Brüssel versinkt im Chaos Nach Belgiens WM-Pleite: Schwere Krawalle erschüttern Hauptstadt

Hält Frauen-Boom an? Dieser Sender überträgt alle Liga-Spiele live – Zuschauerschnitt der letzten Jahre

Öffentliches Training im Stadion am Bretanobad: Alexandra Popp aus Deutschland beim Auwärmen.

Alexandra Popp am 30. August 2022 in Frankfurt vor dem WM-Qualifikationsspiel in der Türkei.

Hält das Interesse nach der grandiosen Fußball-EM in England mit Platz zwei für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft an? Am 16. September 2022 startet die Bundesliga. Wo kann man die Spiele sehen?

18 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer saßen beim EM-Finale zwischen England und den DFB-Frauen (2:1 nach Verlängerung) in Deutschland vor den TV-Geräten.

Seit dem erfrischenden Auftritt der deutschen Frauen hat sich einiges getan. Die Equal-Pay-Debatte (Gleichbezahlung von Frauen und Männern) ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen, Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für gleiche Bezahlung starkgemacht. Und beim DFB will man die Strukturen für Frauen im Fußball verbessern.

Frauen-Bundesliga: MagentaSport zeigt alle Spiele live

Doch bleibt das Interesse auch nach dem Erfolg der Nationalmannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg auf einem höheren Niveau? Am 16. September 2022 startet die Frauen-Bundesliga.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

In der Saison 2021/2022 besuchten trotz Corona-Krise durchschnittlich 804 Zuschauerinnen und Zuschauer die Spiele in den Stadien. In der Saison zuvor waren es 650, in der Saison 2018/19 waren es noch ganz ohne Corona im Schnitt 833 Besucherinnen und Besucher. Die Zahlen waren aber auch schon mal besser: 2014/15 und 2015/16 waren es etwas über 1000 Fans im Schnitt.

Jetzt fragen sich viele Interessierte: Wo kann ich die Spiele der Frauen-Bundesliga im TV verfolgen? Die großen Sender steigen jedenfalls auch nach der EM nicht in die Übertragung ein.

Frauen-Fußball: VfL Wolfsburg und FC Bayern Titel-Favoritinnen

So ist die Bundesliga in der Saison 2022/23 vorerst weiter nur bei MagentaSport zu sehen. Wie schon in der abgelaufenen Saison werden alle 132 Partien live übertragen. Auch Hintergrundberichte und Interviews werden produziert, alles zu sehen über MagentaTV, Magentasport.de oder über die entsprechende App.

„Die Europameisterschaft in England hat gezeigt, welches Potenzial Frauenfußball besitzt. Das wird auch der Liga einen zusätzlichen Popularitätsschub geben“, glaubt und hofft Arnim Butzen, TV-Chef der Telekom Deutschland. „Als größter Anbieter von Live-Mannschaftsport in Deutschland leisten wir unseren Beitrag dazu, diese Entwicklung zu forcieren. Wir freuen uns, mit vielen Nationalspielerinnen und Top-Talenten in die neue Saison zu starten“, so Butzen weiter.

Start in die Frauen-Bundesliga ist am Freitag, 16. September 2022, ab 19 Uhr, mit dem Eröffnungsspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München. Dann sehen die Fans zehn Vize-Europameisterinnen und mit Georgia Stanway (FC Bayern München) auch eine englische Europameisterin.

In der Liga kicken insgesamt mehr als 20 deutsche Vize-Europameisterinnen. Und wer holt am Ende den Titel? Favoritinnen sind die Frauen des FC Bayern und des VfL Wolfsburg. Letztere feierten zuletzt das Double aus Meisterschaft und Pokal. Deutsche Stars der Wolfsburgerinnen sind Torhüterin Merle Frohms, Alexandra Popp, Lena Oberdorf und Jule Brand.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.