Ex-HSV-Star kommt zum FC Bayern Tscheche soll Münchner Torwart-Talente auf Trab halten

Jaroslav Drobny trägt ein Torwarttrikot samt Torwarthandschuhen.

Der 41-jährige Jaroslav Drobny im Torwarttrikot von Dynamo Budweis am 13. März 2021.

Tut sich da etwa was auf der Torwartposition des FC Bayern? Wird gar Manuel Neuer im Tor abgelöst? Nein. Doch auf der Position des Torwarttrainers gibt es eine Veränderung.

München. Bis vor einem Monat hütete er noch das Tor des Viertligisten FK Jindrichuv Hradec, nun steht er in Diensten des FC Bayern München!

Es geht um niemand Geringeren als das Bundesliga-Urgestein Jaroslav Drobny (41), der Anfang nächster Woche (18. Oktober 2021) seinen 42. Geburtstag feiert.

Jaroslav Drobny kommt nicht als aktiver Spieler zum FCB

Wie die Bayern am Donnerstag (14. Oktober 2021) bestätigten, wird der ehemalige tschechische Nationaltorwart (sieben Länderspiele) beim FC Bayern als Torwarttrainer der U23 installiert. Bei den Profis des Rekordmeisters hat Toni Tapalovic (41) diese Position inne.

Beim FC Bayern II vertritt der Tscheche Walter Junghans (62), der sich einer größeren Knie-Operation unterziehen muss und seine jungen Torhüter entsprechend nicht trainieren kann. Drobny wird bereits am Freitag beim Spiel der Bayern-Amateure in Burghausen auf der Bank Platz nehmen.

Drobny schnupperte erstmals 2007 Bundesliga-Luft. Bei Bochum, Hertha und Hamburg war Drobny in den Folgejahren die Nummer eins zwischen den Pfosten. Nachdem er von 2010 bis 2016 beim HSV im Kasten stand, entschied er sich anschließend für einen Wechsel an die Weser.

Bei Werder Bremen stand er dann bis 2019 unter Vertrag, war aber nicht zuletzt wegen mehrerer Verletzungen im hohen Alter nur noch Ersatzkeeper. Es folgte noch ein halbjähriges Intermezzo bei Fortuna Düsseldorf. Nach seinem Weggang aus der Bundesliga (202 Spiele) lief Drobny für Dynamo Budweis in der ersten tschechischen Liga auf. Auf Anhieb wurde er dort Stammkeeper. In diesem Sommer wechselte er zu FK Jindrichuv Hradec, beendete allerdings nur wenige Tage später offiziell seine Karriere. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.