Polizei fahndet Verurteilter Bandidos-Rocker flieht aus Gefängnis in Euskirchen

Nach Kader-Aus in den Playoffs FC-Youngster Lemperle antwortet mit U21-Tor im Regionalliga-Derby

Tim lemperle im Training des 1. FC Köln

Youngster Tim lemperle traf am Freitagabend (26. August 2022) im Regionalliga-Derby gegen Fortuna Düsseldorf zum 1:0 für den 1. FC Köln. Hier ist der Angreifer am 15. August im Training zu sehen.

Die U21 des 1. FC Köln hat in der Regionalliga West einen Derby-Sieg gegen die Reserve von Fortuna Düsseldorf gefeiert. Im Mittelpunkt dabei unter anderem: FC-Angreifer Tim Lemperle.

Derby-Zeit in der Regionalliga West: Die U21 des 1. FC Köln empfing am Freitagabend (26. August 2022) die Reserve des Rheinland-Rivalen Fortuna Düsseldorf. Und am Ende gelang dem FC um Coach Mark Zimmermann (48) beim klaren 3:1-Erfolg der ersehnte erste Saison-Dreier!

Großen Anteil daran hatte auch Tim Lemperle (20). Der junge Angreifer, der tags zuvor nicht mit den Profis von Steffen Baumgart (50) in Ungarn die Euro-Wende feiern durfte, hatte sich für seinen zweiten Regionalliga-Einsatz dieser Spielzeit offenbar einiges vorgenommen! Schon nach acht Minuten war der Youngster zur Stelle und köpfte zur Kölner 1:0-Führung ein.

Baumgart, der sich tags zuvor beim Playoff-Rückspiel des FC in der Conference League beim ungarischen Vertreter Fehérvár FC für Sebastian Andersson (31) statt Lemperle im Kader entschieden hatte, dürfte der Treffer des jungen Angreifers freilich nicht entgangen sein...

Denn: Baumgart hatte seine Kader-Entscheidung vor dem Playoff-Showdown wie folgt begründet: „Wir erwarten, dass der Gegner tiefer steht, ähnlich wie im Hinspiel. Deswegen haben wir mit Seb einen Kopfballspieler dazugenommen.“ Nun zeigte Lemperle seinem Coach, dass auch er's sehr wohl mit Köpfchen kann.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Auch in der Bundesliga hat Lemperle übrigens schon per Kopf getroffen – beim 1:3 im Auswärtsspiel bei RB Leipzig in der vergangenen Saison (11. Februar 2022). Dass der Youngster nun erneut mit der Stirn erfolgreich war, dürfte Baumgart ganz sicherlich nicht ärgern – im Gegenteil.

1. FC Köln feiert Derby-Sieg gegen Düsseldorf in der Regionalliga West

Die Kölner Derby-Führung hielt derweil nur eine reichliche halbe Stunde: Mert Göckan (21) brachte die bis dahin verhalten agierende Fortuna überraschend zurück, egalisierte zum 1:1 (35. Minute).

Nach dem Seitenwechsel war es schließlich Hendrik Mittelstädt (22), der die Kölner zum zweiten Mal jubeln ließ. Er traf zum 2:1 in der 72. Minute, Joshua Schwirten (20) machte dann in der Nachspielzeit den Deckel drauf (90.+2). Kölns Defensive um Bayern-Leihgabe Bright Arrey-Mbi (19) ließ derweil kaum etwas Nennenswertes zu. Somit stand am Ende ein souveräner 3:1-Erfolg.

Nach dem Schlusspfiff herrschte entsprechend große Erleichterung über den ersten Saisonsieg (vorbehaltlich der Entscheidung zum Oberhausen-Spiel, das beim Stand von 4:1 für Köln nach einem Platzsturm von Fan-Chaoten abgebrochen worden war – EXPRESS.de berichtete). Und wie wichtig der Dreier für den FC war, zeigte auch der Blick auf die Tabelle. In der schob sich die Zimmermann-Truppe nämlich durch den Sieg vorübergehend von Abstiegsrang 17 auf Platz 14 vor. Am nächsten Samstag (3. September, 14 Uhr) geht es für die Kölner U21 mit dem Auswärtsspiel bei Top-Team Preußen Münster weiter.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.