Denkwürdige Pressekonferenz Kölner Dreigestirn haut auf den Tisch – „das macht man nicht“

Nach langer Zwangspause Florian König zurück im „Doppelpass“: „Freue mich sehr“

Florian König steht für ein Pressefoto vor einem Bildschirm mit dem Doppelpass-Schriftzug.

Florian König kehrt am 9. Januar 2022 als Moderator zum „Doppelpass“ auf Sport1 zurück.

Moderator Florian König ist zurück beim „Doppelpass“. Nach über 100 Tagen gesundheitsbedingter Zwangspause feiert König am Sonntag sein Comeback im Fußball-Talk auf Sport1.

Neues Jahr, neuer Anlauf für Florian König (54) im „Doppelpass“ auf Sport1. Nachdem der erst im Sommer verpflichtete Moderator wegen Herz-Rhythmus-Störungen seit Ende September ausgefallen war, begrüßte er am 9. Januar mit der ersten Sendung im Jahr 2022 wieder die Fußball-Prominenz zum sonntäglichen Bundesliga-Talk.

Lange machten sich „Doppelpass“-Fans Sorgen um König, der auch für mehrere RTL-Auftritte bei Länderspielen und der Formel 1 nicht zur Verfügung gestanden hatte. Jetzt meldete er sich zu Beginn der Sendung am Sonntag erleichtert zurück: „Ich freue mich sehr, dass ich wieder am Start bin“, sagte König und dankte seinem Vertreter Rudi Brückner (66).

Florian König nach über 100 Tagen zurück beim „Doppelpass“

Bei der letzten Sendung in 2021 am 19. Dezember hatte König bereits sein Comeback nach dem Jahreswechsel versprochen und erklärt: „Ich bin tatsächlich wieder fit.“ Vorweggenommen hatte das in der Ausgabe vom 14. November 2021 bereits der als Gast eingeladene Reiner Calmund (73). Nach einem Telefonat mit König kündigte er dessen Rückkehr für Januar 2022 an.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Als Gäste begrüßte König am Sonntag ab 11 Uhr unter anderem den langjährigen Frankfurter Vorstandsboss Heribert Bruchhagen (73) sowie Sport1-Experte Stefan Effenberg (53). 

Insgesamt 112 Tage dauerte die König-Auszeit, nachdem er sich im Anschluss an seine bislang letzte Sendung vom 19. September 2021 unwohl gefühlt und eine Zwangspause verordnet bekommen hatte.

„Doppelpass“: Rudi Brückner und Thomas Helmer vertraten Florian König

Königs Comeback kam damit letztlich noch deutlich schneller zustande als jenes seines zwischenzeitlichen Vertreters Rudi Brückner. Der langjährige „Doppelpass“-Moderator (1995 bis 2004) war im September nach 17 Jahren Pause übergangsweise wieder zum Fußball-Talk zurückgekehrt und hatte durch rund ein Dutzend Ausgaben geführt.

Ein einmaliges Moderatoren-Comeback gab in der Sendung vom 14. November 2021 außerdem auch Thomas Helmer (56), der vor der Saison nach sechs Jahren im Dienst von König abgelöst worden war. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.