Turbulenter Werder-Start Markus Anfang zieht erste Bilanz: „War nicht langweilig“

Markus Anfang gestikuliert beim Spiel von Werder Bremen beim 1. FC Nürnberg am Spielfeldrand.

Markus Anfang, hier am 5. November 2021 im Spiel von Werder Bremen beim 1. FC Nürnberg, hat nach seinen ersten Monaten Bilanz gezogen.

Markus Anfang ist seit Sommer Cheftrainer bei Werder Bremen und hat die Mission, die Hanseaten wieder in die Bundesliga zu führen. Bei Werder fühlt sich der 47-Jährige eigenen Angaben nach bislang wohl.

Bremen. Vor dem 14. Spieltag in der Bundesliga rangiert Markus Anfang mit Werder Bremen auf dem achten Tabellenplatz. Der Abstand auf den Relegationsplatz, den der SC Paderborn belegt, beträgt derzeit fünf Punkte.

„Es macht mir riesig Spaß. Und es war auch nicht langweilig in diesen fünf Monaten, zu keiner Phase“, resümierte Anfang im Interview mit der „Bild“ über seine bisherige Zeit bei Werder Bremen.

Markus Anfang zieht positives Zwischenfazit bei Werder Bremen

„Ich war viel im Büro und auf dem Trainingsplatz“, erklärte der von Teilen der Fans bereits angezählte Werder-Coach und betonte: „Es gab daher wenig Freizeit.“

Alles zum Thema Markus Anfang
  • Nach Skandal-Aus Markus Anfang startet Aufstiegs-Mission – Ex-FC-Verteidiger drückt die Daumen
  • Trainer-Karussell Nach Abstieg in England: Wayne Rooney kehrt an alte Wirkungsstätte zurück
  • Anfang in Dresden Persönliche Vorfälle Grund für Impfpass-Affäre – Fans zwischen Schock und Zuversicht
  • „Ich habe Gespräche geführt“ Nach Impfpass-Skandal: Anfang schon nächste Saison bei neuem Klub?
  • Markus Anfang Harte-Kritik an „Sportstudio“-Auftritt – aber Spieler glaubt an Trainer-Rückkehr
  • Nach Impfpass-Skandal Werder-Boss Baumann zu Anfang-Entschuldigung:„Muss jeder Verein für sich bewerten“
  • Nach ZDF-Auftritt Fans und Experten sauer über Markus Anfang: „Zu logischem Denken nicht fähig“
  • „Bin kein krimineller Mensch“ Impfpass-Skandal: Anfang entschuldigt sich und bittet um „zweite Chance“
  • Hammer-Strafe für Impfpass-Fälschung DFB-Sportgericht sperrt Markus Anfang
  • Corona Handel mit gefälschten Impfpässen boomt – ein Bundesland trauriger Spitzenreiter

In Bremen werde er häufig angesprochen. „Die Leute sind dabei sehr freundlich“, berichtete Markus Anfang und führte aus: „Speziell in meiner Hausgemeinschaft. Ganz am Anfang habe ich eine gebastelte Karte mit einem Foto von mir und ein paar netten Sätzen im Briefkasten gefunden.“ Diese habe er „bei Spielen immer als Glücksbringer in der Tasche“.

Die Menschen in Bremen finde er daher „sehr angenehm. Im Restaurant oder an der Schlachte lassen sie dich in Ruhe essen und trinken und wünschen dir dezent alles Gute. Das passt“, so Anfang. (F.N.)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.