FC-Kader Platzhirsche & Wackelkandidaten – wie viel tut sich noch auf diesem Teamfoto?

Neuer Inhalt (2)

Chefcoach Markus Gisdol (l.) und sein aktueller Kader

Köln – Einmal lächeln, bitte!

Am Freitag wurde am Geißbockheim das neue Mannschaftsfoto des 1. FC Köln geschossen. Mit dabei: nur ein Neuzugang, viele junge Gesichter und auch noch einige Wackelkandidaten. Die große Frage: Wie viel hat dieses Foto mit dem endgültigen Kader für die nächste Mission Klassenerhalt zu tun?

Marcel Risse fehlt auf Mannschaftsfoto

Mit Marcel Risse (30, vor Wechsel zu Viktoria Köln) und Thomas Kessler (34, Karriereende) fehlten zwei kölsche Urgesteine erstmals seit Jahren auf dem Teambild. Auch Louis Schaub (24) und Lasse Sobiech (29, beide freigestellt für Verhandlungen) spielen in den sportlichen Planungen des Vereins keine Rolle mehr und lächelten nicht in die Kamera.

Alles zum Thema Marcel Risse
  • „Kader fängt das auf“ Marcel Risse über Viktoria, das Karriereende und den FC ohne Modeste
  • Start in 3. Liga Ohne Kapitän Risse: Viktoria Köln verliert Auftakt in Mannheim – K.o. kurz vor Schluss
  • Pokal-Kracher gegen Bayern Rückkehr für Ex-FC-Profi: Viktoria zieht für Free-TV-Spiel um – Ticketfrage ungeklärt
  • „Jeder wünscht sich so einen Kapitän“ Ex-FC-Star bleibt Drittligisten ein weiteres Jahr treu
  • Drittliga-Wahnsinn Viktoria schießt sich gegen Kaiserslautern zur Rettung und Braunschweig in die 2. Liga
  • Abstiegs-Gespenst spukt weiter in Köln Viktoria verpasst vorzeitigen Klassenerhalt
  • Glück mit Slapstick-Tor Aber weiter Abstiegsangst: Viktoria Köln noch nicht gerettet – Meppen feiert
  • Überraschung im Zug Trost nach Heim-Debakel: Schalke-Fans feiern Ex-FC-Profi auf Rückreise
  • Bei Bielefeld-Sieg FC verabschiedet zwei Derby-Helden – Fans mit Euro-Ansage & Choreo
  • „Drei Punkte erinnern mich an damals“ Kölns nächstes Euro-Wunder? Das sagen die FC-Helden von 2017
Neuer Inhalt (2)

Hintere Reihe, von links: Busfahrer Michael Liebetrut, Mannschaftsarzt Dr. Peter Schäferhoff, Mannschaftsarzt Dr. Paul Klein, Zeugwart Frank Almstedt, Zeugwart Kresimir Ban, Simon Terodde, Sava Cestic, Sebastiaan Bornauw, Rafael Czichos, Teammanager Denis Lapaczinski, Physiotherapeut Daniel Schütz, Leiter Physiotherapie Christian Osebold, Physiotherapeut Matti Forkel. Mittlere Reihe, von links: Cheftrainer Markus Gisdol, Co-Trainer Frank Kaspari, Co-Trainer André Pawlak, Jorge Meré, Marco Höger, Ellyes Skhiri, Anthony Modeste, Jonas Hector, Jhon Cordoba, Jannes Horn, Dominick Drexler, Torwarttrainer Andreas Menger, Videoanalyst Hannes Dold, Athletiktrainer Leif Frach, Athletiktrainer Max Weuthen Vordere Reihe, von links: Jan Thielmann, Florian Kainz, Christian Clemens, Jens Castrop, Ismail Jakobs, Ron-Robert Zieler, Timo Horn, Julian Krahl, Kingsley Ehizibue, Robert Voloder, Benno Schmitz, Elvis Rexhbecaj, Noah Katterbach Es fehlen: Tim Lemperle, Salih Özcan 

Wer sich von dem Fototermin neue Hinweise zu weiteren Abgängen erhoffte, wurde allerdings enttäuscht: Von Marvin Obuz (18) mal abgesehen, waren alle Spieler, die aktuell im Trainingsbetrieb dabei sind, auch auf dem Bild vertreten. Für einige Profis dürfte es jedoch das letzte FC-Mannschaftsfoto gewesen sein...

Denn im Kölner Kader ist bis zum Transferschluss am 5. Oktober weiterhin viel Bewegung zu erwarten. Sowohl auf der Zu- als auch auf der Abgangsseite wird sich bis zum Deadline-Day noch einiges tun.

Der FC sortiert sich neu! So sieht die aktuelle Kaderstruktur aus:

Platzhirsche: Sie wollen ihren FC-Stammplatz verteidigen

Wenn es um die Vergabe der Stammplätze geht, stehen sie in der Pole-Position: Timo Horn (27), Sebastiaan Bornauw (21), Rafael Czichos (30), Noah Katterbach (19), Kingsley Ehizibue (25), Jonas Hector (30), Ellyes Skhiri (25), Florian Kainz (27), Ismail Jakobs (20) und Jhon Cordoba (27) – sollte der Top-Torjäger nicht wechseln.

„Rucksack-Affäre“: Anthony Modeste stand auf geheimer Scouting-Liste des Hamburger SV

Herausforderer: Sie wollen mehr Spielzeit

Hinter ihnen wollen Jorge Meré (23), Benno Schmitz (25), Elvis Rexhbecaj (25), Marco Höger (30), Christian Clemens (29), Dominick Drexler (30) und Anthony Modeste (32) mehr Spielzeit.

Neuer Inhalt (2)

Anthony Modeste (l.) und Elvis Rexhbecaj auf dem Weg zum Mannschaftsfoto

Die Rückkehrer Jannes Horn (23) und Salih Özcan (22) kämpfen ebenfalls um die erste Elf – wobei der Ex-Kieler durch seinen positiven Corona-Test ausgebremst ist. Der bislang einzige Neuzugang, Ron-Robert Zieler (31), wurde bekanntlich explizit als Herausforderer geholt.

Youngster: Frisches Blut für die FC-Profis

Dass es mit Jens Castrop (17) und Sava Cestic (19) zwei Eigengewächse, die zunächst mal nur die Vorbereitung mit den Profis absolvieren sollen, auf das Mannschaftsfoto schafften, ist ein klarer Fingerzeig: Sie haben eine echte Chance beim Bundesliga-Team!

Neuer Inhalt (2)

Die FC-Talente Marvin Obuz, Robert Voloder, Jan Thielmann und Jens Castrop (v.l.)

Gleiches gilt natürlich weiterhin für Jan Thielmann (18), der vergangene Saison schon siebenmal in der Startelf stand, Robert Voloder (19) und Tim Lemperle (18). Marvin Obuz ist zunächst mal nur als Vertretung für den mit Corona infizierten Lemperle dabei.

Wackelkandidaten: Wer könnte noch gehen?

Simon Terodde (32) liebäugelt stark mit einem Wechsel in die 2. Bundesliga, Cordobas Vertragssituation bleibt kompliziert. Der Risse-Deal hakt noch am Medizincheck.

Interessant: Risse wurde beim Mannschaftsfoto vom Klub nicht als fehlender Spieler aufgelistet. Genauso wie Sobiech, Schaub und Frederik Sörensen (28) – mit denen man offenbar nicht mehr rechnet.

Neuer Inhalt (2)

25 FC-Spieler machten sich bereit für das neue Mannschaftsfoto. Salih Özcan und Tim Lemperle fehlten, da sie sich noch in Corona-Quarantäne befinden.

Fragezeichen stehen auch hinter der Zukunft von Meré. Ob der Spanier und Sörensen, der bislang nicht von seiner Bern-Leihe zurückgekehrt ist, (noch) dabei sind, wenn rund um den Saisonstart ein zweites, aufschlussreicheres Mannschaftsfoto geschossen wird, ist fraglich.

Horst Heldt fahndet nach Verstärkungen für den 1. FC Köln

Fest steht dagegen: Einige neue Gesichter sollen dann definitiv in die Kölner Kameras grinsen. Der FC sucht nach wie vor einen Mittelfeld-Regisseur, kommt bei Mark Uth (28) aber nicht voran. Sportchef Horst Heldt (50): „Selbstverständlich versteifen wir uns nicht nur auf einen Namen. Wir beschäftigen uns nicht ausschließlich mit Mark Uth. Das wäre fahrlässig.“

Auch für die offensiven Außenbahnen soll Verstärkung her, zuletzt war Nürnbergs Robin Hack (21) im Gespräch. Mit dem englischen Zweitligisten FC Brentford gibt es allerdings zahlungskräftige Konkurrenz. Und ein möglicher Tausch (bzw. eine Verrechnung) mit Terodde dürfte sich erledigt haben, da der „Club“ mit Manuel Schäffler (31, SV Wehen Wiesbaden) einen anderen Mittelstürmer verpflichtet hat.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.