Sky sendet Werbung statt Nachspielzeit Peinliche TV-Panne bei Fortuna-Spiel

Asger Sörensen im Zweikampf mit Rouwen Hennings

Dieser Zweikampf war noch zu sehen: Asger Sörensen (r.) und Rouwen Hennings

Der TV-Sender Sky wechselt beim Spiel von Fortuna Düsseldorf beim 1. FC Nürnberg den Kanal und erntet dafür einen Shitstorm im Internet. Dann folgt die Entschuldigung.

Unterföhring Gerade läuft die Nachspielzeit im Spiel von Fortuna Düsseldorf beim 1. FC Nürnberg. Die Fans vor dem Bildschirm stehen natürlich unter Vollstrom, es ist brutal spannend. Macht Fortuna noch das 1:1 oder bringt der "Glubb" den Sieg über die Zeit?

Doch dann unterbricht Sky plötzlich die Übertragung und es beginnt einfach ein Werbeblock. „Das war die Zweite Liga auf Sky“, hört man aus den TV-Lautsprechern. Was soll das denn?

Die Antwort: Das Spiel zwischen Nürnberg und Düsseldorf läuft am Anfang auf Kanal Sky Sport 4, am Ende wechselt die Übertragung aber auf Sky Sport 8. Der Grund liegt darin, dass die Zweitligaspiele am Samstag in dieser Saison erst um 13.30 Uhr beginnen (vorher 13 Uhr), und dass um 15.25 Uhr schon die Übertragungen der Bundesliga-Einzelspiele beginnen.

Somit beginnt auf dem Fortuna-Kanal plötzlich der Vorbericht vor dem Spiel Wolfsburg gegen Bochum. Die Fortuna-Fans sind natürlich sauer, es hagelt einen Shitstorm für Sky im Internet. „Was für eine Scheiße, ich will das Fortuna Spiel noch zu Ende schauen!!! #sky #F95 #fcnf95“. schreibt Maddin_1895 bei Twitter.

Kurz darauf folgt die offizielle Entschuldigung von Sky – ebenfalls über Twitter: „An unsere Zuschauer des Spiels #FCNF95: Wir entschuldigen uns für den Kanalwechsel in der Nachspielzeit.“ Und weiter: „Wir werden unsere internen Prozesse intensiv prüfen, um vergleichbare Situationen in Zukunft möglichst zu verhindern.“

Vielleicht sollte Sky einfach auf den Kommentar von User „Don“ hören: „Fünf Erstligaspiele und drei in der zweiten. Selbst mit zwei Konferenzen sollten zehn Kanäle reichen. Gern geschehen.“

Andere fordern direkt drastischere Maßnahmen, wie "NotBen": "Einfach DAZN die Rechte geben, danke."

Wer es nicht rechtzeitig zu Sky Sport 8 schafft, verpasst sogar noch einen Treffer: Die Nürnberger erzielen in der achten Minute der Nachspielzeit noch den 2:0-Endstand per Elfmeter.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.