Acht Festnahmen NRW-Polizei lässt Drogenring hochgehen – Waffen und Bargeld gefunden

Anfang-Nachfolger im Anflug Werder Bremen äußert sich zum neuen Trainer

Ex-Kiel-Coach Ole Werner beim DFB-Pokal-Halbfinale in Dortmund im Signal Iduna Park

Heißer Kandidat: Ex-Kiel-Coach Ole Werner (hier beim DFB-Pokal-Halbfinale am 1. Mai 2021) soll neuer Werder-Trainer werden

Nach dem Impf-Skandal von Ex-Trainers Markus Anfang sucht der SV Werder Bremen weiter nach seinem neuen Chefcoach. Bis auf Weiteres scheint es jedoch bei einer internen Lösung zu bleiben.

Beim Bundesliga-Absteiger Werder Bremen ist die Suche nach einem Nachfolger des Ex-Trainers Markus Anfang (47) so gut wie beendet. „Wir beschäftigen uns seit Samstag sehr intensiv mit der Trainersuche. Wir agieren dabei sorgfältig und ohne Hektik“, sagte Sportchef Frank Baumann (46).

„Wir sind deshalb zuversichtlich, dass wir in der kommenden Woche eine Lösung auf der Trainerposition präsentieren können“, erklärte der Geschäftsführer außerdem. 

Werner-Verpflichtung wohl nur noch eine Frage der Zeit

Als Topkandidat gilt Jungcoach Ole Werner (33). In der abgelaufenen Saison scheiterte er mit Holstein Kiel nur knapp in der Relegation gegen den 1. FC Köln und zog außerdem bis ins DFB-Pokal-Halbfinale ein. Auf ihrem Weg dorthin schmissen die Störche unter anderem Rekordmeister Bayern München raus.

Alles zum Thema Markus Anfang
  • Nach Skandal-Aus Markus Anfang startet Aufstiegs-Mission – Ex-FC-Verteidiger drückt die Daumen
  • Trainer-Karussell Nach Abstieg in England: Wayne Rooney kehrt an alte Wirkungsstätte zurück
  • Anfang in Dresden Persönliche Vorfälle Grund für Impfpass-Affäre – Fans zwischen Schock und Zuversicht
  • „Ich habe Gespräche geführt“ Nach Impfpass-Skandal: Anfang schon nächste Saison bei neuem Klub?
  • Markus Anfang Harte-Kritik an „Sportstudio“-Auftritt – aber Spieler glaubt an Trainer-Rückkehr
  • Nach Impfpass-Skandal Werder-Boss Baumann zu Anfang-Entschuldigung:„Muss jeder Verein für sich bewerten“
  • Nach ZDF-Auftritt Fans und Experten sauer über Markus Anfang: „Zu logischem Denken nicht fähig“
  • „Bin kein krimineller Mensch“ Impfpass-Skandal: Anfang entschuldigt sich und bittet um „zweite Chance“
  • Hammer-Strafe für Impfpass-Fälschung DFB-Sportgericht sperrt Markus Anfang
  • Corona Handel mit gefälschten Impfpässen boomt – ein Bundesland trauriger Spitzenreiter

Bislang scheint der Deal noch an den Kielern zu scheitern. Zumindest gibt es noch keine offizielle Einigung zwischen den beiden Zweitligisten. Gut möglich, dass die Holstein-Verantwortlichen verhindern wollen, dass Werner bereits gegen ihren Verein auf der Werder-Bank sitzt.

Am Samstagabend (20.30 Uhr/Sport1 und Sky) sitzt nämlich gegen Werners Ex-Klub allem Anschein nach in Christian Brand (49) der dritte Werder-Trainer in dieser Saison auf der Bank, nachdem Interims-Trainer Danijel Zenkovic (34) positiv auf Corona getestet wurde und Anfang im Zuge der Affäre um seinen vermeintlich gefälschten Impfausweis zurückgetreten war.

„Ich weiß, was ich zu tun habe. Ich mache das schon ein paar Jahre“, sagte Brand, der eigentlich Jugend-Trainer an der Weser ist: „Ich habe viele Einzelgespräche geführt. Ein wichtiger Teil des Trainerjobs ist es ja zu verstehen, was in den Spielern vorgeht und was sie bewegt.“ (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.