Schwer verletzt Radfahrer bringt Mann (81) zu Fall und lässt ihn einfach liegen – Kölner Polizei auf Zeugensuche

Turbulenzen vor FC-Auftakt Erst Ticket-Chaos vor dem Stadion, dann Gänsehaut-Choreografie

Auf der Südkurve

Die Choreografie der FC-Fans bei Bundesliga-Auftakt des 1. FC Köln gegen den FC Schalke 04 am 7. August 2022.

Ticket-Probleme beim 1. FC Köln: Vor dem Duell gegen Schalke 04 funktionierten viele digitale Eintrittskarten mit QR-Codes nicht. Im Stadion sorgten dann die Fans später mit einer Choreografie vor Anpfiff für einen Gänsehaut-Moment.

Holpriger Saisonstart für die Fans des 1. FC Köln: Rund um das Rhein-Energie-Stadion kam es vor dem Auftakt-Duell gegen Schalke 04 am Sonntag (7. August 2022) zu großen Problemen mit den neuen digitalen Tickets des Klubs.

Vor den Einlass-Toren streikten diverse QR-Codes, die eigentlich für schnellen Einlass sorgen sollten. An den Ticket-Schaltern sammelten sich lange Schlangen von verzweifelten FC-Fans an, die mit ihren digitalen Eintrittskarten keinen Zugang zum Rhein-Energie-Stadion erhielten.


*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

1. FC Köln: Ticket-Probleme gegen Schalke 04

Wohl wegen eines Problems an den Scannern mussten einige Fans zunächst draußen bleiben. Später lösten sich die Schlangen dann aber auch wieder auf – unter anderem deshalb, weil Sicherheitskräfte Anhängerinnen und Anhänger auch dann reinließen, wenn beim Ticket-Check ein rotes Lämpchen aufleuchtete.

Für die neue Saison bietet der 1. FC Köln seinen Fans auch wieder Tickets in Papierform an, verlangt dann aber pro Ticket 5 Euro Versandkosten. Nach dem holprigen Auftakt mit den QR-Codes hofft der Klub darauf, dass die digitalen Eintrittskarten ab dem nächsten Heimspiel dann reibungslosen Einlass garantieren.

Als dann alle Zuschauer im Stadion waren, sorgten die Fans kurz vor Anpfiff für einen Gänsehaut-Moment. Über die gesamte Südkurve ragte eine Choreografie mit dem Spruch: „Nur für die Farben in Rot und Weiß. Nur für dich geh ich bis in den Tod.“

Zusätzlich war die linke Seite der Tribüne mit roten Fahnen geschmückt und die rechte mit weißen Fahnen. Auf dem Oberrang sah man noch ein FC-Wappen – tolle Aktion der zahlreichen Zuschauer aus der Domstadt. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.