Aus bei RTL? Großer Sportsender buhlt um Laura Wontorra

Neuer Inhalt

Laura Wontorra könnte RTL für einen neuen Sender verlassen. Das Foto zeigt die Moderatorin am 9. November 2019 bei einer Benefiz-Gala.

Köln – Das Transferfenster der Fußballer ist geschlossen, aber dennoch gibt es derzeit viele Wechsel für Fußballfans zu verfolgen: Auf dem TV-Markt geht es derzeit wild her. Die Gerüchteküche brodelt. Diesmal geht es um Wahl-Kölnerin Laura Wontorra (32). 

  • TV-Rechte sind ab Sommer neu vergeben
  • Etliche Moderatoren und Moderatorinnen arbeiten künftig für neue Sender
  • Laura Wontorra könnte RTL verlassen

Nach dem Sky-Abgang von Esther Sedlaczek (35) und ihrer Kollegin Jessica Libbertz (46) wäre Laura Wontorra der nächste Kracher-Transfer: Künftig könnte die Frau von Bochum-Torjäger Simon Zoller (29) für einen Sender aus München arbeiten.

Der TV-Transfermarkt läuft auf Hochtouren. Der Grund: Ab August gelten neue TV-Rechte im Fußball. Sky verliert mehrere Übertragungspakete und Amazon Prime bringt sich in Stellung. Der Münchener Sender DAZN zeigt neben Bundesligaspielen vor allem die Champions League. 121 von 137 Spielen werden exklusiv live übertragen. Sucht der Sender deshalb Verstärkung?

Nach einem Bericht der „Bild“ buhlt DAZN intensiv um die Dienste von Laura Wontorra. Die RTL-Moderatorin moderiert neben internationalen Fußballspielen und „100% Bundesliga“ auch „Ninja Warrior Germany“.

Wechselt Laura Wontorra von RTL zu DAZN?

Ob Wontorra künftig für DAZN arbeitet, ist bislang noch unklar. Ein Wechsel der Sportmoderatorin würde jedoch gut in das heiße Transferkarussell passen. (jpg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.