„Anton, was ist mit dir passiert?“ David Alaba staunt über Sauna-Rituale von Toni Kroos

David Alaba legt den Arm um Toni Kroos.

Am 25. März 2014 jubelten Toni Kroos (l.) und David Alaba noch gemeinsam im Trikot des FC Bayern. Heute spielen beide bei Real Madrid.

Nach Jahren der Trennung sind David Alaba und Toni Kroos wieder vereint: bei Real Madrid. Doch die neuen Sauna-Rituale seines Kumpels lassen Alaba staunen.

Madrid. Seit diesem Sommer sind David Alaba (29) und Toni Kroos (31) wieder vereint: Früher hatten sie zusammen beim FC Bayern gespielt, waren dann sieben Jahre lang voneinander getrennt – und stehen nun beide bei Real Madrid unter Vertrag. Doch Alaba erkennt seinen Freund nach all den Jahren kaum noch wieder.

In Toni Kroos‘ Podcast „Einfach mal Luppen“, in dem er sich für gewöhnlich mit seinem Bruder Felix (30) über aktuelle (Sport-)Themen austauscht, war nun Neu-Madrilene Alaba zu Gast. Im Gespräch mit dem Österreicher ging es unter anderem um Toni Kroos‘ Sauna-Rituale sowie um dessen Motivation, in den Kraftraum zu gehen.

David Alaba: „Anton, was ist mit dir passiert in den letzten sieben Jahren?“

„Ich sage, Anton, was ist mit dir passiert in den letzten sieben Jahren?“, erzählte Alaba, der in der Bundesliga für den FC Bayern München und die TSG Hoffenheim auflief, im Podcast. „Ich habe mir am Anfang auch Sorgen gemacht“, gab Alaba scherzhaft preis. Der Grund: Toni Kroos hat sich offenbar vom Fitness-Muffel zur Fitnesskanone gemausert. 

David Alaba und Toni Kroos posieren nebeneinander für das Mannschaftsfoto vor dem Spiel gegen Espanyol.

Die Mannschaft von Real Madrid vor dem Spiel gegen Espanyol Barcelona am 3. Oktober 2021. Mit dabei: David Alaba und Toni Kroos.

In der Sauna hätte Alaba Toni Kroos sogar mal auf dem Fahrrad vorgefunden. Auch bei Bauchübungen mit dem Gymnastikball, bei Stabi-Übungen und beim Hanteltraining konnte der Österreicher den ehemaligen deutschen Nationalspieler im Dampfbad schon beobachten.

In seiner Zeit bei den Bayern habe er Kroos nicht wirklich regelmäßig im Kraftraum gesehen, verriet Alaba den Hörern. Das sei noch positiv ausgedrückt gewesen, gab der Weltmeister von 2014 zu. Über die Transformation seines Kumpels Toni bei Real Madrid ist Alaba verblüfft.

Toni Kroos: Zu Bayern-Zeiten selten im Kraftraum

„In der ersten Woche sehe ich den Toni jeden Tag in der Kraftkammer“, berichtete der Verteidiger. Aber irgendwie sei dies aus seiner Sicht auch folgerichtig. Er glaube, das sei dieser Hunger, den sie von klein auf hätten, sie wollten immer mehr, immer mehr, das Beste aus sich rausholen. Eine Mentalität wie einst Oliver Kahn (52), als er noch die Pfosten des FCB hütete. „Ich glaube, sonst wären wir heute nicht da und würden diese Erfolge einfach haben“, meinte Alaba.

Der gebürtige Greifswalder Kroos kommt aus der Jugend von Hansa Rostock und spielte in der Bundesliga für die Bayern und unter Jupp Heynckes (76) auch für Bayer 04 Leverkusen. Nach dem Erfolg bei der WM 2014 in Brasilien wechselte Kroos nach Spanien. Aktuell führen Alaba und Kroos mit Real Madrid die spanische Tabelle an. Auf Platz neun steht der kriselnde FC Barcelona, der jedoch ein Spiel weniger hat. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.