Fußball im TV Sky verliert weitere Bundesliga-Rechte, CL nur noch bei Streaming-Diensten

Eine TV-Kamera filmt Borussia Mönchengladbachs Torwart Yann Sommer im Bundesliga-Spiel gegen Union Berlin.

Fußballfans müssen sich bei Sky, DAZN und Co. auf Veränderungen einstellen. Das Symbolbild aus dem September 2020 zeigt eine TV-Kamera beim Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Union Berlin.

Bundesliga, Champions League und Co. haben ihre TV-Rechte zur Saison 2021/2022 neu verteilt. Bei Sky, DAZN und Co. kommt es zu Änderungen. Ein Überblick über den TV-Plan für die neue Spielzeit im Vereinsfußball.

Köln. Die neue Saison im Vereinsfußball steht in den Startlöchern, Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League kehren endlich wieder mit Fans in den Stadien zur Normalität zurück.

Zahlreiche Änderungen gibt es im Vergleich zur vergangenen Spielzeit bei den TV-Rechten, aus denen Sky als großer Verlierer hervorgeht. Nachdem der Pay-TV-Sender 2017 bereits die Freitagsspiele der Bundesliga verlor, werden ab 2021/2022 auch die Sonntagsspiele nicht mehr bei Sky sondern bei DAZN zu sehen sein. Auch die Champions League ist in der neuen Saison nur noch bei zwei Streaming-Diensten empfangbar.

Anbieter wie DAZN, Amazon Prime Video und TVNOW sicherten sich dagegen weitere Marktanteile und bieten vor allem im internationalen Fußball mit Champions League, Europa League und Conference League ein breites Angebot.

*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EXPRESS.de zeigt den TV-Plan für die Saison 2021/2022 im Überblick

Bundesliga live im TV

Sky: Alle Samstagsspiele um 15.30 Uhr einzeln und in der Konferenz. Samstags-Topspiel um 18.30 Uhr. Alle Spiele der englischen Woche (16. Spieltag, 14./15. Dezember) sowie die Relegation.

DAZN: Der Streaming-Dienst zeigt alle Freitags- und Sonntagsspiele.

Sat.1: Je ein Spiel am ersten Spieltag, 17. Spieltag und 18. Spieltag

Champions League live im TV

Eine Übersicht zeigt die Verteilung der TV-Rechte für die Champions League in einer Tabelle.

Die TV-Rechte für die Champions League in den vergangenen und kommenden Jahren im Überblick.

DAZN: Alle Mittwochsspiele. Außerdem werden alle Dienstagsspiele mit Ausnahme eines Einzelspiels gezeigt.

Amazon Prime Video: Insgesamt 16 Einzelspiele am Dienstag.

ZDF: Finale.

DFB-Pokal live im TV

Sky: Alle 63 Spiele einzeln und bis zum Viertelfinale in der Konferenz.

ARD: Je ein Erstrunden- und Zweitrundenspiel. Je zwei Spiele in Achtel- und Viertelfinale, beide Halbfinals und das Finale.

Sport1: Je ein Spiel von Runde 1 bis zum Viertelfinale.

Europa League live im TV

TVNOW: Alle Spiele.

RTL/Nitro: Mindestens ein Spiel pro Spieltag.

Conference League live im TV

TVNOW: Alle Spiele.

RTL/Nitro: Ein Spiel pro Spieltag.

2. Bundesliga live im TV

Eine Kreuztabelle zeigt die Termine der 2. Fußball-Bundesliga für die Saison 2021/2022.

Die Termine der 2. Bundesliga in der Saison 2021/2022 im Überblick

Sky: Alle Freitags- und Sonntagsspiele einzeln und in der Konferenz. Spiele am Samstagnachmittag (13 Uhr) einzeln und in der Konferenz, Topspiel am Samstagabend, außerdem Relegation.

Sport1: Topspiel am Samstagabend (20.30 Uhr).

Sat.1: Eröffnungsspiel am 1. Spieltag und Relegation.

3. Liga live im TV

MagentaSport: Alle Spiele einzeln und in der Konferenz.

Dritte Programm der ARD (WDR, NDR, SWR, BR, MDR, HR, SR): 86 Spiele pro Saison.

Wer alle Wettbewerbe der neuen Saison live verfolgen möchte, bräuchte mit Sky, DAZN, Amazon Prime Video, MagentaTV und TVNOW insgesamt fünf Abos. Wer bei Amazon bereits Prime-Kunde ist, muss für die CL-Übertragungen kein weiteres Abo abschließen.

Im frei empfangbaren Fernsehen gibt es dagegen, abgesehen von der 3. Liga in den diversen Regionalprogrammen der ARD, nur vereinzelte Spiele live zu sehen. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.