Spieler, Trainer, Binde Jetzt sind die Fans gefragt: Die große WM-Umfrage zum Turnier in Katar

Bundestrainer Hansi Flick kommt zur Pressekonferenz.

Hansi Flick (hier am 22. September 2022) startet Mitte November mit der Nationalmannschaft in die WM in Katar.

In acht Wochen beginnt die Weltmeisterschaft in Katar. Die Fans diskutieren über die Stärke der deutschen Mannschaft und das Turnier. EXPRESS.de bittet zur großen WM-Umfrage.

Mit den beiden Duellen im Rahmen der Nations League gegen Ungarn (0:1) und England (3:3) endete die letzte Länderspiel-Phase vor der Weltmeisterschaft. Am 13. November 2022 trifft sich das DFB-Team wieder, zehn Tage später steht das erste Spiel in Katar gegen Japan an.

Traditionell wird im Vorfeld wieder viel diskutiert: Hat Hansi Flick (57) die richtigen Spieler in seinem Aufgebot? Muss er noch andere nominieren? Was ist der Mannschaft zuzutrauen? 2018 endete die WM für Deutschland in der Vorrunde, 2021 die EM im Achtelfinale.

WM 2022 in Katar: Große Umfrage zum DFB-Team und dem WM-Land

Außerdem gibt es große Diskussionen um das WM-Austragungsland. Der DFB will mit Aktionen wie einer speziellen Kapitänsbinde als Zeichen gegen Diskriminierung und für Vielfalt auffallen. Reicht das, um auf Missstände wie die Menschenrechtsverletzungen in Katar hinzuweisen? Sind die Maßnahmen richtig gewählt?

Alles zum Thema DFB

Acht Wochen vor WM-Start sind nun die Fans gefragt. EXPRESS.de bittet zur großen Umfrage. Bei einigen Fragen sind Mehrfach-Antworten möglich.

Nehmen Sie hier an unseren Umfragen teil:

Deutschlands Joshua Kimmich trägt die Kapitänsbinde.

Joshua Kimmich trug in der Schlussphase gegen Ungarn und auch gegen England die neue Kapitänsbinde mit dem „One Love“-Schriftzug.

Bis zum WM-Anpfiff müssen die Profis, die im aktuellen DFB-Kader standen, noch zahlreiche Spiele noch absolvieren, eine englische Woche jagt die nächste. „Die Belastung ist natürlich extrem“, sagte Bayern-Profi Thomas Müller (33). „Aber es ist unser Job und den müssen wir erledigen.“

Die Münchner Stars könnten inklusive des DFB-Tests im Oman (16. November) noch auf 14 Einsätze in der Champions League, dem DFB-Pokal und in der Bundesliga kommen. In welcher Form sie dann zur WM reisen, bleibt abzuwarten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.