Brutaler Überfall auf Köln-Touristen Polizei fahndet mit Fotos nach diesen Männern

„Darum haben wir ihn geholt“ Starker FC-Rückhalt – Marvin Schwäbe feiert Traum-Einstand

Marvin Schwäbe wurde am 27. November 2021 nach dem Derby-Sieg von den FC-Fans gefeiert.

Marvin Schwäbe wurde am 27. November 2021 nach dem Derby-Sieg von den FC-Fans gefeiert.

Marvin Schwäbe machte sein erstes Bundesliga-Spiel für den 1. FC Köln und wurde nach einer starken Leistung von den Fans gefeiert. Dabei ging ein Traum für ihn in Erfüllung.

Erstes Bundesliga-Spiel für den 1. FC Köln und direkt der Derbysieg! Für Marvin Schwäbe (26) hätte sein Debüt in der deutschen Elite-Klasse nicht besser laufen können. Der Keeper zeigte sich beim grandiosen 4:1-Sieg im Rheinland-Derby am 27. November 2021 als würdiger Vertreter von Timo Horn (28) und machte ein bärenstarkes Spiel gegen die Fohlen.

Nach dem Spiel wurde der Schlussmann von den Fans mit lauten Sprechchören gefeiert. „Der Tag war der absolute Wahnsinn für mich. Erstes Bundesligaspiel und gewonnenes Derby vor einer vollen Hütte. Besser geht es nicht!“, schwärmte Schwäbe.

Schwäbe war von Anfang an im Spiel. Den ersten Gladbacher Torschuss parierte er sicher (14.), auch einen Herrmann-Schuss wehrte er souverän zur Ecke ab. Die stärkste Parade des Spiels zeigte Schwäbe in der 67. Minute gegen Alassane Plea, als dieser aus kürzester Distanz abzog. „Wir haben alles gegeben und das umgesetzt, was der Trainer wollte. Bis auf ein paar wenige Chancen und zwei Pfostenschüsse haben wir nicht so viel zugelassen. Aus meiner Sicht haben wir verdient gewonnen“, sagte Schwäbe nach dem Spiel.

Alles zum Thema Marvin Schwäbe

Marvin Schwäbe: Ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen

Von einer Nervosität vor dem Spiel wollte der Schlussmann nichts wissen, jedoch zeigte er sich erleichtert: „Natürlich hatten die Gladbacher auch ihre Phasen, aber wir haben es gut gemacht. Ich war vor dem Spiel auch angespannt, weil heute ein Kindheitstraum für mich in Erfüllung gegangen ist, mit dem Bundesligaspiel.“

Rafael Czichos wird von Marvin Schwäbe hochgehoben.

Rafael Czichos feiert mit Marvin Schwäbe den Derby-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach am 27. November 2021.

Lange hatte der 26-Jährige auf diesen Moment hingearbeitet, bis der 1. FC Köln ihn im vergangenen Sommer ans Geißbockheim holte. Für seine harte Arbeit wurde er auch von den Fans belohnt:  „Es hat etwas länger gedauert mit einer Auslandsstationen, aber die haben mir auch gutgetan. Als die Fans meinen Namen gerufen haben, hatte ich Gänsehaut pur – einfach unbeschreiblich.“ Er spielte 2018 bis 2021 bei Bröndby Kopenhagen.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Den Derbysieg feiert Schwäbe auch gebührend in der Kabine weiter: „Bei uns ist die Party-Musik schon an, und die gute Laune kann uns heute keiner mehr nehmen.“

Auch Trainer Steffen Baumgart (49) fand nach dem Spiel nur lobende Worte für seine neue Nummer eins: „Er hat gezeigt, warum wir ihn im Sommer geholt haben. Er hat es sehr gut gemacht. Er hat in den Phasen, wo das Spiel hätte kippen können, wichtige Bälle gehalten. Wir können sehr zufrieden mit ihm sein. Ein Debüt, wie man es sich vorstellt.“

Marvin Schwäbe: Bald die Nummer eins beim 1. FC Köln?

Mit solch starken Leistungen, wie in seinem ersten Bundesliga-Spiel für den FC, gibt er eine starke Bewerbung als neue Nummer Eins im Kasten des 1. FC Kölns ab.

Vor dem Spiel machte Trainer Steffen Baumgart deutlich, dass Timo Horn nach seiner Knieverletzung nicht automatisch wieder die Nummer eins im Tor des FC sein wird: „Diese Frage lässt sich jetzt nicht seriös beantworten.“ Schwäbe sei „ein hervorragender Torhüter, der im Pokal komplett überzeugt hat. Mit Timo hatten wir bisher eine starke Nummer Eins in der Liga, sodass es wirklich ein enger Konkurrenzkampf war“, sagte Baumgart.

Darauf angesprochen, machte Schwäbe deutlich, dass er diese Chance gerne wahrnehmen möchte: „Ich kann nur für mich sprechen und versuche natürlich immer mein Bestes zu geben. Was am Ende dabei rumkommt, muss ich abwarten. Er hatte sich für Timo als Nummer eins entschieden, und jetzt gebe ich mein Bestes, um auf mich aufmerksam zu machen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.