Nicht nur am 11.11. in Köln Markus Anfang feierte offenbar auf weiterer 2G-Party Karneval

Markus Anfang auf einer Karnevals-Party als Koch verkleidet.

Markus Anfang feierte am 11. November 2021 in Köln auf einer Karnevalsveranstaltung – auch in Worringen soll Anfang zwei Tage später den Sessionsauftakt gefeiert haben.

Neuer Karnevals-Wirbel um Markus Anfang. Trotz fehlenden Impf-Schutzes gegen das Corona-Virus soll er nicht nur am 11.11. in Köln, sondern zwei Tage später erneut den Sessionsauftakt gefeiert haben.

Kein Tag vergeht, an dem der Wirbel um Markus Anfang (47) und seinem mutmaßlich gefälschten Impfnachweis nicht durch neue Vorfälle angeheizt wird. Am Donnerstag (25. November 2021) erneut Thema: Partylöwe Anfang im Karneval.

EXPRESS.de hatte bereits berichtet, dass Anfang den Sessionsauftakt am 11.11. bei einer 2G-plus-beschränkten Party im Kölner Maritim-Hotel gefeiert hatte. Wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ jetzt exklusiv berichtet, war Anfang zwei Tage später auch in Worringen auf einer Karnevals-Veranstaltung dabei.

Markus Anfang offenbar auch auf Karnevals-Party in Worringen

Der Einlass zur Feier „Elften im Elften“ war mit einer 2G-Regelung reguliert, ungeimpfte Personen hätten entsprechend keinen Zutritt gehabt. 

Markus Anfang, der am Samstag (20. November) wegen des Skandals um seinen Impfpass als Trainer bei Werder Bremen zurückgetreten war, befindet sich aktuell als Kontaktperson seines früheren Co-Trainers Danijel Zenkovic (34) in Quarantäne.

Zenkovic, der für Anfang am Samstagabend beim Ligaspiel gegen Schalke 04 (1:1) kurzfristig auf der Trainerbank eingesprungen war, wurde am Dienstag (23. November) positiv auf Corona getestet und hatte Anfang als eine seiner Kontaktpersonen angegeben. Weil das Gesundheitsamt aktuell davon ausgeht, dass der 47-Jährige nicht den vollen Impfschutz besitzt, muss er für eine Woche in häusliche Isolation. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.