Regisseur und Intendant Jürgen Flimm ist tot – in Köln groß geworden

Er sitzt auf der Bank Trainerfrage: Schalke präsentiert Lösung für wichtiges Spiel bei der Hertha

Co-Trainer Matthias Kreutzer FC Schalke 04

Matthias Kreutzer am 14. Oktober 2022 als Co-Trainer beim FC Schalke.

Wer sitzt am Sonntag auf der Schalker Bank? Das ist die große Frage nach dem Aus von Trainer Frank Kramer gewesen. Jetzt gibt es eine Lösung. 

Wer beerbt Trainer Frank Kramer nach dessen Aus beim FC Schalke 04? Die große Trainer-Frage wird Schalke wohl noch ein paar Tage beschäftigen. Denn ein Nachfolger hat noch nicht unterschrieben.

Doch für das nächste Bundesligaspiel am Sonntag, 23. Oktober 2022 um 17.30 Uhr bei Hertha BSC ist eine Lösung gefunden.

Interimslösung auf Schalke gefunden

Die Schalker teilten am Donnerstag (20. Oktober) mit: „Die sportliche Leitung des FC Schalke 04 hat in Abstimmung mit dem Gesamtvorstand entschieden, dass Matthias Kreutzer das Team Sonntag beim Auswärtsspiel gegen Hertha BSC (17.30 Uhr) als Interimstrainer betreuen wird.“

Alles zum Thema VfL Bochum

Der 39-Jährige trug bereits in der vergangenen Saison beim Gastspiel in Ingolstadt (3:0) die Verantwortung. Unterstützt wird Kreutzer rund um das Spiel vom gesamten Trainer-Team um Mike Büskens, Beniamino Molinari und Simon Henzler.

Die offizielle Begründung für diese Personalwahl: „Das Trainer-Team angeführt von Matthias Kreutzer wird die Mannschaft in der kurzen Zeit, die zur Verfügung steht, bestmöglich auf das wichtige Spiel in Berlin vorbereiten. Wir werden für die Entscheidung über die Neubesetzung auf der Position des Chef-Trainers im Sinne des Clubs alle Optionen, die sich uns auch kurzfristig bieten, intensiv prüfen. Das ist unsere Verantwortung gegenüber den 165.000 Mitgliedern und Millionen von Fans.“

Heißt: Ein neuer Coach ist noch nicht gefunden, die Schalke wollen hier nichts überstürzen. Die Erklärung des Klubs finden Sie hier auf Twitter:

Als Favorit auf den Posten gilt Thomas Reis (49), der vor einem Monat beim VfL Bochum beurlaubt worden war, dort aber auch noch unter Vertrag steht. Der 49-Jährige sollte schon im Sommer vom VfL zu Schalke wechseln. Dies scheiterte damals jedoch an seiner Beschäftigung bei den Bochumern, bei denen nun Thomas Letsch (54) Chefcoach ist.

Eigentlich wollten die Königsblauen mit Kramer auch das Spiel in Berlin bestreiten, doch nach der peinlichen Pokal-Pleite beim 1:5 gegen Hoffenheim, zog der Verein die Reißleine.

In Berlin steht nun ein wichtiges Spiel an: Kann Schalke den freien Fall stoppen? Zuletzt gab es in der Bundesliga vier Niederlagen in Serie. In der Tabelle steht der Traditionsverein nach zehn Spielen auf Platz 17 mit nur sechs Punkten. Nur der VfL Bochum ist schlechter (vier Punkte).

Kreutzer leitete am Donnerstag das Training am Nachmittag beim FC Schalke. Dass es mit der Verpflichtung eines neuen Trainers nicht bis zum Spiel in Berlin geklappt hat, könnte daran liegen, dass Reis erst aus seinem noch gültigen Vertrag beim VfL Bochum kommen muss.

Laut Sport1 wurde zudem Bruno Labbadia angefragt, der aber abgesagt haben soll. Fakt ist, der neue Trainer findet keinen Platz im Paradies: Schalke hat kaum finanziellen Spielraum und der Kader hat seine Bundesligatauglichkeit noch nicht unter Beweis stellen können. Viele im Umfeld haben Angst vor dem erneuten Abstieg. Ob den Fans diese Angst einer nehmen kann?(ubo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.