werden wir das auch klar den Spielern sagen.“

…die neue Lust an Länderspielen: „Die Fans sehen, was auf dem Platz passiert. Es ist eine positive Entwicklung zu sehen. Wir haben die Aufbruchsstimmung genutzt und positive Stimmung verbreitet. Die sieben Spiele waren von den Ergebnissen und der Leistung gut. Die Fans sollen auch jetzt wieder sehen, dass wir aktiv sind und Spaß haben. Wir wollen einen Mix finden aus Ausprobieren und Einspielen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.