Karriere zum zweiten Mal beendet Robben: „Anzahl der Spielminuten war enttäuschend“

Arjen Robben stemmt die Hände in die Hüfte

Arjen Robben, hier am 11. April 2021, beendet zum zweiten Mal seine Karriere.

Arjen Robben spielte zehn Jahre für den FC Bayern, beendet 2019 eigentlich seine Karriere. In der vergangenen Saison schnürte er nochmal für den FC Groningen die Fußballschuhe. Nun zieht er den endgültigen Schlusstrich.

Groningen. Arjen Robben (37) hat seine Profi-Karriere beendet – bereits zum zweiten Mal! Am Donnerstag (15. Juli 2021) verkündete der Ex-Bayern-Star, dass er beim FC Groningen keinen weiteren Vertrag mehr unterschreiben wird.

Arjen Robben kam beim FC Groningen nur noch sieben Mal zum Einsatz

Bereits 2019 verkündete Robben nach seinem Abschied beim FC Bayern, dass er seine Karriere beenden wird. Das hatte genau ein Jahr gehalten, im Sommer 2020 unterschrieb er einen Vertrag bei seinem Jugendverein FC Groningen.

Doch auch dort war er weiter vom Verletzungspech verfolgt, stand nur noch sieben Mal auf dem Platz (kein Tor, zwei Vorlagen). Nun zieht der Niederländer den endgültigen Schlussstrich.

Arjen Robben: „Anzahl der Spielminuten war enttäuschend“

Zu seinem Abschied schreibt er: „Vor einem Jahr habe ich mein Comeback als Spieler des FC Groningen angekündigt. Ich habe mich mit viel Energie und Begeisterung auf dieses Abenteuer eingelassen. Wenn ich auf die vergangene Saison zurückblicke, muss ich ehrlich zugeben, dass die Anzahl der Spielminuten enttäuschend war.“

Nach seinem letzten Spiel habe er sich gesagt, „dass ich mir Zeit nehmen werde, um eine wohlüberlegte Entscheidung über die Zukunft zu treffen. Das war sehr schwierig, weil Vernunft und Gefühl diametral entgegengesetzt waren. Aber die Entscheidung, aufzuhören, ist ehrlich und realistisch.“

Arjen Robben hatte erfolgreichste Zeit beim FC Bayern

Beim FC Groningen begann Robbens Karriere, dort schaffte er den Sprung zu den Profis. 2002 ging es zur PSV Eindhoven, nur zwei Jahre später zum FC Chelsea, von dort aus 2007 weiter zu Real Madrid.

Im Sommer 2009 kam er dann zum FC Bayern, blieb dort zehn Jahre und hatte seine erfolgreichste Zeit. Mit dem deutschen Rekordmeister gewann er einmal die Champions League, fünfmal den DFB-Pokal und wurde achtmal Meister. In 309 Pflichtspielen für die Münchener erzielte er unglaubliche 144 Tore und legte weitere 101 Treffer auf. (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.