„Außergewöhnliche Situation“ NRW ruft Notlage aus – wegen Energiekrise

Nächster Hector-Dämpfer FC reist ohne seinen Kapitän nach Freiburg – Sorgen-Stürmer zurück

Kapitän Jonas Hector, Matthias Köbbing und Tim Lemperle beim 2:2 des 1. FC Köln gegen OGC Nizza (3. November 2022) auf der Tribüne.

Kapitän Jonas Hector, Matthias Köbbing und Tim Lemperle beim 2:2 des 1. FC Köln gegen OGC Nizza (3. November 2022) auf der Tribüne.

Jonas Hector wird dem 1. FC Köln auch gegen den SC Freiburg fehlen. Bei Comebacker Jan Thielmann muss Trainer Steffen Baumgart behutsam vorgehen, und Sebastian Andersson ist zurück am Geißbockheim.

Der 1. FC Köln muss weiterhin auf seinen Kapitän verzichten. Jonas Hector (32) steht auch für das schwere Bundesliga-Auswärtsspiel beim SC Freiburg am Sonntagabend (6. November 2022, 17.30 Uhr, live auf DAZN und im EXPRESS.de-Ticker) nicht zur Verfügung.

Chefcoach Steffen Baumgart (50) bestätigt: „Jonas wird nicht in den Kader zurückkehren, das wird nicht reichen.“

Thielmann, Chabot und Olesen auch gegen Freiburg im FC-Kader

Hector fehlt seit der Europapokal-Reise zum FC Slovacko, als er sich beim Abschlusstraining im Zweikampf mit Eric Martel (20) am Sprunggelenk verletzte. Der Linksverteidiger zog sich eine tiefe Fleischwunde zu, war am Freitag (4. November) nur zur Behandlung am Geißbockheim.

Alles zum Thema Jonas Hector

Jeff Chabot (24) und Mathias Olesen (21) dagegen sollen in Freiburg erstmals seit Ende August wieder Teil des Liga-Aufgebots sein. „Wir wollen sie mitnehmen“, kündigt Baumgart an. Beide hatten sich am vierten Spieltag gegen den VfB Stuttgart am Knöchel verletzt, mussten operiert werden. Bereits beim 2:2 gegen Nizza feierte das Duo sein Kader-Comeback.

Jan Thielmann (20) war Donnerstagabend erstmals nach einmonatiger Virus-Pause wieder dabei, durfte in der Schlussphase sogar ein paar Minütchen ran. „Bei Jan werden wir genau wie gegen Nizza darauf achten, dass er noch nicht zu lange im Spiel ist“, so Baumgart, der eine klare Vorgabe der Ärzte hatte: nicht länger als zehn Minuten.

„Wir müssen weiter beobachten, wie Jan alles verkraftet“, sagt der FC-Coach, der sich dennoch über seine Offensiv-Alternative freut.

Hector dagegen muss erneut als Zuschauer mitfiebern – wie bei der emotionalen Achterbahnfahrt gegen Nizza. Der FC-Kapitän saß auf der Tribüne zwischen dem ebenfalls verletzten Dejan Ljubicic (25) und Ersatzkeeper Matthias Köbbing (25).

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Nach dem 2:2 von Ondrej Duda am Donnerstagabend (3. November 2022) gegen Nizza war die Hoffnung aufs Euro-Überwintern bei Dejan Ljubicic (l.), Jonas Hector & Co. riesig.

Nach dem 2:2 von Ondrej Duda am Donnerstagabend (3. November 2022) gegen Nizza war die Hoffnung aufs Euro-Überwintern bei Dejan Ljubicic (l.), Jonas Hector & Co. riesig.

Der Ex-Nationalspieler litt mit seinen Teamkollegen, jubelte über die Aufholjagd und war am Ende gewiss genauso enttäuscht wie die Jungs auf dem Platz.

Nach Meniskus-OP: Sebastian Andersson zurück am Geißbockheim

Baumgart hofft nun, dass Hector in der letzten Liga-Woche des Jahres, gegen Bayer Leverkusen (9. November, 18.30 Uhr) und bei Hertha BSC (12. November, 15.30 Uhr), noch eingreifen kann.

Davon ist Sebastian Andersson (31) weit entfernt. Doch Freitagmittag meldete sich der Sorgen-Stürmer nach seiner Meniskus-OP (Anfang September) und anschließender Reha in Kopenhagen zurück am Geißbockheim!

Wann Andersson wieder auf den Rasen darf, steht in den Sternen. Baumgart sagte zuletzt: „Es ist nichts abzusehen bei ihm. Es geht ihm zwar immer besser, aber ich kann keine vernünftige Prognose abgeben.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.