Knallhart-Liga komplettSchalke, Hertha, HSV – und 11.844 Kilometer: Das erwartet Fortuna

Fans von Fortuna Düsseldorf schwenken am 30. April 2023 beim Zweitliga-Spiel gegen den Karlsruher SC ihre Fahnen.

Fans von Fortuna Düsseldorf am 30. April 2023 beim Zweitliga-Spiel gegen den Karlsruher SC.

Auf Fortuna Düsseldorf warten in der neuen Saison der 2. Bundesliga 17 spannende Gegner. Jetzt ist auch klar, wie weit die Düsseldorfer Fans zu den Auswärtsspielen reisen müssen.

von Anton Kostudis (kos)

Nun ist es amtlich: Nach den Relegations-Duellen um den Auf- und Abstieg ist das Teilnehmerfeld der 2. Bundesliga fix. Bedeutet: Auch Fortuna Düsseldorf und Chefcoach Daniel Thioune (48) wissen genau, was in der neuen Saison auf sie zukommt. Und zwar einiges!

Mit den Erstliga-Absteigern Hertha BSC und dem FC Schalke 04 bereichern zwei klangvolle Namen die Liga. Und auch der HSV wird nach seinem neuerlichen Relegations-Drama in sein mittlerweile sechstes Zweitliga-Jahr gehen.

Fortuna Düsseldorf: Attraktives Teilnehmerfeld in 2. Bundesliga

Damit ist schon mal klar: Für den großen Traum von der Bundesliga-Rückkehr wird Fortuna wohl vor allem die genannten drei dicken Brocken aus dem Weg räumen müssen. Zumal die Düsseldorfer in Liga zwei nach wie vor noch auf einen Sieg gegen Hertha (fünf Unentschieden, drei Niederlagen) und den HSV (vier Unentschieden, zwei Niederlagen) warten.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Damit nicht genug: Traditionsklubs wie Hannover 96 oder der 1. FC Nürnberg, die beide eine komplett verkorkste Spielzeit im Unterhaus hingelegt haben, werden ohne Zweifel alles daran setzen, in der neuen Saison wieder in anderen Tabellenregionen unterwegs zu sein. Dort nämlich, wo sich neben Fortuna gefestigte und eingespielte Truppen wie der SC Paderborn, Karlsruher SC oder auch der in der Rückrunde bärenstarke FC St. Pauli sich derzeit bewegen.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Mit Eintracht Braunschweig, Hansa Rostock und dem 1. FC Kaiserslautern hielten alle drei Aufsteiger in der abgelaufenen Saison die Klasse, werden auch in Zukunft ein denkbar unangenehmer Gegner sein.

Und dann sind da noch die Liga-Duelle mit Thiounes Herzensklub VfL Osnabrück. Die Lila-Weißen feierten in einem echten Herzschlag-Finale die Rückkehr in die zweite Liga, folgten der Wundertüte SV Elversberg, die aus der Regionalliga den Durchmarsch ins Unterhaus schafften.

Fortuna Düsseldorf: Auswärts-Fans müssen 11.844 Kilometer reisen

Ebenfalls sicher ist nun, wie weit die Düsseldorfer Auswärts-Fans in der kommenden Saison reisen müssen. Wer das Thioune-Team bei allen 17 Partien in der Fremde unterstützt, muss 11.844 Kilometer zurücklegen. Das sind etwa 1000 Kilometer weniger als in der Vorsaison (12.910) – unter anderem fällt die 559 Kilometer weite Fahrt zum SSV Jahn Regensburg weg. Auch die 506 Kilometer nach Heidenheim müssen nicht mehr bewältigt werden. Während der Jahn abstieg, feierte der 1. FCH als Meister den umjubelten Aufstieg in die Bundesliga.

War in der Vorsaison die Anreise nach Paderborn mit 168 Kilometern noch die kürzeste für die Fortuna-Fans, gibt es nun ein Gastspiel quasi „um die Ecke“: So müssen die Düsseldorfer für die Auswärts-Partie beim FC Schalke 04 lediglich 50 Kilometer zurücklegen. So viel beträgt die Distanz zwischen der Merkur-Spiel-Arena und der Veltins-Arena in Gelsenkirchen.

Die weiteste Auswärts-Reise führt derweil abermals an die Ostsee: 574 Kilometer muss der Fortuna-Tross für das Spiel beim FC Hansa Rostock zurücklegen.