Vor Bundesliga-Gipfel Bayern-Keeper crasht TV-Übertragung von Sky am Spielfeldrand

Sven Ulreich steht beim Aufwärmprogramm vor dem Spiel des FC Bayern gegen Borussia Dortmund plötzlich mitten in der TV-Übertragung von Sky mit Sebastian Hellmann und Lothar Matthäus.

Sven Ulreich (r.) steht beim Aufwärmprogramm vor dem Spiel des FC Bayern gegen Borussia Dortmund am Samstag (23. April 2022) plötzlich mitten in der TV-Übertragung von Sky mit Sebastian Hellmann (l.) und Lothar Matthäus.

Mitten in der TV-Übertragung von Sky vor dem Bundesliga-Gipfel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund platzte plötzlich Sven Ulreich in die Vorberichte. Der merkte zunächst gar nicht, was Sache war.

Voller Fokus auf den Bundesliga-Gipfel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund (3:1) am Samstagabend (23. April 2022) – auch bei Sky. Schließlich steht kein Spiel der Saison so im Fokus wie das Duell zwischen den beiden Spitzenteams, diesmal sogar mit der Meisterfeier nach dem Bayern-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten.

Kein Wunder, dass der Pay-TV-Sender das Top-Spiel schon mit umfassender Vorberichterstattung begleitete, inklusive Interviews mit Philipp Lahm (38) und Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev (25). Doch ein Mann war vor dem Spiel voll im Tunnel – und crashte dabei auch die Übertragung bei Sky.

Sven Ulreich bei Sky-Übertragung vor Bayern - BVB im Fokus

Eine knappe halbe Stunde vor Spielbeginn tauchte der Münchner Ersatzkeeper Sven Ulreich (33) plötzlich im Bild auf, stand direkt neben Moderator Sebastian Hellmann (54) und Experte Lothar Matthäus (61), deren TV-Pult neben der Eckfahne postiert war. Allerdings: Ulreich war nicht als Überraschungs-Gast für ein Statement gekommen, sondern nur, um eine Ecke zu treten.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
  • DAZN Satte Preiserhöhung zur neuen Saison – hier kommt es für Fußballfans sogar noch härter
  • Trainer-Karussell Nach zähem Ringen um Abfindung: PSG versüßt Pochettino den Abschied
  • Kurioser Rekord für die Ewigkeit FC hat historische Bestmarke in der Bundesliga aufgestellt 
  • FC legt wieder los Tests, Trainer-Verstärkung, Baustelle: So läuft der Baumgart-Start
  • Bierpreise in Bundesliga-Stadien Aufsteiger übertrifft sogar Bayern München – FC im Mittelfeld
  • Bundesliga-Kommentar Klubs ohne Chance: Diesen Kampf kann die Liga nicht gewinnen
  • „Dann verabschieden wir uns von dem Spieler“ 14 FC-Verträge laufen aus: Bosse basteln neues Gehaltsgefüge
  • „Streben längere Zusammenarbeit an“ Der FC-Streich? Baumgart & Keller erklären Kölns neuen Trainer-Plan
  • Irre Bundesliga-Premiere Ex-Ultra neuer Hertha-Präsident – Erfolgs-Boss ohne Chance
  • Trainer-Verlängerung & Kader-Planung Das sagen Baumgart und Keller zum FC-Start

Gerade, als Matthäus zum Vergleich der beiden Super-Stürmer Robert Lewandowski (33) und Erling Haaland (21) angesetzt hatte, griff ausgerechnet der Torwart ein. Er legte sich den Ball an der Eckfahne seelenruhig zurecht, um Platzhirsch Manuel Neuer (36) warmzuschießen.

Manuel Neuer pflückt Ecke von Sven Ulreich locker runter

Erst als Matthäus seine Ausführung unterbrach und gemeinsam mit Hellmann über die Szene schmunzelte, merkte auch Ulreich, was Sache war. Mit beschwichtigender Geste schickte er ein kurzes „Sorry“ an das lachende Sky-Duo, das kurzerhand dazu überging, die Eckball-Vorbereitungen genauer unter die Lupe zu nehmen.

„Jetzt steht er unter Druck, die ganze Welt schaut zu“, scherzte Hellmann mit Blick auf die weit über 200 Länder, in denen das Vorzeige-Duell der Bundesliga live übertragen wird.

Weder Ulreich mit einer schulbuchmäßigen Ecke noch Neuer, der den Ball souverän aus der Luft pflückte, ließen sich davon allerdings beeindrucken. Für weitere hohe Hereingaben entfernte sich der Ersatztorwart im Anschluss dennoch lieber einige Meter aus dem Rampenlicht. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.