Start-Pleiten für FC-Talente Sané-Bruder trifft gegen U19 – Ex-Paulianer debütiert für U21

Stefan Ruthenbeck trainiert die U19 des 1. FC Köln.

Kölns U19-Coach Stefan Ruthenbeck während einer Trainingseinheit am Geißbockheim (am 5. August 2021)

Startschuss für die U19 und U17 des 1. FC Köln in den West-Staffeln der Bundesligen. Die U21 ist in der Regionalliga weiterhin auf Erfolgskurs.

Köln. Während die Profis von Steffen Baumgart (49) ein 1:1 vom SC Freiburg mit nach Hause brachten, legten am Wochenende auch die Nachwuchs-Bundesligen wieder los. Mit zwei Niederlagen für den 1. FC Köln.

Die U19 unterlag am Sonntag (12. September 2021) deutlich mit 1:4 (1:2) beim FC Schalke 04 – trotz starker Anfangsphase. So ging die Mannschaft von Stefan Ruthenbeck (49) durch ein Eigentor von Leo Weichert zunächst verdient in Führung (22.).

Bruder von Leroy Sané trifft gegen U19 des 1. FC Köln

Der Schalke-Verteidiger brauchte allerdings nur fünf Minuten, um sein Missgeschick nach einem Eckball wieder auszugleichen. Die Partie kippte! Sidi Sané, Bruder von Bayern-Profi und Nationalspieler Leroy, brachte S04 nach einem Solo noch vor der Pause in Führung (42.). Und die Königsblauen legten nach, schraubten das Ergebnis durch Louis Köster (59.) und Juan Ignacio Cabrera (66.) in die Höhe.

Ruthenbeck, der mit seiner Mannschaft an der Youth League teilnimmt, erklärte nach der 1:4-Pleite gegenüber „RevierSport“: „In dieser Saison werden wir uns die Punkte viel mehr erarbeiten müssen als in den letzten Jahren, wo wir die Gegner mit unserer spielerischen Klasse auch ohne Mentalität wegspielen konnten.“

Und das, obwohl auf Schalke mit Jonas Urbig (18), Philipp Wydra (18) und Justin Diehl (16) drei Talente in der Startelf standen, die sich in der Vorbereitung bei den Profis präsentieren durften. Keeper Urbig ist als Baumgarts Nummer drei weiterhin fest im Training dabei, stand gegen Bayern und Bochum sogar im Bundesliga-Kader, da Horn-Vertreter Marvin Schwäbe (26) verletzt fehlte.

Kölns U17 musste ebenfalls eine Start-Pleite hinnehmen, unterlag am Samstag 1:2 bei Preußen Münster. Nach den Toren von Suat Fajic (40.+1) und Benedikt Fallbrock (46.) gelang dem Team von Meister-Trainer Martin Heck (38) nur noch der Anschlusstreffer durch Aaron Bayakala (48.).

U21 des 1. FC Köln mit starkem Saisonstart

Münster gegen Köln lautet auch das Duell in der Regionalliga West: Dort steht die stark gestartete U21 des FC auf dem zweiten Rang hinter den Preußen, hat bei einem Spiel weniger nur zwei Punkte Rückstand.

Die Mannschaft von Mark Zimmermann (47) fuhr bereits am Freitagabend ihren vierten Sieg im fünften Spiel ein, setzte sich mit 3:2 gegen den Bonner SC durch. Die Torschützen: Marvin Obuz (21.), Florian Dietz (25.) und Thomas Kraus (27.). Bonns Aufholjagd durch Daniel Somuah (28.) und Masaaki Takahara (67.) blieb unvollendet.

Mert Kuyucu spielt für die U21 des 1. FC Köln.

Neu am Geißbockheim: Dieses Foto postete Mert Kuyucu am 12. September 2021 auf Instagram.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Beim FC feierte mit Mert Kuyucu (21) ein Ex-Spieler des FC St. Pauli (zwei Zweitliga-Einsätze) sein Debüt. Der vertragslose Verteidiger hatte zuvor probeweise mit der U21 trainiert.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.