Schon wieder KVB-Drama Mann von Bahn erfasst: Reanimation am Unfallort in Köln

„Was geht nur in deinem Kopf vor?“ Jens Lehmann verwirrt alle mit Nachricht an Joachim Löw

Jens Lehmann steht im Dortmunder Stadion.

Jens Lehmann als TV-Experte in Dortmund am 14. April 2021.

Vor dem Länderspiel gegen Liechtenstein wurde Ex-Bundestrainer Joachim Löw verabschiedet. Ex-Nationalkeeper Jens Lehmann schrieb deshalb bei Twitter eine sehr verwirrende Nachricht.

Wolfsburg. Jens Lehmann (52) war wohl schon immer kein einfacher Charakter. Mal hat er sich mit einem Balljungen angelegt und hinter die Bande gepinkelt. Dann kam er im Hubschrauber zum Training, klaute einem Fan die Brille und musste sich wegen Steuerhinterziehung und Raserei verantworten. Es folgten wirre Aussagen zu Thomas Hitzlspergers Homosexualität und schließlich die Behauptung, Dennis Aogo sei bei Sky nur der „Quotenschwarze“.

Wenn sich der frühere Keeper äußert oder etwas in den Sozialen Netzwerken schreibt, geht es meistens schief. So auch wieder am Donnerstagabend (12. November 2021). Noch während das Länderspiel gegen Liechtenstein (9:0) lief, in dessen Vorfeld der Ex-Bundestrainer verabschiedet wurde, sendete Lehmann über Twitter eine Nachricht an Joachim Löw (61).

„Auf Wiedersehen Jogi. Meine Empfehlung in 2006 resultierte in 15 Jahren beim DFB-Team. Heute bist du verabschiedet worden, habe ich gesehen. So ändern sich die Zeiten.“

Wollte er etwa damit ausdrücken, dass Löw nur 15 Jahre Bundestrainer war, weil sich Löw zusammen mit dem damaligen Bundestrainer Jürgen Klinsmann (57) vor der WM 2006 für Lehmann und gegen Oliver Kahn (52) entschieden hat? Und was sollte der Zusatz: „So ändern sich die Zeiten“?

Die User reagierten irritiert und warfen dem 61-maligen Nationalspieler Größenwahn vor. „Löw hat dir ganz sicher nicht deine Karriere zu verdanken“ schrieb ein User. Oder: „Schwere Wahrnehmungsstörung.“ In eine ähnliche Richtung ging die Antwort: „Ich ich ich ich ich ich ich ich ich ich ich ich ich ich ich ich ich.“

Vielleicht hatte der Keeper auch nur zu heftig seinen 52. Geburtstag am Mittwoch gefeiert. Andere Nutzer posteten Fragezeichen, einer schrieb: „Kahn war immer besser als du.“ Einer merkte an: „Was um alles in der Welt geht in deinem Kopf vor???“. Ein User wünschte sich: „Einmal mit Jens Lehmann kiffen“.

Twitter-Spaß: Ließ Jens Lehmann die Mauer fallen?

Viele machten sich einen Spaß daraus, Lehmann weitere Leistungen zuzuschreiben. Hier eine beispielhafte Auswahl:

  • „Helmut Rahn wurde ja auch von Jens Lehmann entdeckt“
  • „Schon krank, wie auf Empfehlung von Jens Lehmann damals die Mauer gefallen ist“
  • „Ohne Jens Gerhard Lehmann wäre Deutschland 2014 nicht Weltmeister geworden, hätte Michael Jordan keine 6 NBA-Titel gewonnen, hätte Arsenal niemals 5 aufeinander folgende englische Meisterschaften gewonnen… oh wait“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.