Deutscher Wetterdienst Sturmwarnung für Köln und Umland – Waldgebiete und Friedhöfe meiden

EM 2021 im ZDF Co-Kommentator Hanno Balitsch erlebte in Köln eine wilde Zeit

Balitsch FC

Hanno Balitsch wird das ZDF-Team bei der EM 2021 als Co-Kommentator unterstützen. Von 2001 bis 2002 spielte Balitsch, hier im Duell mit Thorsten Fink, ein Jahr für den 1. FC Köln.

Mainz – Mehr als 300 Partien absolvierte Hanno Balitsch (40) in der Bundesliga, und auch für die deutsche Nationalmannschaft wurde er mehrfach nominiert. Für eine Welt- oder Europameisterschaft hat es für Balitsch als Spieler jedoch nie gereicht. 

  • EM 2021 live im ZDF
  • Hanno Balitsch bei der EM 2021 als Co-Kommentator im ZDF
  • Hanno Balitsch spielte unter anderem für den 1. FC Köln, Bayer Leverkusen und Hannover 96

Die EM 2021 wird der Ex-Profi nun live begleiten, wenn auch nicht auf dem Platz.

EM 2021 im ZDF: Hanno Balitsch als Co-Kommentator von Martin Schneider

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Der Ex-Bundesliga-Profi wird ZDF-Live-Reporter Martin Schneider als Co-Kommentator unterstützen. Seit 2015 ist Balitsch bereits als Experte und Analyst in der ZDF-„Sportreportage“ und im „Sportstudio“ im Einsatz.

Balitsch Schneider EM 2021 ZDF

ZDF-Livereporter Martin Schneider (r.) bekommt bei der EM 2021 Unterstützung von Ex-Bundesliga-Profi Hanno Balisch als Co-Kommentator.

Balitsch ist aktuell zudem Co-Trainer der U20-Nationalmannschaft und hat Anfang Mai seine DFB-Trainer-Lizenz in einem prominent besetzten Lehrgang erhalten.

Den Schein zum Fußball-Lehrer absolvierte er gemeinsam mit WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose (42), Europameisterin Kim Kulig (31) und Tobias Schweinsteiger (39), Bruder von Weltmeister und „Sportschau“-Experte Bastian Schweinsteiger (36).

Für seine Lizenz hospitierte Balitsch bei Noch-Gladbach-Trainer Marco Rose.

EM 2021 im ZDF: Ex-Bundesliga-Profi Hanno Balitsch im Einsatz

In der Bundesliga kommt Hanno Balitsch in seiner Karriere auf insgesamt 343 Partien und 20 Tore. Die meisten Spiele absolvierte der 40-Jährige für Hannover 96 und Bayer Leverkusen. Balitsch kickte zudem für den 1. FC Köln, Mainz 05, den 1. FC Nürnberg, den FSV Frankfurt und seinen Jugendklub Waldhof Mannheim, bei dem er 2016 auch seine Karriere beendete.

Er kommt zudem auf ein Länderspiel für die deutsche Nationalmannschaft. Am 12. Februar 2003 wurde Balitsch bei der 1:3-Pleite gegen Spanien in der 62. Minute für Frank Baumann eingewechselt.

EM 2021 im ZDF: Hanno Balitschs besondere Beziehung zum 1. FC Köln

Auch wenn der 40-Jährige nur eine Saison beim 1.FC Köln verbrachte, hat er viele gute Erinnerungen an diese Zeit. So absolvierte er 2001 nach seinem Wechsel von Waldhof Mannheim seine erste Bundesliga-Partie für den FC und entwickelte sich zum Stammspieler. 

Sportlich lief es für den FC in der Saison 2001/2002 aber miserabel und am Ende stand der zweite Abstieg der Vereinsgeschichte fest. Die Kölner gingen mit Ewald Lienen als Trainer in die Saison, aber auch der Trainerwechsel zu Friedhelm Funkel während der Saison konnte den Abstieg nicht verhindern.

EM 2021 im ZDF: Hanno Balitsch im Kölner Nachtleben

Doch gerade auch abseits des Platzes war Balitsch sehr aktiv. Mit seinem besten Schulfreund, der an der Sporthochschule Köln studierte, zog Balitsch in eine WG und regelmäßig um die Häuser.

Hanno Balitsch Lottner Scherz

Hanno Balitsch (l.), Dirk Lottner und Matthias Scherz (r.) bejubeln einen Treffer gegen Borussia Dortmund im April 2002.

Der gebürtige Hesse war regelmäßig mit seinem Kumpel und dessen Studienkollegen unterwegs und war zum Mittagessen auch mal in der Mensa der Spoho zu Gast. „Dazu zählten auch Karnevalspartys auf der Playa. Auch später zu meiner Zeit in Leverkusen noch“, erklärte Balitsch kürzlich in einem Interview mit dem 1. FC Köln.

Auch was die Lokalitäten im Kölner Nachtleben anging, hatte Balitschklare Favoriten: „Es hat einfach Bock gemacht, mit den Jungs von meinem Kumpel um die Häuser zu ziehen. Die Roonburg war eher meins als das Flamingo.“

EM 2021 im ZDF: Hanno Balitschs Verbindung nach Köln

Auch heute hat der 40-Jährige noch einen engen Draht nach Köln und verfolgt den FC intensiv. Sein ältester Sohn ist zehn Jahre alt, in Köln geboren und FC-Fan. 

So kam es auch, dass Balitsch bei einem der emotionalsten Heimspiele der jüngeren Vereinsgeschichte im Stadion war. Als sich der FC 2017 am letzten Spieltag gegen Mainz für den Europapokal qualifizierte, war Balitsch mit seiner Familie im Rhein-Energie-Stadion zu Gast.

Neuer Inhalt (2)

2017 wurde Anthony Modeste nach dem Einzug in die Europa League auf Händen getragen. 

„Nach Abpfiff haben wir uns schön ein Stück Rasen herausgerissen und es in Köln bei guten Freunden in deren Garten eingepflanzt“, erklärt der 40-Jährige.

Auch zu seinem persönlichen Herzensverein, dem SV Waldhof Mannheim, hat Balitsch weiter eine emotionale Verbindung und könnte sich eine Rückkehr in den Verein vorstellen. (cho)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.