NRW-Sturmticker Zug mit Ast kollidiert – Fernverkehr Köln-Koblenz beeinträchtigt

„Sage ich natürlich nicht“ Fan beleidigt Max Kruses Freundin, der wütet bei Instagram

Berlin – Dicker Instagram-Zoff rund um Max Kruse (33). Weil ein Nutzer seiner Freundin beleidigende Nachrichten geschrieben hatte, teilte der Topscorer von Union Berlin am Donnerstag (6. Mai) in seiner Instagram-Story gegen den anonymen Kritiker aus.

  • Instagram-Ärger um Max Kruse
  • Kruse schießt nach Beleidigung gegen Freundin gegen Instagram-Nutzer
  • Kruse ruft Follower nach Instagram-Streit zur Vernunft auf

In mehreren Videos schoss Kruse, der bei Instagram immer wieder mit deutlichen Ansagen auffällt, mit Beleidigungen zurück und provozierte damit eine überraschende Reaktion.

Max Kruse macht Beleidigung gegen seine Freundin öffentlich

Zunächst postete der frühere Nationalspieler einen Screenshot der Nachrichten an seine Freundin, dann nahm er zu den Beleidigungen Stellung und wurde seinerseits ausfallend.

„Das ist dumm“, legte Kruse los und wurde dann deutlich: „Ich muss aufpassen, was ich sage, sonst würde ich sagen, dass es ein absoluter H***nsohn ist – aber das sage ich natürlich nicht – der seine dicken Eier wohl irgendwo liegengelassen hat.“

Max_Kruse_Union_Werder

Max Kruse, hier am 24. April im Zweikampf mit Christian Groß, siegte zuletzt mit Union Berlin gegen Werder Bremen.

Kruse forderte außerdem: „Man sollte einfach vorher nachdenken, bevor man sowas schreibt. Lass meine Freundin aus dem Spiel.“

Max Kruse lässt Entschuldigung nach Beleidigung gegen Freundin kalt

Mit den drastischen Worten provozierte Kruse offenbar zahlreiche Reaktionen. Eine davon: Einsicht des verärgerten Fußballfans, der sich beim Union-Profi, nicht allerdings bei dessen Freundin entschuldigte.

Er sei Bremen-Fan und wegen Kruses damaligem Abgang und Union Berlins Sieg gegen Werder Bremen am vergangenen Bundesliga-Spieltag frustriert. Er bitte daher um Entschuldigung. Auch das stieß Kruse übel auf.

Instagram_Kruse_Entschuldigung

Die Entschuldigung eines Instagram-Nutzers nach seiner Schimpftirade wollte Max Kruse am Donnerstag (6. Mai) nicht annehmen.

Er zeigte die Nachricht erneut per Screenshot und schrieb dazu: „Ganz ehrlich, ich scheiß auf deine Entschuldigung. Wofür entschuldigst du dich bei mir? Wenn du dich bei jemandem entschuldigen solltest, dann bei meiner Freundin.“

Max Kruse ruft Fans nach Instagram-Streit zur Vernunft auf

Weil Kruse den Nutzernamen in beiden Screenshots nicht zensiert hatte, hagelte es offenbar böse Nachrichten von etlichen Kruse-Followern an den User. Kruse sah sich zu weiteren Ansagen in seinen Stories gezwungen.

„Das Letzte, was ich zu dem Thema zu sagen habe: Ich glaube, solche Menschen, die Hass im Netz verbreiten, merken leider immer erst was sie tun, wenn sie selbst beleidigt werden“, legte er los, rief dann allerdings auch seine Fans zur Vernunft auf.

„Aber was ich sagen muss: Wir sollten nicht denselben Fehler machen wie diese Menschen. Morddrohungen und jeder Hass sind völlig fehl am Platz. Ich glaube er hat seine Lektion gelernt, lasst es gut sein. Wenn wir genau dasselbe machen wie er, sind wir nicht besser als er.“ (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.