Nationalmannschafts-Überraschung Offiziell: Rio-Weltmeister wird Helfer von Flick und Bierhoff

Benedikt Höwedes feiert den Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft 2014.

Benedikt Höwedes (r.), hier nach dem WM-Sieg gegen Argentinien am 13. Juli 2014, soll beim DFB zum Manager ausgebildet werden.

Ex-Bundesliga-Profi Benedikt Höwedes kehrt als Manager in Ausbildung zum DFB zurück. Parallel absolviert er ein Seminar bei der UEFA.

Frankfurt. Ein Rio-Weltmeister kehrt zum Deutschen Fußballbund zurück. Wie der DFB am Mittwoch (4. August) bestätigte, soll Benedikt Höwedes (33) beim Verband zum Manager ausgebildet werden.

Dabei werde der frühere Kapitän des FC Schalke 04 sämtliche Aufgabenbereiche des Teammanagements durchlaufen, heißt es. Somit ist Höwedes künftig das Bindeglied zwischen den Verantwortlichen um Oliver Bierhoff (53) und der Mannschaft von Neu-Bundestrainer Hansi Flick (56).

Benedikt Höwedes mindestens bis WM 2022 beim DFB

Höwedes soll zunächst bis zur Winter-WM 2022 in Katar für den DFB tätig sein. Nationalmannschafts-Direktor Bierhoff misst dem Teammanagement-Posten eine hohe Bedeutung bei. Höwedes werde demnach eine Art Traineeprogramm die Management-Aufgaben rund um die Nationalmannschaft durchlaufen. 

Alles zum Thema Benedikt Höwedes
  • „Können nicht zufrieden sein“ Bundestrainer Flick über Champions League, Katar und seine Pläne
  • Kommentar zur unwürdigen Zeremonie Der DFB kann nicht einmal Joachim Löw angemessen verabschieden
  • Irre Anekdote im Struth-Buch Calmund ließ Berater im Daum-Bett in Florida übernachten
  • DFB-Pokal-Auslosung Brisantes Duell in der Hauptstadt – Borussia Dortmund muss nach Hamburg
  • Beleidigungen, Bedrohungen Volker Struth: Der harte Kampf unter den Spielerberatern
  • Poldi und Co. stehen Spalier Ex-Weltmeister verrät Abschieds-Pläne für Jogi Löw
  • Im Auto gezeugt, bei der Oma aufgewachsen Spielerberater Volker Struth legt sein Leben offen
  • Nationalmannschafts-Überraschung Offiziell: Rio-Weltmeister wird Helfer von Flick und Bierhoff
  • Für CL-Übertragungen Matthias Sammer wieder TV-Experte – auch Weltmeister an Bord
  • Nach Katastrophen-Saison Höwedes mit flammendem Schalke-Appell

Höwedes sagt zu seiner neuen DFB-Aufgabe: „Im Trikot der Nationalmannschaft habe ich den größten Erfolg meiner Karriere gefeiert. Es war für mich immer das Größte, für mein Land spielen zu dürfen. Deshalb freue ich mich sehr, nun in neuer Rolle wieder bei der Nationalmannschaft zu sein und in alle Abläufe rund um das DFB-Team eingebunden zu werden.“

Spekuliert wird sogar, dass Höwedes langfristig gesehen Bierhoffs Nachfolge antreten könnte. Dessen DFB-Vertrag läuft im Juli 2024 aus.

Höwedes wird ab Oktober zudem an einem zweijährigen Management-Seminar der UEFA teilnehmen. Dieses ist speziell dafür gedacht, Ex-Profis eine Top-Karriere abseits des Rasens zu ermöglichen. Zu den Absolventen zählen unter anderem Leverkusens Simon Rolfes (39) und Borussia Dortmunds Sebastian Kehl (41).

Benedikt Höwedes: „Drei wahnsinnig spannende Aufgaben“

Doch damit nicht genug: Höwedes übernimmt zusätzlich auch einen Experten-Job bei Amazon, ist Teil der Champions-League-Übertragungen. Zur „Sport Bild“ sagte der frühere Innenverteidiger: „Für mich beginnen drei wahnsinnig spannende Aufgaben, auf die ich mich gleichwohl sehr freue. Ich schaue aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln auf den Fußball und bleibe praktisch und theoretisch dabei. Alle drei Aufgaben bedeuten für mich eine hochintensive und vielschichtige Weiterbildung.“

Benedikt Höwedes spielt für Lokomotive Moskau gegen Zenit St. Petersburg.

Benedikt Höwedes (r.), hier am 29. Februar 2020 gegen Zenit St. Petersburg, spielte zuletzt für Lokomotive Moskau.

Höwedes ist 44-facher Nationalspieler, verpasste bei der WM 2014 in Brasilien auf dem Weg zum Titel keine Minute. Nach zehn Bundesliga-Jahren bei Schalke war er 2017 zu Juventus Turin gewechselt, 2018 zu Lokomotive Moskau, wo er 2020 seine aktive Laufbahn beendete. Seine Karriere abseits des Platzes steht nun in den Startlöchern! (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.