Sie spielte schon Champions League FC holt Defensiv-Ass vom FC Bayern

Kristin Demann, hier beim Spiel gegen die SGS Essen am 6. November 2021, gilt als erfahrene Defensiv-Spezialistin.

Kristin Demann, hier beim Spiel gegen die SGS Essen am 6. November 2021, wechselt vom FC Bayern München zum 1. FC Köln.

Verstärkung für die Frauen vom 1. FC Köln! Eine ehemalige Nationalspielerin wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC Bayern München ans Geißbockheim.

Die FC-Frauen haben Kristin Demann (28) vom FC Bayern München bis zum Saisonende ausgeliehen. Die Defensiv-Spezialistin kommt mit einer Menge Erfahrung im Gepäck in die Domstadt: 139 Bundesliga-Spiele und 13 Champions-League-Partien stehen in ihrer Vita. Am Freitag (14. Januar 2022) wurde Demann am Geißbockheim offiziell vorgestellt.

Nicole Bender über Demann-Transfer: „Zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind“

Nicole Bender, sportliche Leiterin der FC-Frauen, zeigte sich bei Demanns Vorstellung zufrieden: „Wir sind den Bayern dankbar, dass sie uns aufgrund unserer guten Verbindung die Leihe ermöglicht haben. Kristin kann in der Innenverteidigung und auf der Sechser-Position spielen. Sie bringt Bundesliga- und Champions-League-Erfahrung mit zu uns und wird unsere Defensive weiter stabilisieren.“

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
  • FCK-Kapitän Jean Zimmer Ex-Fortune über Düsseldorf und Leidenszeit: „Komplett aus der Welt gerissen“
  • Wegen Termin-Not vor WM Flick und Bierhoff wollen Bundesliga-Spieltag verlegen
  • Finanzkennzahlen der DFL Vierthöchster Verlust der Liga: So schlimm steht es um den 1. FC Köln
  • Traum in Weiß Party am Meer und im Schloss: Nationalspieler feiert romantische Hochzeit auf Mallorca
  • „Es gibt nichts Schöneres“ Baumgart verrät: Meine geilsten Momente der FC-Saison
  • DFL zeigt Finanzen Mega-Verluste bei Hertha und Dortmund – nur drei Klubs schreiben schwarze Zahlen
  • FC-Zeugnis Teil I Zwei Einsen und eine Fünf – diese Noten verdiente sich die Kölner Defensive
  • „Alles andere als ein Selbstläufer“ So schlugen sich Kölns Leih-Profis – kommt Castrop frühzeitig zurück?
  • Zukunft weiter unklar BVB-Juwel Moukoko posiert nach besonderem Tor mit Stuttgart-Trikot
  • Nach Süle-Wechsel zum BVB Bayern-Star macht klare Ansage: Würde niemals nach Dortmund gehen

Bender zeigte sich zufrieden mit der positiven Entwicklung des 1. FC Köln: „Die Verpflichtung von Kristin zeigt, dass wir in der Entwicklung unseres Frauenfußballbereichs auf einem guten Weg sind.“

In der Hinrunde der Frauen-Bundesliga 2021/22 kam die beidfüßige Demann neunmal für den FC Bayern München zum Einsatz. Ihr Bundesligadebüt gab sie beim 1. FFC Turbine Potsdam, anschließend spielte sie vier Jahre für die TSG Hoffenheim und wechselte 2017 zum FC Bayern München. Mit Potsdam (2011 und 2012) sowie den Bayern (2021) wurde sie Deutscher Meister. Für die DFB-Elf bestritt sie 20 Spiele.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Neuzugang Kristin Demann: „Freue mich sehr, hier zu sein“

Nun will Demann die FC-Frauen zum Klassenerhalt führen. „Ich freue mich sehr, hier zu sein und für den FC zu spielen. Die Hinserie der Bundesliga hat den Eindruck bestätigt, dass der FC eine ambitionierte Mannschaft hat, die Wert legt auf guten Fußball. Ich bin glücklich, jetzt ein Teil davon zu sein und möchte mit viel Einsatz und guten Leistungen zu einer hoffentlich erfolgreichen Rückrunde beitragen“, sagte Demann bei ihrer Vorstellung am Freitag.

Die FC-Frauen sind nach der Winterpause am Dienstag (11. Januar 2022) in die Vorbereitung auf die restliche Rückrunde gestartet. Das erste Bundesligaspiel des neuen Jahres bestreitet der 1. FC Köln am 4. Februar 2022 in Hoffenheim.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.